FactoryTalk VantagePoint 4.0: Zugriff auf Produktionsdaten in Microsoft SharePoint

Januar 24 13:22 2012 Print This Article

Neue Version der Business Intelligence Software unterstützt Performance-Initiativen in der Produktion; vereinfachte Konfiguration ermöglicht datengestützte Entscheidungen

Haan-Gruiten, 24. Januar 2012 – Rockwell Automation stellt mit FactoryTalk VantagePoint 4.0 die neue Version seiner Business Intelligence Software mit direkter Integration in Microsoft SharePoint 2010 vor. Das Einbinden zusätzlicher Datenquellen, die Integration innerhalb der FactoryTalk-Produktfamilie und erweiterte Konfigurations- und Reporting-Tools zeichnen die neue Version aus. So lassen sich Zeit- und Kostenaufwand sowie Komplexität bei der Entwicklung aussagekräftiger Reports, der Visualisierung und Analyse von Fertigungsprozessen reduzieren und die Leistung von Manufacturing-Intelligence-Anwendungen verbessern. Unternehmen erhalten damit Zugriff auf Produktionsdaten und zahlreiche weitere Funktionen wie Business Intelligence, Collaboration und Kommunikationsoptionen, die üblicherweise nicht in einem Echtzeit-Fertigungsvorgang zu finden sind.

FactoryTalk VantagePoint erstellt Verbindungen zu den unterschiedlichsten Datenquellen: zu Echtzeit-Informationen, historischen und relationalen Daten sowie Transaktionsdaten. Damit fungiert die Software als einheitliche Ressource, um Informationen abzurufen, zusammenzustellen und miteinander zu verknüpfen. Das Programm versorgt Anwender auf allen Unternehmensebenen mit Informationen aus webgestützten Dashboards sowie Reports zu Leistungsindikatoren aus verschiedenen Fertigungs- und Business-Systemen. Hersteller können damit ihre Produktion effizienter und ohne Zeitverlust steuern.

FactoryTalk VantagePoint 4.0 bietet erweiterte Integration und einen vorkonfigurierten Reporting-Inhalt für Logix-programmierbare Steuerungen, FactoryTalk Historian, FactoryTalk Metrics und FactoryTalk EnergyMetrix. Auf diese Weise gestaltet sich das Einrichten von Reports um gängige Anlagenarten schneller und einfacher. Durch vorgefertigte Reports und ein visuelles Modell der Prozessbibliothek macht die neue Version intelligente Fertigung jetzt auch für Anwender der PlantPAx-Prozessautomatisierungssysteme verfügbar. FactoryTalk VantagePoint bietet zudem eine direkte Verbindung mit Datenerfassungs- und Steuerungssystemen von Drittanbietern. Damit können Kunden mit heterogenem Fertigungsbereich bessere Entscheidungen treffen und erhalten einfacheren Zugang zu ihren Daten.

„Fertigungsanlagen erzeugen kontinuierlich wertvolle Daten“, erläutert Kai Bergemann, Product Manager Software EMEA Region bei Rockwell Automation. „Die zusätzlichen Datenquellen und Konfigurations-Tools der neuen FactoryTalk VantagePoint-Version beschleunigen den Zugang zu diesen Informationen. Hersteller können flexibler mit ihren Daten arbeiten und mit einem kleineren Voraus-Investment an Zeit einen höheren Mehrwert aus ihren Produktionsanlagen erzielen.“

Anwender können mit gängigen Tools wie Microsoft Excel Reports erstellen und Daten im FactoryTalk VantagePoint-Portal oder in Microsoft SharePoint ansehen und dabei nützliche Web Parts, Scorecards, Business Intelligence- und andere Collaboration-Tools einsetzen.

„Unsere Business Intelligence- und Collaboration-Lösungen basieren auf gängigen Anwendungen, wodurch sich die Betriebskosten deutlich reduzieren und die Amortisierungszeit erhöht“, erklärt Caglayan Arkan, Worldwide Director, Manufacturing Operation Strategy bei Microsoft. „Durch die Zusammenarbeit mit Rockwell Automation können wir diese vertraute Grundstruktur auf eine Echtzeit-Produktionsumgebung ausweiten, wodurch Komplexität und Kosten von Betriebsberichten erheblich verringert werden können.“

Mit der FactoryTalk VantagePoint-Software lassen sich spezielle Produktionsanforderungen adressieren, wie Berichte zu Ausfallzeitzeiten, Statusverfolgung und Reports von Mehrfachregelungssystemen. Anwender können intuitiv und interaktiv mit den Reports und Dashboards arbeiten und die KPIs betrachten, die datengetriebene Entscheidungen ermöglichen.

Die Anwendung beruht auf einem Produktionsmodell (Unified Production Model – UPM), das eine vereinheitlichte Sicht auf scheinbar unzusammenhängende Fertigungsdaten bietet und einen Kontext für Beziehungen zwischen Geräten, Produkten, Materialien und Menschen im Betrieb herstellt. Das UPM organisiert unterschiedliche Fertigungs- und Unternehmensdaten. FactoryTalk VantagePoint unterstützt eine Vielzahl der führenden Hersteller dabei, ihre Produktivität in Echtzeit zu überwachen und zu steuern, um die werksweite Optimierung voranzutreiben und verbesserte Entscheidungsprozesse für die geschäftlichen Prioritäten – von der Produktqualität bis zum Einsatz der Betriebsmittel – herbeizuführen. Kostensenkungen sind das Ergebnis.

Weitere Informationen zu FactoryTalk VantagePoint finden Sie im Internet unter
http://discover.rockwellautomation.com/mi

Rockwell Automation, Inc, weltgrößter spezialisierter Anbieter von industriellen Automatisierungs- und Informationslösungen, unterstützt seine Kunden dabei, produktiver und nachhaltiger zur produzieren. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Milwaukee, Wisconsin, U.S.A., beschäftigt etwa 21.000 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern.

Folgen Sie Rockwell Automation auf Twitter @ROKAutomationDE

Kontakt:
Rockwell Automation
Ruth Neumann
Düsselberger Straße 15
42781 Haan-Gruiten
49 (0) 2104 960 0

http://www.rockwellautomation.de
rneumann@ra.rockwell.com

Pressekontakt:
HBI GmbH
Susanne Bergmann
Stefan-George-Ring 2
81929 München
susanne_bergmann@hbi.de
+ 49 (0) 89 99 38 87 29
http://www.hbi.de

view more articles

About Article Author