PagePeel Ad Lotto 6aus49

CS Euroreal – ein Selbstversuch

CS Euroreal - ein Selbstversuch Das Credit Suisse Asset Management soll mit dem offenen Immobilienfonds CS Euroreal, dessen Anteilsausgabe und -rücknahme seit mittlerweile zwei Jahren ausgesetzt ist, den Versuch, die Anleger am 21. Mai 2012 nun selbst über das Schicksal des Fonds entscheiden zu lassen, planen. Dafür sollen ab dem 09. Mai entsprechende Verkaufsanträge in den einzelnen Depotbanken bereit liegen.

GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart www.grprainer.com erläutern: Erst am 07. Mai diesen Jahres habe auch der SEB Immoinvest diesen Versuch gewagt und war damit gescheitert. Dieser Fonds soll nun abgewickelt werden.

Geplant sei, so das Credit Suisse Asset Management, den Fonds für zunächst einen Handelstag, den genannten 21. Mai, unter Vorbehalt wiederzueröffnen. Sollte sich bis Ende dieses Handelstages herausstellen, dass alle Rückgabewünsche der Anleger erfüllt werden könnten, solle der Fonds endgültig wieder geöffnet werden und die Rückgabewünsche tatsächlich erfüllt werden. Tritt dieser Fall allerdings nicht ein, soll er liquidiert werden, dann sollen auch die bis zum Ende des Handelstages am 21. Mai eingegangenen Rückgabewünsche nicht erfüllt werden, um den Fonds nicht zusätzlich zu schwächen.

Der Fonds soll zu Beginn der Woche eine in Amsterdamer Immobilie für rund 140 Millionen Euro verkauft haben, damit sei die Liquiditätsquote nun soweit gestiegen, dass 27 Prozent des Fondsvolumens für die Anteilsrückgabe zur Verfügung stünden. Sollte der Fall eintreten, dass der CS Euroreal tatsächlich wieder geöffnet wird, soll er an die Maßgaben des neuen Investmentgesetzes angepasst werden. Das hieße für die Anleger, dass sie ihre Anteile mindestens zwei Jahre halten müssten und in dieser Zeit maximal 30.000,00 Euro pro Halbjahr aus dem Fonds herausziehen dürften. Diese Regelung würde den immer angepriesen Vorteil der offenen Immobilienfonds, nämlich die ständige Verfügbarkeit des angelegten Kapitals, konterkarieren und diesem Fonds ihre Attraktivität endgültig nehmen.

Mithin bleibt es spannend, was mit dem Fonds passiert. Das größte Risiko für den Fonds ist die Flucht der Anleger. Aus Angst vor weiteren Verlusten steht zu erwarten, dass sobald sich ihnen die Möglichkeit dazu bietet, viele ihr Geld wieder abziehen werden. Wenn das passiert, hat ein Fonds nach der Wiedereröffnung keine Erhaltungsmöglichkeiten mehr. Aus diesem Grund ist es schwer einzuschätzen, welche Entscheidung die Fondsgesellschaften treffen werden.

http://www.grprainer.com/CS-Euroreal.html

GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater
M Rainer
Hohenzollernring 21-23

50672 Köln
Deutschland

E-Mail: presse@grprainer.com
Homepage: http://www.grprainer.com/
Telefon: 0221-2722750

Pressekontakt
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater
M Rainer
Hohenzollernring 21-23

50672 Köln
Deutschland

E-Mail: presse@grprainer.com
Homepage: http://www.grprainer.com/
Telefon: 0221-2722750

Andere PressemitteilungenZurück zur Startseite

22. INP Portfolio Deutsche Sozialimmobilien

22. INP Portfolio Deutsche Sozialimmobilien

Sofort monatliche Auszahlung 5,5 % p.a. steigend im konjunkturunabhängigen Wachstumsmarkt! www.pflegeimmobilienfonds.de Mit dem geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) 22. INP Portfolio Deutsche Sozialimmobilien bietet sich Anlegern die Möglichkeit, innerhalb einer Fondsbeteiligung an den demografisch geprägten Zielmärkten stationäre Pflege und Kindertagesbetreuung zu partizipieren. Der Fonds investiert mittelbar über Objektgesellschaften in vier stationäre Pflegeeinrichtungen an den Standorten Peine,

U.S. CET Corporation informiert zur Gründung einier Florida Corporation

U.S. CET Corporation informiert zur Gründung einier Florida Corporation

Firmengründung USA Florida ist als Gründungsstaat sehr liberal. Man kann als Einmann-Gesellschaft (Sole Director) mehrere Positionen inne haben, wie President, Treasurer oder Secretary. Jeder Staatsbürger über 18 Jahren kann eine Gesellschaft in Florida gründen und jede Position in der Firma annehmen. Für die Gründung einer Florida Corporation bedarf es keiner notariellen Sitzung, wie in Deutschland

JF Mittelstandspartner begleitet die Gesellschafter und die Geschäftsführung der WAKOL-Gruppe exklusiv bei der Veräußerung einer Mehrheitsbeteiligung

JF Mittelstandspartner begleitet die Gesellschafter und die Geschäftsführung der WAKOL-Gruppe exklusiv bei der Veräußerung einer Mehrheitsbeteiligung

Strategische Partnerschaft mit der ARDEX-Gruppe für die weitere Expansion Königstein im Taunus, Juli 2015 | Der Wittener Bauchemiespezialist übernimmt eine Mehrheitsbeteiligung an Wakol. Die derzeitigen, im Management aktiven Familiengesellschafter von Wakol halten dabei auch künftig substanzielle Anteile als Gesellschafter. Die Ardex-Gruppe (http://www.ardex.de/) ist in mehr als fünfzig Ländern mit einem Gesamtumsatz von 540 Mio EUR

U.S. CET Corporation informiert zur Gründung einer Delaware Corporation

U.S. CET Corporation informiert zur Gründung einer Delaware Corporation

Firmengründung USA Delaware (zweitkleinster Bundesstaat der USA) nimmt eine führende Stellung bei internationalen Firmengründern ein, doch was sind die Gründe für einen solchen Zuspruch? Die Antworten kommen eher unerwartet, da Delaware, ganz im Gegenteil vieler Meinungen, meistens weder die günstigste Lösung für einen Unternehmensgründer darstellt und es sich mit Bestimmtheit auch nicht um eine Steueroase

U.S. CET Corporation informiert zur Gründung einer Corporation in Kalifornien

U.S. CET Corporation informiert zur Gründung einer Corporation in Kalifornien

Firmengründung in den USA Der Gründungsstaat Kalifornien eignet sich besonders, wenn man vorwiegend im High-Tech Bereich tätig ist, jedoch hat Kalifornien gegenüber anderen Bundesstaaten eine verhältnismaessigig hohe Landeseinkommenssteuer (State Income Tax) und erhebt unabhaengig vom Gewinn/Verlust einer Gesellschaft eine Mindestabgabe in Höhe von USD 800,00/Jahr, abhaengig vom eingetragenen Aktienkapital. Wer sich fuer eine Gruendung in

Mehr lesen

Kontakt

Presseportal.mobi ist das mobile Presseportal für Deutschland. Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen. Impressum-AGB

Das mobile Presseportal für Deutschland

Soziale Netzwerke

Beliebteste Kategorien

© 2011 - 2014 Presseportal.mobi [fdx-switch-link]