Heinrich GEORG Maschinenfabrik: Neue Längsteilanlage für das Eisen + Stahl Service Center

August 11 09:24 2017 Print This Article

Kurze Nebenzeiten ermöglichen hohe Effizienz

GEORG hat von der E + S Eisen + Stahl Service GmbH den Auftrag erhalten, eine neue Längsteilanlage zu bauen und zu liefern. Mit der Anlage erweitert das Mannheimer Unternehmen sein Produktspektrum um die Lieferung von Spaltband aus dem eigenen Werk und vollzieht einen weiteren Schritt vom Handel zum Bearbeiten.

Eisen + Stahl liefert Bleche und Zuschnitte aus Stahl, Edelstahl und Aluminium, die das Unternehmen auf eigenen Anlagen konfektioniert. Spaltbänder wurden bisher zugekauft. Mit der neuen GEORG Längsteilanlage spaltet das Unternehmen Band in Zukunft selbst und wird seine Kunden unter anderem mit der Lieferung auf Abruf noch flexibler bedienen. Außerdem reduziert das Unternehmen mit der neuen Anlage die Abhängigkeit von Zulieferern.

Die neue Anlage ist für bis zu 1.650 mm breites und bis zu 5 mm dickes Stahlband sowie bis zu 2 mm dickes Edelstahlband ausgelegt. Sie teilt das Band in bis zu 30 Streifen und erzielt dabei eine Geschwindigkeit von maximal 400 m/min. Die Anlage erlaubt das Abwickeln von oben oder unten, sodass beim Spalten je nach Anforderung die Innen- oder die Außenseite des Coils oben liegt.

Mit dem hohen Automatisierungsgrad reduziert GEORG unproduktive Nebenzeiten im Vergleich mit konventionellen Anlagen deutlich. So erfolgen beispielsweise das Abdienen der Coils vom Aufhaspel und das Andienen zum Abhaspel synchron – gegebenenfalls werden gleichzeitig auch die Messer gewechselt.

Der Saumschrottschneider ist mit der „GEORG Shimless Tooling“ Technologie ausgestattet, die beim Abschleifen der Schneiden das Einlegen von Passblättern überflüssig macht.

Mit dem automatischen, patentierten „CNC Separiersystem“ erzielt GEORG kurze Rüstzeiten: Während die Separierungsscheiben früher manuell eingebaut wurden, stellt das System die Abstände der Separierungsscheiben automatisch ein, es ist keinerlei manuelle Tätigkeit erforderlich. Mit vier Separierungsachsen erzielt die neue Anlage ein optimales Wickelergebnis.

Vor dem Hintergrund hoher Energiekosten stattet GEORG die Maschine mit energieeffizienten Motoren und Antrieben aus. Außerdem werden Anlagenkomponenten wie beispielsweise die Bremsrollen generatorisch betrieben und speisen überschüssige Energie in den Zwischenkreis zurück.

Axel Sturm, Verkaufsleiter Bandanlagen bei GEORG, sieht, dass seine Bandanlagen nicht nur für die großen Hersteller von Band interessant sind: „Der Auftrag von E + S belegt, dass sich die Investition in GEORG-Qualität auch für mittelständische Unternehmen rechnet. Unter anderem der hohe Automatisierungsgrad und die erwiesenermaßen lange Lebensdauer machen unsere Anlagen ebenso für Walzwerke wie auch für Stahl Service Center attraktiv.“

Dominik Naber, der Geschäftsführer von E + S, erläutert, warum er sich für die Anlage von GEORG entschieden hat: „GEORG ist für hohe Präzision, geringe Nebenzeiten und langlebige Maschinen bekannt. Ein wichtiger Aspekt bei unserer Entscheidung waren natürlich auch die Kosten. Über die gesamte Nutzungsdauer gerechnet bietet die neue Anlage auch mit ihren geringen „total cost of ownership“ deutliche Vorteile.“

Die Anlage wird voraussichtlich ab September 2018 im Mannheimer Werk die Produktion aufnehmen.

Über die EISEN + STAHL Service Center GmbH

Die Eisen + Stahl Service GmbH in Mannheim ist ein inhabergeführtes Stahlhandelsunternehmen mit mehr als 40 Jahren Erfahrung. Das Familienunternehmen liefert Bleche, Spaltbänder und Zuschnitte vorwiegend aus warm- und kaltgewalzten Stählen, schmelztauchveredelten und elektrolytisch verzinkten Stählen sowie aus Edelstahl und Aluminium.

Die zentralen Komponenten des Maschinenparks sind zurzeit eine Querteilanlage für bis zu 6.000 mm lange Bleche, eine Umwickelanlage und eine vollautomatische Tafelschere. Aus dem Lager mit einer Fläche von über 10.000 m² liefert E + S schnell die gewünschten Bleche an Kunden in ganz Europa.

Das Unternehmen ist nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert.

Über die Heinrich GEORG Maschinenfabrik

Für starke Hightech-Lösungen im Maschinenbau ist GEORG ein weltweit gefragter Partner. Die fortschrittlichen Bandanlagen und Sonderwerkzeugmaschinen sowie Produktionsanlagen, Maschinen und Vorrichtungen für die Transformatorenindustrie sind international in renommierten Unternehmen im Einsatz.

Mit seinen verschiedenen Produktbereichen bedient das in dritter Generation geführte Familienunternehmen mit seinen über 450 Mitarbeitern verschiedenste Märkte und Kunden weltweit. GEORG ist als Spartenorganisation aufgestellt, die drei Geschäftsbereiche agieren am Markt als eigenständige Profitcenter.

Die Geschäftsbereiche GEORG Bandanlagen, GEORG Trafoanlagen und GEORG Werkzeugmaschinen werden durch eine eigene Mechanische Fertigung am Hauptstandort in Kreuztal (NRW) unterstützt. Hinzu kommen eine Reihe von Zentralfunktionen, die unter dem zusätzlichen Geschäftsbereich GEORG Corporate Services zusammengeführt sind. International vor Ort für seine Kunden agiert das Unternehmen mit weltweiten Vertriebs- und Serviceniederlassungen.

GEORG Bandanlagen

Der Geschäftsbereich Bandanlagen stellt ein breites Spektrum von Längs- und Querteilanlagen sowie von Multiblanking-Anlagen, Besäum-, Inspektions-, Umwickel- und Verpackungslinien sowie Hochleistungs-Präzisions-Richtmaschinen her. Mit extrem kurzen Rüstzeiten, einfacher Bedienung bei minimalem Personalaufwand sowie perfekten, prozessgesteuerten Abläufen bieten sie nachhaltige Effizienz.

Weitere Informationen unter: www.georg.com

Firmenkontakt
Heinrich Georg GmbH Maschinenfabrik
Thomas Kleb
Langenauer Straße 12
57223 Kreuztal
+49.2732779-539
+49.2732779-39171
thomas.kleb@georg.com
http://www.georg.com

Pressekontakt
VIP-Kommunikation
Regina Reinhardt
Dennewartstraße 25-27
52068 Aachen
+49.241.89468-24
+49.241.89468-44
reinhardt@vip-kommunikation.de
http://www.vip-kommunikation.de

view more articles

About Article Author

PR-Gateway
PR-Gateway

View More Articles
write a comment

0 Comments

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Only registered users can comment.