PagePeel Ad Lotto 6aus49

Cleantech Software-Spezialist GreenPocket erhält 3,5 Mio. Euro in Series B-Finanzierungsrunde

Köln, 24.05.2012 – GreenPocket, einer der führenden europäischen Anbieter für Smart Meter- und Smart Home-Software, hat seine Series B-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Ein Konsortium aus Alt- und Neuinvestoren unter Führung der NRW. Bank zeichnet sich für das Investment verantwortlich. Den Ausschlag für die Finanzierung gaben das starke Umsatzwachstum und die internationale Expansion von GreenPocket sowie die hohen Wachstumserwartungen für verbraucherorientierte Softwareanwendungen im Smart Grid-Markt.

Das Konsortium umfasst die Alt-Investoren Schwetje Digital, Rheinland Venture Capital Fonds, KfW Bankengruppe (ERP-Startfonds) und das Management von GreenPocket sowie die NRW.Bank und Privatinvestoren als neue Anteilseigner. Dr. Thomas Goette, CEO von GreenPocket: “Wir freuen uns, dass alle bisherigen Investoren erneut in GreenPocket investiert haben und wir mit der NRW.Bank einen starken und erfahrenen Partner hinzugewinnen konnten.” GreenPocket wird die Investitionen von 3,5 Mio. Euro nutzen, um die erfolgreiche Internationalisierung fortzuführen, das Produktportfolio zu erweitern und die technologische Basis zu stärken, so Goette weiter.

In den beiden vergangenen Jahren konnte das 2009 gegründete Unternehmen seine Umsatzziele stets deutlich übertreffen. Mittlerweile zählt GreenPocket über 30 Energieversorger in Deutschland, Österreich, Spanien und Großbritannien zu seinen Kunden. Bereits 4 der 10 größten europäischen Versorger arbeiten aktuell mit GreenPocket Software-Lösungen. “Neben der sehr guten Unternehmensführung und der überzeugenden Erfolgsstrategie hat die starke internationale Kundenbasis den Ausschlag für unsere Beteiligung gegeben. GreenPocket ist ein Vorreiter in einem wichtigen Zukunftsmarkt”, sagt Dr. Thomas Raueiser von der NRW.Bank.

Ähnlich positiv bewertet Dr. Lars Fink, Managing Partner von Schwetje Digital, die Erfolgsaussichten von GreenPocket: “Die über 50 erfolgreich durchgeführten Kundenprojekte spiegeln die starke Technologiebasis von GreenPocket wider. Darüber hinaus haben uns die innovative Produkt-Roadmap und das starke Wachstum des Unternehmens überzeugt, erneut zu investieren.” In zehn Jahren wird jeder moderne Haushalt Smart Home-Komponenten verwenden. “Unser klares Ziel ist es, in diesem dynamisch wachsenden Markt international eine führende Rolle einzunehmen. Wir sind überzeugt, dass Smart Home-Software mit hohem Innovationsgrad, die sich durch klares Design, einfache Bedienbarkeit und überzeugenden Nutzen auszeichnet, in den nächsten Jahren zu einer Massenmarktanwendung wird”, so CEO Dr. Thomas Goette zu den Perspektiven von GreenPocket.

Über GreenPocket
GreenPocket ist ein Software-Spezialist für Smart Metering und Smart Home. Wir bieten Energieversorgern innovative und intelligente Applikationen an, mit denen Haushalte, Gewerbe und Kommunen ihre Energieeffizienz nachhaltig verbessern können. Seit der Gründung 2009 hat sich GreenPocket innerhalb kurzer Zeit zu einem der führenden Anbieter im europäischen Smart Energy-Markt entwickelt. Neben großen internationalen Energieversorgern konnten wir bereits 30 deutsche Energieversorger als Kunden gewinnen, u.a. Vattenfall, Mainova und die Stadtwerke München, Bremen und Bonn. Mit über 50 erfolgreich durchgeführten Kundenprojekten ist GreenPocket Deutschlands führender Anbieter für verbraucherorientierte Smart Meter- und Smart Home-Software.

Über die NRW.BANK
Die NRW.BANK ist die Förderbank für Nordrhein-Westfalen. Über die NRW.BANK.Seed Fonds Initiative und den NRW.BANK.Venture Fonds stellt die NRW.BANK Eigenkapital für junge Technologieunternehmen in NRW zur Verfügung. So können aus der Seed Fonds Initiative mit einem Volumen von 60 Mio. EUR innovative Unternehmensgründungen mit in der Regel bis zu EUR 500.000 finanziert werden. High Tech Unternehmen in der Wachstumsphase werden mit Hilfe der NRW.BANK.Venture Fonds, welche ein Volumen von EUR 120 Mio. haben, mit jeweils bis zu EUR 5,0 Mio. finanziert.

