Haustauschferien.com bleibt auch 2012 auf Wachstumskurs

November 05 13:04 2012 Print This Article

25 Prozent mehr Anfragen von deutschen Mitgliedern

HomeExchange, das weltweit führende Portal für Haustauschferien, verzeichnet in den Märkten Deutschland, Österreich und der Schweiz schon vor Ablauf des Jahres 2012 mehr Aktivitäten als im gesamten Vorjahr 2011. Über Haustauschferien.com, die deutsche Unterseite des Netzwerkes in insgesamt 16 Sprachen, stellten und empfingen Mitglieder dieser drei Länder von Januar bis Oktober etwa 15 Prozent mehr Anfragen – 83.600 gegenüber 72.600. Mehr als die Hälfte, 47.100, entfielen auf die Deutschen. Gegenüber 37.500 An- und Geboten 2011 entspricht dies einem Anstieg von über 25 Prozent. Ähnlich positiv verläuft 2012 bisher für die Eidgenossen. Ein Plus von rund 18 Prozent gab es beispielsweise bei den aktiven Anfragen von Schweizer Haustauschern.
In allen drei Ländern führen die USA die Hitliste der beliebtesten Reisedestinationen an, gefolgt von Frankreich, Italien und Spanien – jeweils in nahezu gleicher Rangfolge. Dieser Trend entspricht der Vorreiterrolle, die die Vereinigten Staaten einnehmen: Mit gut 10.000 Mitgliedern stellen sie mehr als ein Viertel der gesamten HomeExchange-Community. Die meisten unter ihnen sind in Kalifornien, New York und Florida heimisch.
Die steigenden Tendenzen der Aktivitäten in den deutschsprachigen Märkten korreliert mit der stetig wachsenden Mitgliederzahl im gesamten Netzwerk. Angefangen bei einigen hundert, stiegen die Mitgliedszahlen allein von 2006 bis 2011 von knapp 10.000 auf jetzt 40.000 in 142 Ländern. Pro Jahr finden weltweit etwa 60.000 Tausche statt, seit 1992 bereits insgesamt über 400.000. Mittlerweile wird alle zwei Sekunden eine neue Anfrage verschickt.

Haustauschferien – kostengünstiger und authentischer Urlaub

Was 1991 mit einem eigenen Haustausch des Gründers und heutigen Präsidenten Ed Kushins begann, hat sich zum weltweit führenden Portal für Haustauschferien gemausert. Mittlerweile ist die Internetseite in 16 Sprachen verfügbar. Seit 2012 gibt es mit HomeExchangeGold.com ebenso eine Plattform für den Luxusbereich. Auch der 2006 gedrehte Hollywood-Film „Liebe braucht keine Ferien“ mit Kate Winslet, Cameron Diaz und Jude Law trug dazu bei, dass HomeExchange endgültig einer breiten Öffentlichkeit bekannt wurde. „Sie wohnen in meinem Haus, während ich in Ihrem wohne“ – so lautet die Grundidee von Homeexchange. Durch einfache Navigation, eine unlimitierte Anzahl an Fotos sowie effiziente Suchfunktionen finden Interessenten schnell einen geeigneten Tauschpartner. Haustauschferien sind gegenüber dem Hotel eine kostengünstige Alternative, denn außer dem Mitgliedsbeitrag, An- /Abreise und Verpflegung fallen keine Kosten an. Für 7,95 Euro im Monat können Urlaubswillige ihr Heim so oft tauschen wie sie möchten. Hinzu kommt ein authentisches Urlaubsgefühl, indem Urlauber nicht wie Touristen, sondern wie Einheimische wohnen. Im Vorfeld bedarf es eines etwas höheren Organisationsaufwandes, denn beide Parteien lernen sich zunächst kennen und tref-fen Absprachen zu verschiedenen Aspekten wie Autonutzung, Unterbringung von Haustieren oder Reinigung. Die goldene Regel lautet, die Unterkunft so zu hinterlassen wie man sie vorgefunden hat. Gegenseitiges Vertrauen und guter Wille sind somit Basis für das Konzept. www.haustauschferien.com

Kontakt:
Haustauschferien / Homeexchange
Alexandra Origet du Cluzeau
Post Office Box 787
CA 9025 Hermosa Beach
+1.310.798.3864
alexandra@homeexchange.com
http://www.haustauschferien.com

Pressekontakt:
WeberBenAmmar PR
Meike Pezl
Königsteiner Strasse 83
65812 Bad Soden
06196 767500
pr@wbapr.de
http://wbapr.de

view more articles

About Article Author