Bewerbungsphase für EY Public Value Award 2017 gestartet

Mai 10 17:30 2017 Print This Article

Bewerbungsphase für EY Public Value Award 2017 gestartet Ab sofort können Start-ups ihren Beitrag zum Gemeinwohl beim EY Public Value Award 2017 unter Beweis stellen. Die Bewerbungsphase des zum zweiten Mal durch die HHL Leipzig Graduate School of Management und die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY) ausgelobten Awards wurde kürzlich eröffnet und endet am 23. Juli 2017. Die Anmeldung erfolgt online unter www.eypva.com/teilnehmen. Teilnehmende Start-ups haben die Chance auf spannende Coachings und Reisen zu branchenspezifischen Flagship-Events. Die große Awardverleihung findet am 26. Oktober 2017 in der Kongresshalle am Zoo in Leipzig statt. Hier werden die FinalistInnen ihr Start-up vor einer mehrköpfigen Fach-Jury, zu der unter anderem Dr. Arend Oetker und Kathrin Weiß (Gründerin tausendkind) zählen, vorstellen.

Welchen gesellschaftlichen Mehrwert leisten Start-ups heute?

Der EY Public Value Award for Start-ups hat es sich zum Ziel gesetzt, das Unternehmertum zu stärken und GründerInnen für ihren eigenen Beitrag zum Gemeinwohl zu sensibilisieren. Weil heute immer mehr Start-ups dafür einstehen, die Welt durch ihr wirtschaftliches Handeln ein wenig besser zu machen, bietet der EYPVA eine Plattform für Geschäftsmodelle, die einen gesellschaftlichen Mehrwert leisten. Gleichzeitig wird die gesamte Start-up-Szene dazu aufgefordert, ihren Public Value zu reflektieren. Im vergangenen Jahr haben drei Start-ups mit zum Teil höchst unterschiedlichen Geschäftsmodellen die begehrten Trophäen mit nach Hause genommen: die medizintechnischen Start-Ups Coldplasmatech (Greifswald, 1. Platz) und Sonovum (Leipzig, 3. Platz) sowie das Unternehmen kiron Open Higher Education (Berlin, 2. Platz und Publikumspreis), das sich für die Hochschulbildung Geflüchteter einsetzt. Insgesamt meldeten sich im vergangenen Jahr 150 Start-ups für den Preis an.

Die Teilnahme am EY Public Value Award ist für Start-ups mit keinerlei Kosten verbunden. Nähere Informationen zum Award finden Sie unter http://www.eypva.com. Für Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Frau Lina Burghausen, Projekt-Koordinatorin des EYPVA, unter lina.burghausen(at)de.ey.com zur Verfügung.

Über EY

Die globale EY-Organisation ist einer der Marktführer in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung und Managementberatung. Mit unserer Erfahrung, unserem Wissen und unseren Leistungen stärken wir weltweit das Vertrauen in die Wirtschaft und die Finanzmärkte. Dafür sind wir bestens gerüstet: mit hervorragend ausgebildeten Mitarbeitern, starken Teams, exzellenten Leistungen und einem sprichwörtlichen Kundenservice. Unser Ziel ist es, Dinge voranzubringen und entscheidend besser zu machen – für unsere Mitarbeiter, unsere Mandanten und die Gesellschaft, in der wir leben. Dafür steht unser weltweiter Anspruch „Building a better working world“.

Die globale EY-Organisation besteht aus den Mitgliedsunternehmen von Ernst & Young Global Limited (EYG). Jedes EYG-Mitgliedsunternehmen ist rechtlich selbstständig und unabhängig und haftet nicht für das Handeln und Unterlassen der jeweils anderen Mitgliedsunternehmen. Ernst & Young Global Limited ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht und erbringt keine Leistungen für Mandanten. In Deutschland ist EY an 21 Standorten vertreten. http://www.ey.com

Über die Gründerschmiede HHL Leipzig Graduate School of Management

Mit über 165 Gründungen, die in den letzten 20 Jahren von HHL-Absolventen ausgegangen sind, hat sich die HHL Leipzig Graduate School of Management zu einem sehr erfolgreichen Inkubator für Unternehmensgründungen entwickelt. Durch das Engagement der Gründer konnten bereits mehr als 2.800 Jobs geschaffen werden. 2013, 2014 und 2017 errang die HHL einen der drei ersten Plätze für die besten Gründerhochschulen in Deutschland innerhalb des vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und vom BMWi herausgegebenen Rankings „Gründungsradar“. Laut Financial Times liegt die HHL im Bereich Entrepreneurship innerhalb des M.Sc.- sowie des EMBA-Programms national auf Platz 1 bzw. global unter den Top 5. http://www.hhl.de/EntrepreneurialGraduateSchool

HHL gGmbH
Volker Stößel
Jahnallee 59

04109 Leipzig
Deutschland

E-Mail: volker.stoessel@hhl.de
Homepage: http://www.hhl.de
Telefon: 0341-9851-614

Pressekontakt
HHL gGmbH
Volker Stößel
Jahnallee 59

04109 Leipzig
Deutschland

E-Mail: volker.stoessel@hhl.de
Homepage: http://www.hhl.de
Telefon: 0341-9851-614

view more articles

About Article Author

PRMAXIMUS.de
PRMAXIMUS.de

View More Articles