back to homepage

Die Welt – Kultur

  • Ich vermisste das Leben, spürte nur Panik
    Veröffentlicht von Helge Achenbach am 16/10/2019 um 14:15

    Verurteilt wegen Betrugs saß Helge Achenbach, einst Deutschlands einflussreichster Kunstberater, im Gefängnis. Hier legt er Zeugnis ab über einen entfesselten Kunstmarkt – und darüber, wie er allmählich seine Integrität verlor. […]

  • „Lasst mich in Frieden“, blafft Handke in Richtung der Journalisten
    Veröffentlicht am 16/10/2019 um 14:15

    War das das letzte Interview von Peter Handke? Der 76-Jährige reagierte bei einem Pressetermin genervt auf Fragen zur Kritik von Autor Saša Stanišić. Dann reiht er sich selbst in die großen Namen der Weltliteratur ein. […]

  • Die Selbstverklärung auf der Frankfurter Buchmesse
    Veröffentlicht von Richard Kämmerlings am 16/10/2019 um 10:48

    Zur Eröffnung der Frankfurter Buchmesse im norwegischen Pavillon hat sich die Gemeinschaft der Lesenden in Stellung gebracht – gegen das kulturlose Draußen. Über einen Abend der Selbstverliebtheit. […]

  • Großer Bahnhof für die Buchmesse
    Veröffentlicht am 16/10/2019 um 09:47

    In Frankfurt am Main trifft sich die Literaturwelt zur Buchmesse. Norwegen ist in diesem Jahr Partnerland, entsprechend royal war die Eröffnung. […]

  • Ist die Post-Knausgård-Ära angebrochen?
    Veröffentlicht von Mara Delius am 16/10/2019 um 07:19

    Als Literaturland ist Norwegen eine Marke. Und Knausgård ist ihr berühmtester Export. Jetzt aber treten junge Schriftsteller sein Erbe an – und mit ihr Agnes Ravatn. Ein Gespräch über autofiktionale Ermüdung und weibliches Schreiben. […]

  • Gerechtigkeit für Handke
    Veröffentlicht von Andreas Rosenfelder am 15/10/2019 um 18:11

    Nach dem Literaturnobelpreis flackert die alte Kritik wieder auf: Hat der Schriftsteller Peter Handke in seinen Texten über die Balkankriege die Wirklichkeit verbogen? Über einen doppelten Irrtum. […]

  • Was hat sich Frank Plasberg dabei gedacht? Der WDR antwortet
    Veröffentlicht von Laura Sophia Jung, Hannah Lühmann am 15/10/2019 um 16:29

    In der ARD-Sendung „Hart aber fair“ blieb ein antisemitischer Publikumsbeitrag unkommentiert. Wie konnte diese Situation entstehen? Wir haben beim Talkshow-Gast Uwe Dziuballa und beim WDR nachgefragt. […]

  • Als Friedrich Hebbel auf den Survivaltrip geriet
    Veröffentlicht von Richard Kämmerlings am 15/10/2019 um 13:04

    Im eiskalten März 1839 bricht der bettelarme Dichter von München zu Fuß nach Hamburg auf. Auf dem einsamen Weg von Coburg nach Gotha hat er plötzlich einen ungebetenen Begleiter, der sich nicht abschütteln lässt. […]

  • „Die Briten sind die Gängelungen der EU leid“
    Veröffentlicht von Marcus Woeller am 15/10/2019 um 10:03

    Alle rechnen nach dem Brexit mit einem Kollaps der britischen Wirtschaft. Stimmt das überhaupt? Henrik Hanstein, Präsident der Europäischen Versteigerer, sieht die Verlierer eher auf der Seite der EU. […]

  • Friedrich Nietzsche, die DDR und die AfD
    Veröffentlicht von Harald Stutte am 15/10/2019 um 08:01

    Vor 175 Jahren wurde Friedrich Nietzsche geboren. In der DDR war er verboten, stand im Giftschrank neben „Mein Kampf“. Für unseren Autor wurde er dadurch nur interessanter. Eine Erinnerung zum Jahrestag. […]

  • „Die Literaturförderung ist der Stolz unserer Nation“
    Veröffentlicht von Mara Delius am 15/10/2019 um 02:21

