Oranier Küchentechnik: Rekordbesuch auf der area30 – positive Messe-Bilanz

Oktober 24 11:42 2011 Print This Article

Überzeugender Auftritt in Löhne – Highlights waren die Flächeninduktion, Geschirrspüler-Upgrades und Design-Dunstabzugshauben

Gladenbach. – Die Oranier Küchentechnik GmbH zieht eine sehr positive vorläufige Bilanz des Messejahres 2011. Auf der unter diesem Namen erstmalig stattfindenden Orderfachmesse area30 in Löhne überzeugte das Unternehmen den deutschen und internationalen Küchenfachhandel mit einem sowohl von den Kunden als auch den Mitbewerbern gelobten Messeauftritt und registrierte die bisher größte Resonanz aller Zeiten.

„Jeder dritte Fachbesucher fand den Weg an unseren Messestand und konnte sich über die zahlreichen Produktneuheiten aus erster Hand informieren“, fasst Nikolaus Fleischhacker, Geschäftsführer des traditionsreichen Unternehmens aus dem hessischen Gladenbach, die Situation vor Ort in Ostwestfalen zusammen. „Auf besonders großes Interesse stieß die von uns in diesem Jahr erstmals präsentierte Flächeninduktion mit bis zu sechs Kochzonen, die ab sofort lieferbar ist. Hierbei ist besonders hervorzuheben, dass die Kochzonen annähernd rechteckig sind, sodass es zwischen den gebrückten Induktions-Flächen so gut wie keine kalten Stellen gibt.“

Aufsehenerregend waren auch das kostenlose Upgrade aller Geschirrspüler auf A+AA und die neuen Modelle mit drei Spülebenen – inklusive herausnehmbarer Besteckschublade – sowie ein vollintegriertes Gerät mit der Effizienzklasse A++AA. Großen Anklang bei den Facheinkäufern fanden zudem die designorientierten Dunstabzugshauben – von den neuen Kopffrei-Modellen Meba und Lina über leistungsstarke Deckenlüfter bis hin zu den Schublüftern mit Fernbedienung.

Von Premium bis Preiseinstieg: Innovationen auf breiter Front

Innovationen beschränkten sich aber nicht auf den Premium-Bereich. Auch im Preiseinstiegs-Sektor überzeugte Oranier mit zahlreichen Produktneuheiten in Top-Fachhandelsqualität: Einbau-Backöfen mit versenkbaren Knebeln und Touch-Control-Bedienung, Geschirrspüler mit vorbildlicher Energieeffizienz – und Induktions-Kochfelder mit diversen Extras und hohem Bedien-Komfort.

„Dieser Messe-Jahrgang“, so Nikolaus Fleischhacker, „übertrifft jetzt schon alle Erwartungen und wird als ein Meilenstein in die Firmengeschichte eingehen. Der eingeschlagene Weg – A-Marken-Qualität zu B-Preisen – hat offensichtlich den Nerv der Branche getroffen und bestärkt uns darin, unseren Fachhandelspartnern auch weiterhin eine attraktive Margen-Garantie zu geben, die sich über das gesamte Sortiment erstreckt.“

Weitere Informationen auch unter www.oranier.com

Die Oranier-Gruppe besteht aus zwei eigenständigen Gesellschaften – der Oranier Heiztechnik GmbH und der Oranier Küchentechnik GmbH – und fertigt Heiz- und Haushaltsgeräte. Hierzu zählen Kaminöfen und Gasheizgeräte ebenso wie Herde und Backöfen, Kühl- und Gefriergeräte, Dunstabzugshauben, Mikrowellen und Geschirrspüler.

Die Anfänge des Unternehmens reichen bis in das Jahr 1607 zurück. Ab 1915 wurden von der damaligen Frank AG in Dillenburg Heiz- und Kochgeräte unter dem Markennamen Oranier vertrieben. 1994 kam es zur Neugründung der Oranier Heiz- und Kochtechnik GmbH durch Nikolaus Fleischhacker als geschäftsführenden Gesellschafter.

Heute vertreibt Oranier sein breit gefächertes Produktprogramm bundesweit über ein flächendeckendes Fachhändlernetz und verkauft seine Geräte auch ins benachbarte Ausland. Zudem unterhält das Unternehmen eine eigene Vertriebsniederlassung in Österreich. Das Unternehmen hat seinen Sitz im hessischen Gladenbach und ist Mitglied des HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V.

Kontakt:
Oranier Küchentechnik GmbH
Nikolaus Fleischhacker
Weidenhäuser Str. 1-7
35075 Gladenbach
oranier@dr-schulz-bc.de
+49 (0)6462-923-0
http://www.oranier.com

view more articles

About Article Author