Alcatel-Lucent erhält bindendes Angebot von Permira über 1,5 Milliarden Dollar für Verkauf der Genesys-Sparte

Oktober 20 13:45 2011 Print This Article

– Die Neupositionierung von Alcatel-Lucent schreitet mit dem Abschluss der strategischen Evaluierung der Sparten Genesys und Enterprise fort.
– Exklusive Verhandlungen über den Verkauf des Bereichs für Kundenservicelösungen von Genesys an ein Unternehmen, das zum Besitz von Permira gehört. Der Abschluss ist für Ende 2011 oder Anfang 2012 geplant.
– Alcatel-Lucent behält die Enterprise-Sparte, um das Engagement bei der Weiterentwicklung von Netzen und der Anwendungsbereitstellung für Unternehmenskunden, Netzbetreiber und strategische Industrien weiterhin zu stärken.

München, 20. Oktober 2011 – Alcatel-Lucent (Euronext Paris und NYSE: ALU) gibt bekannt, dass es ein bindendes Angebot über 1,5 Milliarden Dollar für den Verkauf der Genesys-Sparte von einem Unternehmen erhalten hat, das dem Finanzinvestor Permira gehört. Der Abschluss wird für Ende 2011 oder Anfang 2012 erwartet. Er unterliegt der Zustimmung des Committee on Foreign Investment in the United States (CFIUS) und den erforderlichen Genehmigungsverfahren und Beratungen in den verschiedenen Ländern. Der Verkaufspreis von 1,5 Milliarden Dollar wird in bar auf Debt/Cash-free-Basis entrichtet.

Genesys, das im Jahr 2010 einen Umsatz von circa 500 Millionen Dollar erwirtschaftet hat, ist ein renommierter, weltweit führender Anbieter von Kundenservicesoftware und Contact Center-Lösungen für Unternehmen. Im Rahmen des geplanten Abschlusses werden die weltweit etwa 1.800 Mitarbeiter, das Managementteam und die bestehende Geschäftsstruktur beibehalten, um die nahtlose Kontinuität mit Kunden und anderen Partnern sicherzustellen.

Ben Verwaayen, CEO von Alcatel-Lucent, erklärt hierzu: „Wir haben die Evaluierung unserer strategischen Optionen für die Sparten Enterprise und Genesys positiv abgeschlossen. Durch die geplante Übernahme von Genesys durch Permira ist der weitere Erfolg der Sparte sichergestellt. Bei Enterprise sind wir zu dem Schluss gekommen, dass dessen Erhalt und Ausbau das Beste für Alcatel-Lucent und unsere Kunden ist. Wir haben uns dafür entschieden, die natürlichen Verbindungen, die zwischen den Enterprise- und Carrier/Betreiber-Kunden bestehen, zu nutzen und proaktiv die Stärken und das Momentum von Enterprise bei Unified Communications und Data Networking mit ihnen einzusetzen.“

„Genesys ist einer der weltweit führenden Anbieter im Bereich Kundenservicesoftware und Contact Center-Lösungen. Wir freuen uns über das langfristige Wachstumspotenzial der Sparte“, erklärt Brian Ruder, Partner bei Permira. „Mit einer herausragenden Marke, differenzierten Technologien und einer Blue-Chip-Kundenbasis ist Genesys hervorragend positioniert, um die Vorteile der positiven Entwicklungen in seinen Wachstumsmärkten auch weiterhin nutzen zu können.“

Genesys und Enterprise werden beide weiterhin enge Geschäftsbeziehungen unterhalten, wozu auch eine gemeinsame Entwicklungsvereinbarung und der gegenseitige Zugriff auf das Produktportfolio gehört.

Über Permira
Permira ist ein europäisches Private-Equity-Unternehmen mit weltweiter Präsenz. Mit Permiras Fonds, die aus Pensionskassen und anderen Einrichtungen stammen, werden langfristige Investitionen in Unternehmen mit dem Ziel getätigt, deren Leistungen zu transformieren und für nachhaltiges Wachstum zu sorgen. Die Firma, die 1985 gegründet wurde, berät Fonds mit einem gebundenden Gesamtkapital von rund 30 Milliarden $. Während der vergangenen 26 Jahre haben die Permira Fonds fast 200 Private Equity Investitionen getätigt. Seit 1997 waren 32 % der Permira Fonds Investitionen in den Kernbereichen von Technologie, Medien und Telecom.
Weitere Informationen finden Sie auf www.permira.com.

SAFE HARBOR FOR FORWARD LOOKING STATEMENTS
Except for historical information, all other information in this press release consists of forward-looking statements within the meaning of the US Private Securities Litigation Reform Act of 1995, as amended. These forward looking statements include statements regarding the future chances of success for the exclusive negotiations described above and the future of our Enterprise and Genesys businesses. Words such as „enable,“ „flourish,“ „leverage,“ „enhancing,“ „synergies,“ „apply,“ „momentum,“ „trends,“ „potential,“ „positioned,“ variations of such words and similar expressions are intended to identify such forward-looking statements which are not statements of historical facts. These forward-looking statements are not guarantees of future performance and involve certain risks, uncertainties and assumptions that are difficult to assess. Therefore, actual outcomes and results may differ materially from what is expressed or forecasted in such forward-looking statements. These risks and uncertainties are based upon a number of important factors including, among others: our ability to finalize the negotiations, obtain the necessary regulatory approvals and consultations and close the described transaction, to continue to operate the Enterprise business successfully and other factors related to our ongoing operations. For a more complete list and description of the risks and uncertainties Alcatel-Lucent faces, refer to Alcatel-Lucent’s Annual Report on Form 20-F for the year ended December 31, 2010, as well as other filings by Alcatel-Lucent with the French Autorité des marchés financiers and the US Securities and Exchange Commission. Except as required under the US federal securities laws and the rules and regulations of the US Securities and Exchange Commission, Alcatel-Lucent disclaims any intention or obligation to update any forward-looking statements after the distribution of this presentation, whether as a result of new information, future events, developments, changes in assumptions or otherwise.

Über Alcatel-Lucent (Euronext Paris und NYSE : ALU)
Weltweit ein geschätzter Partner von Diensteanbietern, Unternehmen, strategisch wichtigen Branchen und Behörden, ist Alcatel-Lucent ein Marktführer im Mobilfunk, im Festnetz, bei IP-Technik und bei optischenTechnologien. Das Unternehmen sieht sich als Pionier, wenn es um Anwendungen und Dienstleistungen geht. Zu Alcatel-Lucent gehören die Bell Labs, eine der weltweit bedeutendsten Hochburgen für Forschung und Innovation in der Kommunikationsbranche. Alcatel-Lucent ist in mehr als 130 Ländern präsent, verfügt über ein sehr erfahrenes Servicesteam und ist damit weltweit ein lokaler Partner für ihre Kunden. Alcatel-Lucent erzielte 2010 einen Umsatz von 16 Milliarden Euro, ist in Frankreich eingetragen und hat ihre Zentrale in Paris. Weitere Informationen über Alcatel-Lucent sind im Internet unter http://www.alcatel-lucent.com und im Blog http://www.alcatel-lucent.com/blog sowie über Twitter http://twitter.com/Alcatel-Lucent erhältlich.

Kontakt:
Alcatel-Lucent Enterprise
Beate Kaube
Siemensstr.3
63263 Neu-Isenburg
beate.kaube@alcatel-lucent.com
+49 (0) 89 ? 451 25 90
http://www.alcatel-lucent.com

view more articles

About Article Author