    Karl Ove Knausgård, Tomas Espedal, Anne Holt, Jo Nesbo – die Welt liest norwegische Literatur. Dabei spielt auch der Staat eine Rolle, erklärt der Direktor der norwegischen Nationalbibliothek. […]

  • Wir können Saša Stanišić jetzt schon dankbar sein
    Veröffentlicht von Mara Delius am 14/10/2019 um 20:29

    Saša Stanišić erhält den Deutschen Buchpreis für seinen Roman „Herkunft“ und bedankt sich mit scharfer Kritik an Nobelpreisträger Peter Handke. Er bringt damit eine wichtige Debatte ins Zentrum der Frankfurter Buchmesse. […]

  • Deutscher Buchpreis für „Herkunft“ von Saša Stanišić
    Veröffentlicht am 14/10/2019 um 16:52

    „Herkunft“ von Saša Stanišić ist der beste Roman des Jahres. Das hat die Jury für den Deutschen Buchpreis entschieden. Der aus Bosnien stammende Autor wird damit schon zum zweiten Mal prominent geehrt. […]

  • „... das kann es bei Asterix nicht geben“
    Veröffentlicht von Martin Scholz am 14/10/2019 um 15:47

    Mit „Asterix“ schuf der verstorbene René Goscinny eine der erfolgreichsten Comic-Serien überhaupt. Seine Tochter Anne wacht über sein Erbe. Ein Gespräch über Humor, und welche Themen sie den neuen Autoren nicht durchgehen lassen würde. […]

  • Wie man Superreiche erfolgreich unterwandert
    Veröffentlicht von Hanns-Georg Rodek am 14/10/2019 um 14:38

    Bong Joon-hos Horrorklassenkampfkomödie „Parasite“ hat nicht nur Cannes gewonnen und Koreas Kino auf die Weltbühne katapultiert. Sie denkt auch die Krise der Gegenwart konsequent an ihr böses Ende. […]

  • Die Künstlerin, die Jackson Pollocks Leinwand zerriss
    Veröffentlicht von Boris Pofalla am 14/10/2019 um 13:03

    Jackson Pollock und Lee Krasner waren das wilde Künstlerpaar im New York der 1950er. Doch nur er wurde weltberühmt. Das ändert sich jetzt. Endlich lernen wir auch ihr unbändiges Werk kennen – und ihre dramatische Geschichte. […]

  • Viele Kostüme, langweilige Story, wenig Gesang
    Veröffentlicht von Stefan Krulle am 14/10/2019 um 12:39

    Cher tänzelt in Hamburg durch ein Märchenland zwischen Tadsch Mahal und römischen Thermen und singt dann und wann ein Lied – wenn sie nicht gerade wegen des nächsten Kostümwechsels fehlt. […]

  • „Deutschland hat den Holocaust. Großbritannien hat Irland“
    Veröffentlicht von Wieland Freund am 14/10/2019 um 11:04

    Robert Harris hat den Brexit vorhergesehen und den Sturz Theresa Mays. Irland sei die Erbsünde Großbritanniens, der das Land nicht entrinnen könne. Der Bestseller-Autor glaubt, dass Boris Johnson das Problem des Brexit intellektuell nie ganz erfasst hat. […]

  • Die Millennials übernehmen
    Veröffentlicht von Emeli Glaser am 14/10/2019 um 05:56

    Auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises stehen gleich drei Debütanten unter Dreißig. Wer sind die Autoren? Was treibt sie an? Wie wollen sie die Literaturlandschaft verändern? Wir haben nachgefragt. […]

  • „Sie können Herren Ihrer Geschichte werden“
    Veröffentlicht von Manuel Brug am 13/10/2019 um 15:01

    Vor 30 Jahren inszenierte Christine Mielitz Beethovens „Fidelio“ in Dresden als subversive Geschichte aus einem Staatsgefängnis. Jetzt wurde die Inszenierung wiederaufgeführt. Und Joachim Gauck hielt eine Rede. […]

  • "Born in Evin" - Über die Geburt in einem Foltergefängnis
    Veröffentlicht am 13/10/2019 um 13:47

