PagePeel Ad Lotto 6aus49

Softways GmbH überzeugt mit diskriminierungsfreier und unabhängiger Bildungskarte auf Informationsveranstaltung des Niedersächsischen Sozialministeriums

Softways GmbH überzeugt mit diskriminierungsfreier und unabhängiger Bildungskarte auf Informationsveranstaltung des Niedersächsischen Sozialministeriums

(ddp direct)Obertshausen, 15. März 2012. Dirk Ortmann, Geschäftsführer der Softways GmbH, konnte auf der Informationsveranstaltung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration am 6. März 2012 im Behördenhaus Hannover zum Thema Chipkartensysteme beim Bildungs- und Teilhabepaket mit seinem Lösungsansatz für die Umsetzung der Bildungskarte überzeugen. Auf der Veranstaltung erhielten kommunale Einrichtungen einen Einblick in mögliche Umsetzungsszenarien des Bildungs- und Teilhabepakets. Im Rahmen der Tagung wurde schnell deutlich, welche Herausforderungen es in diesem Themenfeld zu meistern gilt. So war es den Kommunen beispielsweise besonders wichtig, die Diskriminierungsfreiheit der Bildungskarte und ihre Unabhängigkeit von anderen Dienstleistungen (z.B. Banken und Sparkassen) zu gewährleisten. Darüber hinaus wünschen sich die Kommunen eine Lösung, die über ein zentrales Online-System verfügbar ist. Auf diese Weise können die Sachbearbeiter die täglichen Aufgaben (wie etwa Leistungszubuchungen oder sperrungen) ohne direkten Kontakt zum Leistungsempfänger durchführen. Dies beschleunigt die Bearbeitung, entlastet die Mitarbeiter im Tagesgeschäft und den Karteninhabern bleibt der regelmäßige Gang zum Amt erspart. Die Softways GmbH unterstützt mit ihren Dienstleistungen und dem FairPay-SocialCard-System nicht nur die gesetzlichen Vorgaben des Pakets, sondern bietet mit ihrem Lösungsansatz eine Bildungskarte, die weit über die Anforderungen hinausgeht und dadurch eine Multifunktionalität erreicht, die für eine wirklich diskriminierungsfreie Karte notwendig ist. Für die Akzeptanz der Lösung ist erfahrungsgemäß bestens gesorgt: An hochfrequentierten Stellen stehen Terminals bereit, ein einfach bedienbares Webportal unterstützt die gelegentlichen Nutzer, wie beispielsweise Vereine oder Nachhilfelehrer. Nur eine über die eigentliche Zielgruppe hinaus akzeptierte Karte kann die von den Kommunen angestrebte Diskriminierungsfreiheit sichern., fasst Dirk Ortmann zusammen, Hierzu können aber nur moderne, flexible und skalierbare Systeme genutzt werden, die reine Lösungsanbieter ohne versteckte Interessen entwickelt haben. Aufbauend auf der Technologie der Softways GmbH bietet der Landkreis Berchtesgadener Land mit seinem erfolgreichen Konzept der JugendCard Jugendlichen und Schülern unabhängig ihrer sozialen Herkunft – breitgefächerte Möglichkeiten. Nun will der Landkreis sein Konzept JugendCard weiterhin ausbauen: Das Konzept schafft den Dialog mit der jungen Zielgruppe und eine sozial gerechte Angebots- und Leistungsverteilung bei gleichzeitiger Kostenreduktion in der Verwaltung, freut sich Klemens Mayer, Kreisjugendpfleger, Landratsamt Berchtesgadener Land.
Das von der Bundesministerin Ursula von der Leyen auf den Weg gebrachte Bildungs- und Teilhabepaket bietet Kindern und Bedürftigen die Möglichkeit, Teil am gesellschaftlichen Leben zu nehmen. Die Umsetzung der gesetzlich festgeschriebenen Maßnahmen liegt in der Verantwortung der Kommunen. Jene können die dafür bereitgestellten Budgets mit Hilfe des von Softways entwickelten FairPay-SocialCard-Systems zielgruppenorientiert, effizient und kostengünstig verwalten und verteilen.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ve35hb

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/software/softways-gmbh-ueberzeugt-mit-diskriminierungsfreier-und-unabhaengiger-bildungskarte-auf-informationsveranstaltung-des-niedersaechsischen-sozialministeriums-96092

