back to homepage

Die Welt – Kultur

  • „Kräuter der Provence sind das Traurigste, was es gibt“
    von Mara Delius am 27/01/2022 um 16:49

    „Nie wieder Krieg“ heißt das neue Album von Tocotronic. Ein Gespräch mit Dirk von Lowtzow und Jan Müller über politischen Pop, autoritären Aktivismus – und den verworfenen Arbeitstitel, den die Band viel schöner fand.

  • ENCANTO
    am 27/01/2022 um 16:48

    Die Madrigals sind eine ungewöhnliche Familie, die tief versteckt in den Bergen Kolumbiens an einem wundersamen, verzauberten Ort namens „Encanto“ leben. Die Magie des „Encanto“ hat jedes Kind der Familie mit einer einzigartigen Gabe gesegnet. Jedes Kind außer Mirabel.

  • Das Marie-Nasemann-Modell
    von Marie-Luise Goldmann am 27/01/2022 um 16:01

    Früher lebten Mönche und Heilige exemplarisch, heute tun es Influencer wie Marie Nasemann. Doch wie sieht ein Alltag aus, dem 204.000 Menschen folgen? Wir haben Nasemann einen Tag lang begleitet – vor dem Schrank, mit ihrem Mann, beim Stillen.

  • Über Freiheit und Journalismus - Mathias Döpfner im Gespräch mit Bari Weiss
    von Mathias Döpfner am 27/01/2022 um 14:04

    Welche Rolle spielt der Journalismus in Zeiten der Corona-Pandemie? Und wie ist es um die Meinungsfreiheit bestellt? Darüber diskutieren Mathias Döpfner und die amerikanische Journalistin Bari Weiss. Sie hat 2020 die „New York Times“ verlassen und die dortige Kultur als „illiberal“ bezeichnet.

  • Eine ultimative Hommage an Südkalifornien
    von Jan Küveler am 27/01/2022 um 12:27

    Nach „Boogie Nights“ und „Magnolia“ kehrt Regisseur Paul Thomas Anderson ins San Fernando Valley zurück. Mit „Licorice Pizza“ erweist er sich endgültig als postmoderner Heimatfilmer. Eine Frage stellt sich allerdings: Wie um Himmels Willen schmeckt Lakritzpizza?

  • Der „Game of Thrones“-Star und die „beschissen rückwärtsgewandte Geschichte“
    von Mladen Gladić am 27/01/2022 um 10:54

    Jetzt geht es einem Lieblingsmärchen an den Kragen. „Schneewittchen“ sei reaktionär, sagt Peter Dinklage, wegen der Zwerge. Disney nennt er heuchlerisch, weil die Märchenfigur im neuen Film von einer Latina gespielt werden soll. Doch Dinklages eigentlicher Vorwurf wiegt noch viel schwerer.

  • Warum Viagra wirklich rezeptpflichtig bleibt
    von Peter Praschl am 27/01/2022 um 10:43

    Sexarbeit, Pornos, Polyamorie oder Auspeitschen – im Reich der Sinne ist mittlerweile fast alles total okay. Nur wenn ältere Männer ihrem müden Penis aufhelfen wollen, muss das weiter strikt kontrolliert werden. Woher kommt dieses Tabu um Viagra? Unser Autor hat einen Verdacht.

  • Alles, was Sie über MH370 zu wissen glauben, ist falsch
    von Peter Praschl am 27/01/2022 um 10:00

    Das größte Rätsel der Luftfahrt: 2014 verschwand ein Flugzeug mit 239 Menschen an Bord spurlos im Ozean. Eine Journalistin zerpflückt nun das Netz aus Lügen, mit dem die Wahrheit über den Absturz verschleiert wird. Ihre Kronzeugen sind unter anderem 14 Grüne Meeresschildkröten und ein weißer Hai.

  • Zur Erinnerung an Auschwitz gibt es keine Alternative
    von Ernst Piper am 27/01/2022 um 03:18

    Früher war Holocaust-Relativierung eine Gefahr von rechts. Heute droht sie auch von links, denn die postkoloniale Erinnerungskultur verharmlost das Wesen des nationalsozialistischen Antisemitismus. Doch Auschwitz ist keine Chiffre für jede Art von Diskriminierung.

  • In China bekommt „Fight Club“ ein völlig anderes Ende
    am 27/01/2022 um 00:22

    Am Ende des Kultfilms „Fight Club“ herrscht Anarchie. Auf der chinesischen Streaming-Plattform Tencent Video ist davon aber nichts zu sehen. Stattdessen greift die Polizei durch. Chinesische Zuschauer sind empört.

