PagePeel Ad Lotto 6aus49

girls game – wenn Männer sich als Frauen verkleiden

Neues Buch von einem der auszog, um die Welt der Frauen zu entdecken

Von “Manche mögen”s heiß” über “Mrs. Doubtfire” bis hin zum neuen Matthias Schweighöfer-Film “Rubbeldiekatz” : Wenn Männer sich als Frauen verkleiden (müssen), wird”s immer zum Brüllen komisch. Während Tony Curtis und Jack Lemmon 1959 als Mitglieder einer Damenkapelle von männlichen Fans belagert wurden, setzte Robin Williams” 1993 versehentlich seine Gummibrüste in Brand und Matthias Schweighöfer wird in der Rolle des arbeitslosen Theaterschauspielers Alexander bald notgedrungen feststellen, wie sich Nylonstrümpfe und das stundenlange Stöckeln auf Pumps anfühlen.
Ähnlich turbulent geht es in “girls game – Meine erstaunliche Reise in die Welt der Frauen” http://www.gatzanis.de/unsere-buecher/girls-game.html zu. In der Mischung aus Erlebnisbericht und Bildband mit Fotografien des Stuttgarter Fotokünstlers Claus Rudolph erzählt der 53-jährige und 1,94 Meter große Autor Bernd Bitzer, wie er sich in eine sinnliche Sirene namens Marlene verwandelte und was das alles nach sich zog: Crash-Diäten, künstliche Fingernägel, flirtwillige Herren, die Sucht nach Bodylotion, der Besuch eines Lesbenclubs, ausgiebige Shoppingtouren inklusive Kauf eines dringend benötigten Zweit-Kleiderschranks und eine Beinenthaarungs-Orgie, so schmerzhaft, dass es sich nicht einmal Frauen in ihren kühnsten Träumen ausmalen könnten – auf die Idee, Schleifpapier zur praktisch-pragmatischen Epilierer-Alternative zu erheben, dürfte jedenfalls bisher nicht einmal die skrupelloseste Masochistin gekommen sein …

Der entscheidende Unterschied zwischen den beliebten “Mann verkleidet sich als Frau”-Ulks und “girls game” ist, dass Bernd Bitzer nie nur gespielt hat, sondern seinen “Marsch hinter die feindlichen Linien” lange geplant und die Freuden und Tücken des Frauseins im Wortsinn am eigenen Leib und mit Haut und Haar erfahren hat. Entsprechend authentischer fällt “girls game” daher aus, sodass neben all den schrillen Anekdoten, verrückten Erlebnissen und überraschenden Erkenntnissen (dass ein Autonarr wie er einen Mercedes-Benz SLS AMG wegen der fehlenden Schminkspiegel als unpraktisch erachten könnte, hätte Bernd Bitzer etwa nie für möglich gehalten) auch Raum für ernste Töne bleibt.

Letzteres ist in der Motivation des Autors begründet. Bernd Bitzer hat sich nicht deshalb in eine Frau verwandelt, weil er vor einer Gangsterbande fliehen musste (“Manche mögen”s heiß”), bei seinen Kindern sein wollte (“Mrs. Doubtfire”) oder versuchte, eine Hollywood-Rolle zu ergattern (“Rubbeldiekatz”). Der passionierte Journalist zog deswegen in die weiblichen Gefilde aus, weil er mit seinem Buch für gegenseitiges Verständnis sorgen und Mut machen möchte. Denn “girls game” ermöglicht es männlichen Lesern, einen Blick in eine für sie vollkommen unbekannte Welt zu werfen, und beweist den Leserinnen, dass ihnen die Welt (auch jenseits der Kinoleinwände) zu Füßen liegt, solange sie nur ihre vielfältigen Stärken und Möglichkeiten erkennen.
Über den Autor
Bernd Bitzer wurde am 22. November 1957 in Frommern geboren und lebt in Reutlingen. Nach kurzem Ausflug in die Betriebswirtschaft beschloss er, sein Studium an den Nagel zu hängen und begann eine typische Journalistenkarriere. Er arbeitete als Redakteur für verschiedene Zeitschriften, Texter bei Werbeagenturen und PR-Mann. Im Alter von 26 Jahren folgte der Wechsel in die Selbständigkeit. Eine recht erfolgreiche Entscheidung, die ihm heute seine großen Leidenschaften erlaubt: schnelle Autos – und schöne Taschen. http://www.girlsgame.tv/

Der 1995 gegründete GATZANIS Verlag verlegt populärwissenschaftliche Bücher über Liebe, Sexualität und Partnerschaft. Sie bilden seit Gründung die Themenfelder des Verlagsprogramms. Dazu gekommen sind literarische Kostbarkeiten aus anderen Themenwelten.

