Unternehmensgründung in nur 48 Stunden: Startup-Weekend der OSBF in Nürnberg

Oktober 24 14:04 2011 Print This Article

Nürnberg, 24. Oktober 2011. Ideen sind keine Mangelware, doch: Wie können diese Ziel führend und am Markt orientiert gebündelt, dargestellt und umgesetzt werden, sprich, wie kann daraus ein tragfähiges Unternehmen werden? Das Startup Weekend Nürnberg der Open Source Business Foundation im Coworking Space Nürnberg liefert hierzu im Rahmen der Gründerwoche Deutschland von Freitag, 18. November, bis Sonntag, 20. November 2011, notwendige Antworten und Werkzeuge, angefangen vom Ideen-Pitching bis hin zur Darstellung von Geschäftsmodellen, der Gründungsberatung und dem Erstellen eines Business-Plans. Erfahrene Unternehmer unterstützen im Hintergrund bei allen Aspekten einer Gründung. Nach nur 48 Stunden haben die Jung-Unternehmer die Möglichkeit, die eigene Firma von einem Notar direkt vor Ort oder in den folgenden Wochen darauf beurkunden zu lassen.

Das engagierte Ziel des Veranstalters ist es, die typischen Schwellenängste, die mit den Stichworten Bürokratie, Informationsflut, Beratungskosten benannt werden können, durch die Veranstaltungsform als Unkonferenz in Selbstorganisation gar nicht erst aufkommen zu lassen. „Sämtliche Aspekte einer Unternehmensgründung im Schnelldurchgang, intensiver Austausch mit anderen und vor allem der gemeinsame Spaß am Unternehmertum stehen im Mittelpunkt. Das Konzept des Startup Weekend entspricht dabei ganz dem der Open Source Prinzipien: eine Community, die sich selbstständig organisiert und ein für alle offenes Projekt, in das jeder sein Know-how einbringt“, skizziert Stefan Probst, Initiator des Startup Weekend Nürnberg und OSBF-Vorstandsmitglied, das ehrgeizige Projekt für Querdenker, Visionäre und Daniel Düsentriebs.

Weitere Informationen: www.swnue.de

Die Open Source Business Foundation e.V. (OSBF)

Die Open Source Business Foundation e.V. – OSBF – mit Vereinssitz in Nürnberg ist ein europäisches Netzwerk aus Unternehmen, Institutionen und Personen, deren gemeinsame Interessen in Open Source Entwicklungs- und Businessmodellen liegen. Unternehmensgründer und etablierte Unternehmen aus ganz Europa finden in der OSBF eine Plattform, die ihnen Kontakte bietet und ihre Geschäftsideen unterstützt und fördert. Das Besondere an der Open Source Business Foundation ist ihre Business-Perspektive: Bei den vielfältigen Aktivitäten der OSBF steht immer der geschäftliche Nutzen von Open Source-Software im Vordergrund. Das Erfolgsrezept der OSBF besteht darin, Softwareunternehmen und Servicefirmen, Coaches, Wachstumsfinanzierer und Hochschulen europaweit zu vernetzen und alle OSBF Mitglieder in konkrete Projekte einzubeziehen. Die OSBF hat heute über 160 Mitglieder aus dem D/A/CH-Raum, Europa und den USA. Neben zahlreichen mittelständischen und Großunternehmen zählen auch diverse öffentliche und wissenschaftliche Institutionen und Hochschulen zum Mitgliederkreis.

Mit dem Projekt „EOS-Directory“ gibt die OSBF fortlaufend und systematisiert einen umfassenden Überblick über Open Source-Software für geschäftliche Anwendungen. Die Einsatzentscheidung wird damit wesentlich erleichtert. Dieses Ziel wird ebenso durch das neue OSBF-Projekt „Open Source Support“ unterstützt, das entsprechend zertifizierte Service-Dienstleister vorstellt, um verlässliche Service-Levels von Open Source-Software im Unternehmenseinsatz zu garantieren. Ebenfalls neu ist das Projekt „Open Cloud“, das eng mit dem Projekt „Interoperabilität“ verknüpft ist. Beide OSBF-Projekte nehmen die Sichtweise des Anwenders ein und zeigen, wie Unternehmen diese neuen Techniken effektiv und kostengünstig einsetzen können. „Open Cloud“ behandelt die dafür notwendigen Rahmenbedingungen, und das Projekt „Interoperabilität“ setzt konkrete technische Projekte beispielhaft um. Zu den vielen weiteren OSBF-Aktivitäten zählt unter anderem das Projekt „Collaborative Open Source Application Development (COSAD)“ als Best-Practice-Konsortium für konsortiale Softwareentwicklung. Auch Veranstaltungen zu Unternehmensgründungen und Wachstumsfinanzierungen (Startup-Weekend), Personalzertifizierungen, Embedded Systems oder auch ein Programmierwettbewerb (Plat_forms) werden regelmäßig von der OSBF organisiert. Meist im Verborgenen, aber dennoch sehr erfolgreich, arbeiten die Business Coaches der OSBF: Rund zwei Dutzend hochkompetente und spezialisierte Manager und Berater leisten mehr als 200 Beratungstage pro Jahr, um Mitgliedsunternehmen an ihrer umfassenden Erfahrung partizipieren zu lassen – nebenberuflich und ohne Berechnung.

Kontakt:
OSBF
Richard Seibt
Theresienstraße 9
90409 Nürnberg
+49 (0)911-37 65 00-150

www.osbf.de
richard.seibt@osbf.de

Pressekontakt:
Möller Horcher Public Relations GmbH
Gabriele Horcher
Ludwigstr. 74
63067 Offenbach
gabriele.horcher@moeller-horcher.de
069/80909652
http://www.moeller-horcher.de

view more articles

About Article Author