Kontakt:
GreenPocket
Torben Pfau
Siegburger Straße 215
50679 Köln
torben.pfau@greenpocket.de
0221355095-87
http://www.greenpocket.de

Andere PressemitteilungenZurück zur Startseite

22. INP Portfolio Deutsche Sozialimmobilien

22. INP Portfolio Deutsche Sozialimmobilien

Sofort monatliche Auszahlung 5,5 % p.a. steigend im konjunkturunabhängigen Wachstumsmarkt! www.pflegeimmobilienfonds.de Mit dem geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) 22. INP Portfolio Deutsche Sozialimmobilien bietet sich Anlegern die Möglichkeit, innerhalb einer Fondsbeteiligung an den demografisch geprägten Zielmärkten stationäre Pflege und Kindertagesbetreuung zu partizipieren. Der Fonds investiert mittelbar über Objektgesellschaften in vier stationäre Pflegeeinrichtungen an den Standorten Peine,

U.S. CET Corporation informiert zur Gründung einier Florida Corporation

U.S. CET Corporation informiert zur Gründung einier Florida Corporation

Firmengründung USA Florida ist als Gründungsstaat sehr liberal. Man kann als Einmann-Gesellschaft (Sole Director) mehrere Positionen inne haben, wie President, Treasurer oder Secretary. Jeder Staatsbürger über 18 Jahren kann eine Gesellschaft in Florida gründen und jede Position in der Firma annehmen. Für die Gründung einer Florida Corporation bedarf es keiner notariellen Sitzung, wie in Deutschland

JF Mittelstandspartner begleitet die Gesellschafter und die Geschäftsführung der WAKOL-Gruppe exklusiv bei der Veräußerung einer Mehrheitsbeteiligung

JF Mittelstandspartner begleitet die Gesellschafter und die Geschäftsführung der WAKOL-Gruppe exklusiv bei der Veräußerung einer Mehrheitsbeteiligung

Strategische Partnerschaft mit der ARDEX-Gruppe für die weitere Expansion Königstein im Taunus, Juli 2015 | Der Wittener Bauchemiespezialist übernimmt eine Mehrheitsbeteiligung an Wakol. Die derzeitigen, im Management aktiven Familiengesellschafter von Wakol halten dabei auch künftig substanzielle Anteile als Gesellschafter. Die Ardex-Gruppe (http://www.ardex.de/) ist in mehr als fünfzig Ländern mit einem Gesamtumsatz von 540 Mio EUR

U.S. CET Corporation informiert zur Gründung einer Delaware Corporation

U.S. CET Corporation informiert zur Gründung einer Delaware Corporation

Firmengründung USA Delaware (zweitkleinster Bundesstaat der USA) nimmt eine führende Stellung bei internationalen Firmengründern ein, doch was sind die Gründe für einen solchen Zuspruch? Die Antworten kommen eher unerwartet, da Delaware, ganz im Gegenteil vieler Meinungen, meistens weder die günstigste Lösung für einen Unternehmensgründer darstellt und es sich mit Bestimmtheit auch nicht um eine Steueroase

U.S. CET Corporation informiert zur Gründung einer Corporation in Kalifornien

U.S. CET Corporation informiert zur Gründung einer Corporation in Kalifornien

Firmengründung in den USA Der Gründungsstaat Kalifornien eignet sich besonders, wenn man vorwiegend im High-Tech Bereich tätig ist, jedoch hat Kalifornien gegenüber anderen Bundesstaaten eine verhältnismaessigig hohe Landeseinkommenssteuer (State Income Tax) und erhebt unabhaengig vom Gewinn/Verlust einer Gesellschaft eine Mindestabgabe in Höhe von USD 800,00/Jahr, abhaengig vom eingetragenen Aktienkapital. Wer sich fuer eine Gruendung in

Mehr lesen

Kontakt

Presseportal.mobi ist das mobile Presseportal für Deutschland. Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen. Impressum-AGB

Das mobile Presseportal für Deutschland

Soziale Netzwerke

Beliebteste Kategorien

© 2011 - 2014 Presseportal.mobi [fdx-switch-link]