  • Wir haben ein Recht auf Ana de Armas!
    von Hanns-Georg Rodek am 26/01/2022 um 16:19

    In einer Szene aus „Keine Zeit zu sterben“ stahl sie Daniel Craig glatt die Schau. Doch in einem anderen Film hatte Ana de Armas weniger Glück: Sie wurde herausgeschnitten. Dagegen klagen nun zwei de Armas-Fans.

  • Der General sprach von „Inlandsterrorismus“ – und er meinte damit Trump
    von Wolf Lepenies am 26/01/2022 um 15:42

    Der 45. wird auch der 47. Präsident der USA – so das Szenario des Reporters, der schon Watergate enthüllte. Jetzt hat er die letzten Tage der Ära Trump minutiös recherchiert. Tief blicken lässt vor allem ein Telefonat von US-General Mark Milley mit den nervös gewordenen Chinesen.

  • „Station Eleven“
    am 26/01/2022 um 14:55

    „Station Eleven“ basiert auf dem internationalen Bestseller von Emily St. John Mandel. Erzählt wird die Geschichte von Überlebenden einer verheerenden Grippe. Die Gruppe will die Welt neu aufbauen und neu gestalten, während sie sich gleichzeitig an Vergangenes erinnert.

  • „Wunderschön“ – Episodenfilm über Optimierungswahn
    am 26/01/2022 um 14:52

    Fünf völlig verschiedene Frauen haben mit Schönheitsidealen zu kämpfen. Unter anderem spielen Nora Tschirner und Martina Gedeck in der neuen Regiearbeit von Karoline Herfurth mit.

  • Jugend ohne Gott gegen Faschismus
    von Michael Pilz am 26/01/2022 um 14:06

    Manche halten sie für die größte deutsche Popband, andere schätzen sie für ihre T-Shirt-tauglichen Parolen. Auf „Nie wieder Krieg“, ihrem 13. Album, kommt alles zusammen, was Tocotronic über drei Jahrzehnte waren.

  • „Wenn man den anderen nur Kätzchen nennt, wird er weniger begehrenswert“
    von Ute Cohen am 26/01/2022 um 13:42

    Paare sagen gern Sätze wie: „Wir reisen gern“ oder „Wir lieben italienische Küche“. Der französische Philosoph Charles Pépin hält dieses „wir“ für einen schweren Fehler. Er rät: Keine Angst vor Eigenheiten, Geheimnissen, Risiken! In der Liebe wie im Leben. Ein Gespräch.

  • Olaf Scholz sagt nicht die Wahrheit
    von Jörg Phil Friedrich am 26/01/2022 um 11:35

    Öffentlich suggeriert Olaf Scholz, die Impfung könne wirkungsvoll Ansteckungen verhindern. Das ist längst durch Omikron widerlegt – wie nicht nur das Impf-Musterland Bremen zeigt. Verbreitet der Kanzler wissentlich Fehlinformationen, um die Impfpflicht voranzutreiben?

  • Was bei Judith Hermann unter der Oberfläche liegt
    von Richard Kämmerlings am 26/01/2022 um 11:30

    Seit „Sommerhaus, später“ suchen Judith Hermanns Figuren Halt inmitten einer hektischen, atemlosen Gegenwart. Ihr Roman „Daheim“ zeigt, was passiert, wenn Hemingways Eisberg-Theorie mit dem Klimawandel zusammenstößt.

  • Stern TV – Wie RTL einmal Fernsehen mit der Brechstange machte
    von Christian Meier am 26/01/2022 um 09:05

    RTL setzt auf Relevanz und startet im Fernsehen neue Formate für Information und gesellschaftliche Relevanz. Doch nicht alles, was einen guten Namen wie „Stern TV“ hat, muss auch in weiteren Ausbaustufen funktionieren. Darüber sprechen wir in dieser „Medien-Woche“.

  • „Lange war es mir peinlich, dass ich nicht zur Schule gegangen bin“
    von Nina Holley am 26/01/2022 um 06:51

    Gegenüber vom Welcome Center im Ankunftsterminal T2 des Flughafens Hamburg führt Anaisio Guedes eine Galerie. Bis zu deren Eröffnung hat der gebürtige Brasilianer einen langen Weg zurückgelegt. Nun hat er ein Buch über sein bewegtes Leben geschrieben.

