Neuer Fachdienst „Sozialversicherungsrecht“ bei C.H.Neck

Februar 10 16:16 2012 Print This Article

Der Verlag C.H.Beck startet mit seiner Datenbank beck-online sowie in Kooperation mit der Kanzlei Plagemann Rechtsanwälte (Frankfurt a. M.) heute den neuen Fachdienst Sozialversicherungsrecht (FD-SozVR). Als Herausgeber konnte mit Rechtsanwalt Prof. Dr. Hermann Plagemann ein namhafter Spezialist gewonnen werden. Dieser und die Schriftleiterin Rechtsanwältin Stella Schicke, ebenfalls Plagmann Rechtsanwälte, stellen für die Leser des Fachdienstes zusammen, was für die Beratungspraxis im Sozialversicherungsrecht von Bedeutung ist. Abonnenten erhalten den Fachdienst alle 14 Tage als Email.

Dem – mittlerweile etablierten – Fachdienstkonzept von beck-online folgend, werden Herausgeber und Schriftleitung zentrale Entscheidungen kurz kommentieren und dabei deren Bedeutung für die Praxis herausstellen. Weitere wichtige Entscheidungen werden in Leitsätzen dokumentiert, lesenswerte Aufsätze kurz vorgestellt. Aktuelle Nachrichten aus Gesetzgebung, Sozial- und Verbandspolitik und der Rechtsprechung ergänzen den Fachdienst.

Der Fachdienst Sozialversicherungsrecht ist in beck-online integriert. Neu ist aber, dass Bezieher des beck-online-Moduls Sozialrecht PLUS den Fachdienst im Rahmen ihres Moduls erhalten und so – neben der umfassenden Datenbank – hochaktuell über wichtige Entwicklungen aus der Rechtsprechung informiert sind. „Damit tritt neben die Sicherheit einer großen Datenbank die Gewissheit, die aktuellen Trends verfolgen zu können, und zwar so aufbereitet, dass für den Nutzer eine schnelle und praxisorientierte Informationsverarbeitung möglich wird,“ freut sich Simon Hohoff, Leiter des Lektorats elektronisches Publizieren bei C.H.Beck.

Der Fachdienst Sozialversicherungsrecht erscheint alle 14 Tage und kostet 12 EUR monatlich, zzgl. MwSt. monatlich (Mindestbezugsdauer 6 Monate). Für Abonnenten des beck-online Moduls Sozialrecht PLUS ist er kostenlos.

http://beck-online.beck.de/?modid=619

Der Verlag C.H.Beck zählt zu den großen Verlagen in Deutschland. Dafür sprechen über 7.000 lieferbare Werke, rund 50 Fachzeitschriften sowie jährlich mehr als 1.000 Neuerscheinungen und Neuauflagen. Unter ihnen befinden sich renommierte juristische Bücher wie Schönfelder „Deutsche Gesetze“, Palandt „Bürgerliches Gesetzbuch“ sowie die „Neue Juristische Wochenschrift“, aber auch zahlreiche praktische Ratgeber für Verbraucher. Viele der Werke sind zusammen mit umfangreicher Rechtsprechung und mehr als 4.500 Gesetzen digital über beck-online (www.beck-online.de), die mehrfach ausgezeichnete juristische Datenbank des Verlages, abrufbar. Im Web 2.0 ist C.H.Beck unter anderem mit dem beck-blog (www.beck-blog.de) und der beck-community (www.beck-community.de) aktiv.

Kontakt:
Verlage C.H.Beck oHG
Mathias Bruchmann
Wilhelmstraße 9
80801 München
089/38189-266

www.presse.beck.de
Mathias.Bruchmann@beck.de

Pressekontakt:
Verlage C.H.Beck oHG / Franz Vahlen GmbH
Uta Kiechle
Wilhelmstraße 9
80801 München
Uta.Kiechle@beck.de
089/38189-386
http://www.presse.beck.de

view more articles

About Article Author