Seit mehr als 15 Jahren ist die Softways GmbH im Bereich der Karten- und Transaktionsverarbeitung sehr erfolgreich. Zahlreiche internationale Unternehmen verarbeiten mit Systemen der Softways GmbH Millionen von Transaktionen im Wert von mehreren Milliarden Euro jährlich. Das von Softways entwickelte Kartensystem “FairPayCard” setzt auf dieses Wissen auf und vereint die zahlreichen Erfahrungen aus Kundenprojekten mit dem Einsatz modernster Technologien. Mit dem FairPayCard-System lassen sich alle Geschäftsprozesse von Bildungskarten nach dem Bildungs- und Teilhabepaket für die zielgruppenorientierte Verwaltung von Guthaben kostengünstig und effektiv abbilden. www.softways.de

Kontakt:
Softways GmbH
Dirk Ortmann
Birkenwaldstr. 38
63179 Obertshausen
dirk.ortmann@softways.de
+49 (0) 6104 6694 0
http://www.softways.de

Andere PressemitteilungenZurück zur Startseite

IT & Business macht Entscheider fit für Industrie 4.0

IT & Business macht Entscheider fit für Industrie 4.0

Fachforum “Planung, Produktion & Personal” greift im Themenblock “Zeitwirtschaft / MES” Top-Fragen der Unternehmen auf Stuttgart, 29. Mai 2015. Industrie 4.0 begegnet Entscheidern in Geschäftsleitung und Fachabteilungen täglich – inklusive unterschiedlicher Herausforderungen. Ob es um hochflexible Produktion, die Sicherheit sensibler Daten oder um effiziente, verträgliche Personaleinsatzplanung geht – die IT & Business 2015 zeigt, wie

LuraTech PDF Compressor noch einfacher integrierbar

LuraTech PDF Compressor noch einfacher integrierbar

Berlin, 29. Mai 2015. Die LuraTech Europe GmbH hat ihr Flaggschiffprodukt, den PDF Compressor Enterprise, um eine Programmierschnittstelle erweitert. Mit dieser neuen API kann die Software noch enger in bestehende Systeme integriert werden. Bestandteile jeder Lizenz sind eine C-DLL-Schnittstelle und eine .NET API, über die alle Konvertierungsoptionen aufrufbar sind. Auch eigene, cloudbasierte PDF- und PDF/A-Webservices

Mulamula Education Center Project (MECP): in-GmbH unterstützt Bildungsentwicklung in Südafrika

Mulamula Education Center Project (MECP): in-GmbH unterstützt Bildungsentwicklung in Südafrika

Die in-integrierte informationssysteme GmbH spendet Laptops und fördert bessere Lebensqualität in Limpopo Konstanz, 29. Mai 2015 – Bildung öffnet den Weg in eine selbstbestimmte Zukunft: In Entwicklungsgebieten wie in Limpopo in Südafrika fehlt es jedoch an finanziellen Mitteln, um IT-Wissen aufzubauen und zu fördern. Die in-integrierte informationssysteme GmbH (www.in-gmbh.de) unterstützt daher das Mulamula Education Center

Matrix42 integriert Silverback und Oracle Inventarisierung

Matrix42 integriert Silverback und Oracle Inventarisierung

Workspace Management 2015 mit Enterprise Mobility und Lizenzmanagement für Oracle Oliver Bendig, CTO bei Matrix42 Matrix42, führender Anbieter von Workspace Management Lösungen, veröffentlicht heute die neue Version seiner Workspace Management Suite. Das neue Workspace Management 2015 ist ab sofort verfügbar und bietet zahlreiche Neuerungen. Zentrale Meilensteine der neuen Version sind die Integration der Enterprise Mobility

DataCenter-Insider Award 2015: Raritan ist nominiert

DataCenter-Insider Award 2015: Raritan ist nominiert

Raritan wurde für den DataCenter-Insider Award in der Kategorie DCIM – Datacenter Infrastructure Management nominiert. Das Abstimmungsverfahren läuft noch bis zum 31. August 2015. Raritans bewährte DCIM-Überwachungssoftware Power IQ (Bildquelle: Raritan) Düsseldorf, 28. Mai 2015. Erstmals in der Geschichte von DataCenter-Insider ruft das Magazin seine Leser zur großen Leserwahl auf. Vergeben wird der DataCenter-Insider Award

Mehr lesen

Kontakt

Presseportal.mobi ist das mobile Presseportal für Deutschland. Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen. Impressum-AGB

Das mobile Presseportal für Deutschland

Soziale Netzwerke

Beliebteste Kategorien

© 2011 - 2014 Presseportal.mobi [fdx-switch-link]