  • Das Chaos, aus dem die Ukraine entstand
    von Matthias Heine am 25/01/2022 um 16:16

    Die Ukraine soll ein unverbrüchlicher Teil Russlands sein? Das sehen Ukrainer anders. Mindestens seit 1918. Dann kamen die Bolschewiki und unterdrückten den Wunsch nach Unabhängigkeit. Das Chaos jener Zeit schildert Michail Bulgakow in „Die weiße Garde“. Gerade jetzt muss man es lesen.

  • Der dunkle Lord der Highlands
    von Wieland Freund am 25/01/2022 um 11:08

    Er war der schottische Thoreau: Gavin Maxwell war Major, Haijäger, Einsiedler in den Highlands. Er zähmte Otter und schrieb einen Bestseller, den das Kino verkitschte. Doch Maxwell trug auch seine Todesbesessenheit in die Wildnis. Und den Fluch einer Frau, die ihn hoffnungslos liebte.

  • Das perfekte Selfie. Ein Selbstversuch
    von Sophie Sailer am 25/01/2022 um 11:01

    Ständig fotografieren wir uns selbst, aber nur selten sind wir mit dem Ergebnis zufrieden. Der Instagram-Star Sorelle Amore gibt jetzt Tipps, wie das Selbstbild endlich gelingt. Schmerz zum Beispiel gehört dazu.

  • Der Schöpfer des Universums ist tot
    von Matthias Heine am 25/01/2022 um 10:06

    Seine Bilder inspirierten „Star Wars“ und zwei Blockbuster-Filme von Luc Besson. Jean-Claude Mezières war der Zeichner der epochalen französischen Comic-Reihe „Valerian“. Nun ist er gestorben. Eine Vorstellung, davon, wie Gott aussieht, hatte er der Welt schon 1985 mitgeteilt.

  • Internet abschalten für die maßnahmenkritische Klientel
    von Don Alphonso am 25/01/2022 um 08:46

    Regierungskritik bei Twitter, Freunde bei WhatsApp, Helfer bei Ebay Kleinanzeigen, Sex bei Tinder: Allen Bemühungen des Staates zum Trotz schaffen es Ungeimpfte, komfortabel zu leben. Da helfen nur radikale Maßnahmen weiter.

  • „Wer sich weigert, die Ukraine zu bewaffnen, ist für den Krieg“
    von Hannes Stein am 25/01/2022 um 06:44

    Macht die Ampel im Ukraine-Konfllikt gerade einen folgenschweren Fehler? Osteuropa-Expertin Anne Applebaum geht im Interview fest davon aus. Sie ahnt, warum Russland gerade jetzt aufmarschiert – und hält es für möglich, dass Putin über den Ukraine-Konflikt stürzt.

  • Mit Vernunft gegen die Gefühligkeit
    von Wolf Lepenies am 24/01/2022 um 14:45

    Unerschrocken gegen Staat und Kirche, und rotzfrech gegen Ökos wie Rousseau: Voltaires Leben fasziniert noch heute. Jetzt geht eine neue Biografie Voltaires enormer Wirkung nach. Ein Geheimnis: Er wusste, dass man nicht nur Gutmensch sein kann.

  • Das Tessa-Ganserer-Problem der deutschen Feministinnen
    von Hannah Lühmann am 24/01/2022 um 08:30

    Das Magazin „Emma“ wirft der Bundestagsabgeordneten Tessa Ganserer vor, einen Frauenquotenplatz zu besetzen – als „Mann“. Die Wut auf die „Transfeindlichkeit“ der „Emma“ ist groß. Dabei zeigt der Fall vor allem, was in der Debatte schiefläuft.

  • Wie Hollywood zum politisch korrekten Alptraum wird
    von Peter Kiefer, Peter Savodnik am 24/01/2022 um 07:55

    Hollywood machte den amerikanischen Traum zur pulsierenden Tatsache. Heute ersticken hier Talent und Vorstellungskraft in Regeln für Diversität und antirassistischer Orthodoxie. Im Innern ist Hollywood verwirrt, wütend und verängstigt geworden.

  • Dieser Film ist eine Warnung, was passiert, wenn Sprache die Wahrheit versteckt
    von Mathias Döpfner am 24/01/2022 um 06:32

    Wie kann es sein, dass die Ermordung der europäischen Juden in 90 Minuten bei Kaffee und Cognac beraten wurde? Der ZDF-Film „Die Wannseekonferenz“ entlarvt die Sprache dessen, was sprachlos macht.