SeedGuard-Zertifizierung

by kai | 16/08/2012 10:27

SGS offiziell als erste Prüfstelle benannt

Die SGS Germany GmbH („SGS“) ist als erste und bisher einzige unabhängige Kontrollstelle im SeedGuard-System zugelassen worden. Damit werden für Saatguthersteller und Beizstellen nun erstmals Zertifizierungen nach dem SeedGuard-Qualitätsstandard möglich – und damit der anerkannte Nachweis über eine qualitativ hochwertige, umweltschonende und anwendersichere Saatgutbehandlung.

Die speziell ausgebildeten Fachauditoren der SGS stehen deutschlandweit zur Verfügung und führen für die Kulturarten Raps, Mais und Rübe unabhängige Kontrollen bei interessierten Saatgutbehandlungseinrichtungen durch. Zertifizierungen für den Bereich Getreide werden voraussichtlich ab 2013 angeboten. Die Prüfungen umfassen dabei mehr als 60 verschiedene Kriterien – angefangen von Fragen zu Arbeitsabläufen, der technischen Verarbeitung des Saatguts bis hin zu Verpackung und Lagerung. Wird der Prüfkatalog erfüllt, erhalten die Betriebe das SeedGuard-Qualitätssiegel und können so demonstrieren, dass sie den größtmöglichen Umwelt- und Gesundheitsschutz für den Prozess der Saatgutbeizung sowie für das daraus entstehende Produkt gewährleisten.

Das SeedGuard-System wird von Verbänden der Saatgutwirtschaft und der chemischen Industrie getragen und wurde 2011 mit dem Ziel, eine umwelt- und anwenderfreundliche Saatgutbeizung sicherzustellen, ins Leben gerufen. Entstanden ist ein umfassendes, qualitätssicherndes Kontrollsystems zur Gewährleistung eines optimalen Beizprozesses. Seit Beginn der Pilotphase hat dabei die Prüf- und Zertifizierungsgesellschaft SGS mit fachlich und technisch erfahrenen Experten zur praxisnahen Entwicklung des SeedGuard-Standards beigetragen. „Wir freuen uns daher sehr, dass das SeedGuard-System nun branchenweit Einzug hält und wir unseren Kunden aus der Saatgutindustrie die Beizstellen-Zertifizierung nach diesem Standard als weitere Dienstleistung anbieten können“, sagt Betina Jahn, Produktmanagerin Agricultural Services der SGS.

Betriebe, die sich für eine SeedGuard-Zertifizierung interessieren, wenden sich bitte an: SGS Germany GmbH, Betina Jahn, Tel. +49 (0)4473 9439-49, E-Mail: betina.jahn@sgs.com

Die SGS-Gruppe ist das weltweit führende Unternehmen beim Prüfen, Testen, Verifizieren und Zertifizieren. 1878 gegründet, setzt die SGS mit Hauptsitz in Genf mit rund 70.000 Mitarbeitern und einem internationalen Netzwerk von über 1.350 Niederlassungen und Laboratorien global anerkannte Maßstäbe für Qualität, Sicherheit und Integrität.

In Deutschland ist die SGS-Gruppe seit 1920 aktiv und bundesweit an rund 40 Standorten präsent. Zu ihr gehören auch die SGS INSTITUT FRESENIUS GmbH und die SGS-TÜV Saar GmbH. Im Auftrag von Herstellern, Händlern oder Regierungen sorgt die SGS mit zahlreichen Inspektions-, Überwachungs- und Prüfdiensten über alle Stufen der Wertschöpfungskette hinweg für mehr Sicherheit, mehr Effizienz und mehr Qualität.

Kontakt:
SGS Germany GmbH
Torsten Laub
Rödingsmarkt 16
20459 Hamburg
040-30101-298
torsten.laub@sgs.com
http://www.sgsgroup.de

Gefällt mir:

Source URL: http://www.presseportal.mobi/2012/08/16/seedguard-zertifizierung/