Kontakt:
GATZANIS GmbH
Jolanta Gatzanis
Esslinger Straße 20
70182 Stuttgart
info@gatzanis.de
0711 9640570
http://www.gatzanis.de

Andere PressemitteilungenZurück zur Startseite

HICKIES jetzt in den weltweiten Fashion-Metropolen

HICKIES jetzt in den weltweiten Fashion-Metropolen

Fans aufgepasst: das elastische Schnürsystem HICKIES gibt es in den internationalen Modestädten in den angesagtesten Geschäften zu kaufen HICKIES ELEMENTS gibt es in Gold, Silber, Bronze. In jedem Set sind 14 Stück, sie kosten 18€ Erst 2012 gegruendet hat das junge Kickstarter-Unternehmen HICKIES den Sprung in die Mode-Metropolen dieser Welt geschafft. Seit kurzem sind die

THE GALLERY

THE GALLERY

+++ HUSH WARSAW @THE GALLERY +++ Premiere: Lifestyle-Bereich +++ Bloggerin Kathrin von Wunschfrei begleitet Fashion Trade Show Die Igedo Company organisiert seit nunmehr vier Jahren die Düsseldorfer Orderplattform THE GALLERY. Diese Veranstaltung ist mit 5.000 Fachbesuchern aus 31 Nationen und über 550 Kollektionen auf 7.500 Quadratmetern der größte Player am Ort. Fünf polnische Designer –

Neues von der Fensterfront –   Männer lieben den glasklaren Durchblick

Neues von der Fensterfront – Männer lieben den glasklaren Durchblick

Männern, die mit perfektem Technikeinsatz das Fensterputzen in eine Lieblingsbeschäftigung umwandeln wollen, steht engbers jetzt mit praktischem Equipment bei. engbers unterstützt Männer, die beim ungeliebten Fensterputzen punkten wollen. (Bildquelle: Foto: Leifheit/engbers) Auf dem Handy blinkt eine Nachricht auf: Die Ehegattin bleibt noch in einem Meeting hängen. Der Beginn des gemeinsamen Feierabends verzögert sich. Obwohl der

Rent a Butler – Der Mietbutler aus München

Rent a Butler – Der Mietbutler aus München

Florian Grein Bernal Längst ist das typische Bild eines Butlers nicht mehr das eines stumm in der Ecke stehenden Dieners, der mit weißen Handschuhen und Tablett auf eine Aufgabe seiner Dienstherrschaft wartet. Vielmehr ist der Beruf der eines Allrounders. Wie sieht ein Arbeitstag von Florian Grein Bernal – Inhaber von Rent a Butler – aus?

Cantamessa Schmuck

Cantamessa Schmuck

(Bildquelle: Copyright Cantamessa 2015) CANTAMESSA gibt sich die Ehre in Deutschland und Europa Schon Stilikone Jacqueline Kennedy Onassis wusste die außergewöhnliche Kreationen des Juweliers Cantamessa zu schätzen. Heute werden Stars wie Caroline von Monaco, Supermodel Irina Shayk sowie Miss Universe 2002, Oxana Fedorova, mit den Aufsehen erregenden Schmuckstücken gesichtet, die immer wieder zum natürlichen Blickfang

Mehr lesen

Kontakt

Presseportal.mobi ist das mobile Presseportal für Deutschland. Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen. Impressum-AGB

Das mobile Presseportal für Deutschland

Soziale Netzwerke

Beliebteste Kategorien

© 2011 - 2014 Presseportal.mobi [fdx-switch-link]