    Die Schauspielerin Mayram Zaree erkundet die Umstände ihre Geburt im berüchtigten Evin-Foltergefängnis in Teheran, wo sie 1983 zur Welt kam. Sie deckt Details der iranischen Terrorherrschaft auf, kommt aber auch den Mechanismen auf die Spur, mit der extreme Leiderfahrungen über Generationen hinweg weitergegeben werden. […]

  • „Das Kapital im 21. Jahrhundert“
    Veröffentlicht am 13/10/2019 um 13:35

    Für seinen Dokumentarfilm über eines der einflussreichsten Bücher unserer Zeit hat Regisseur Justin Pemberton etliche namhafte Denker wie Faiza Shaheen, Gillian Tett und Joseph Stiglitz interviewt, um Pikettys These auf filmische Weise zu interpretieren. […]

  • „Parasite“ - Schockierendes Drama über Arm und Reich
    Veröffentlicht am 13/10/2019 um 13:26

    Familie Kim ist bitterarm. Ihr Sohn Ki-Woo bekommt per Zufall Kontakt zu den reichen Parks und wird als Nachhilfelehrer für deren Tochter engagiert. Ki-Woo schleust seine Schwester als Kunstlehrerin und Therapeutin ein - mit dramatischen Folgen. […]

  • Musicalfilm „Ich war noch niemals in New York“
    Veröffentlicht am 13/10/2019 um 13:21

    Maria „Sternchen“ Wartberg nimmt Reißaus und steuert ein Kreuzfahrtschiff nach New York an. Ihre Tochter Lisa will sie noch zurück an Land holen, doch das Schiff legt vorher ab. An Bord trifft „Sternchen“ ihre alte Jugendliebe. […]

  • Angelina Jolie als dunkle Fee in „Maleficent 2“
    Veröffentlicht am 13/10/2019 um 13:15

    Aurora herrscht als Königin - und sie will heiraten. Ihr Auserwählter ist Prinz Philip, ein Mensch. Doch am Hofe des Prinzen werden mächtige Intrigen gesponnen. Mit allen Mitteln versucht Maleficent, ihre Ziehtochter Aurora und die Zauberwelt der Moore und Feen vor dem Untergang zu bewahren. […]

  • Greta – Apostel einer neuen Politik
    Veröffentlicht von Slavoj Zizek am 13/10/2019 um 12:25

    Greta Thunberg hat sich verändert: Aus dem naiven und unschuldigen Kind ist ein aggressiv-lächelnder, scharfzüngiger Dämon geworden. Ist sie deswegen das richtige Medium für die politische Botschaft unserer Tage? […]

  • „Kall ist das Zentrum des Universums“
    Veröffentlicht von Richard Kämmerlings am 13/10/2019 um 02:17

    Vergessen Sie die Schriftsteller-Klischees: Norbert Scheuer lebt in der Eifel, hat ewig für die Telekom gearbeitet und schreibt Tagebuch im Rewe. Ein Besuch beim Favoriten für den Deutschen Buchpreis. […]

  • Feiert die Papas im Park!
    Veröffentlicht von Marlen Hobrack am 13/10/2019 um 02:00

    Zwölf Jahre Elterngeld und immer noch keine Gleichberechtigung: Feministinnen kritisieren Väter dafür, dass die meisten von ihnen nur zwei Monate Elternzeit nehmen. Diese Kritik hat fatale Folgen. […]

  • Der betreute Dichter
    Veröffentlicht am 12/10/2019 um 14:11

    Nirgends ist Schönheit rätselhafter, sind Rätsel schöner als in den Versen von Friedrich Hölderlin. Rüdiger Safranski hat nun eine Biografie des Dichters geschrieben und die Jahre seiner Umnachtung neu beleuchtet. […]

  • „Ich war eine versaute Seele“
    Veröffentlicht von Per Hinrichs, Boris Pofalla am 12/10/2019 um 13:04

    Der Kunstberater Helge Achenbach hat seine Kunden um Millionen betrogen. Jetzt rechnet er mit sich und dem System ab. Ein Gespräch über Kunst, Rendite und das befreiende Gefühl, nichts mehr verlieren zu können. […]