Conference Asphalt Pavements 2011: Braunkohlenstaub ist kostengünstiger Brennstoff für die Asphaltindustrie

November 16 17:18 2011 Print This Article

Rheinbraun Brennstoff GmbH präsentiert Tagungsteilnehmern in ?eské Bud?jovice innovative Energiekonzepte

Köln. – Die Rheinbraun Brennstoff GmbH (RBB) präsentiert auf der „Conference Asphalt Pavements 2011“ im tschechischen ?eské Bud?jovice am 22. und 23. November 2011 innovative Energiekonzepte auf Basis von Braunkohlenstaub. RBB erweitert dadurch sein internationales Engagement auf dem Brennstoffmarkt und möchte in Zukunft auch tschechischen Unternehmen Braunkohlenstaub als preiswerte und gut kalkulierbare Energie- und Wärmequelle anbieten.

In der deutschen Asphaltindustrie bewährt sich Braunkohlenstaub bereits seit mehr als 20 Jahren und wird heute in rund 60 Prozent aller Anlagen eingesetzt. Der entscheidende Vorteil für die Kunden besteht darin, dass langfristige Lieferverträge für eine hohe Planungssicherheit sorgen und die Energiekosten von den volatilen Weltmarktpreisen für Mineralölprodukte abgekoppelt sind. „Der Preis von Braunkohlenstaub ist nicht nur erheblich geringer als der von Heizöl“, so Dipl.-Ing. Richard Dietze, zuständiger Vertriebsleiter bei RBB, „sondern durch die Lieferverträge auch langfristig kalkulierbar.“

Preisstabilität und hohe Versorgungssicherheit sprechen für Braunkohlenstaub

Die Anlieferung im Silo-Lkw oder per Bahn im Kesselwagen ist auch bei längeren Transportwegen wirtschaftlich, so dass sich der Kundenkreis international immer weiter ausdehnt. Inzwischen werden Anlagen in Frankreich, den Benelux-Staaten, Polen und Rumänien von RBB mit Braunkohlenstaub beliefert. Zukünftig sollen auch Asphaltmischbetriebe in Slowenien und Tschechien hinzukommen. Die Investitionen für Silo, Dosier-Station und Brenner – rund 300.000 Euro pro Anlage – amortisieren sich dabei in der Regel bereits nach rund einem Jahr und führen anschließend zu signifikanten Einsparungen.

Die RWE Power AG stellt pro Jahr rund 4 Mio. Tonnen Braunkohlenprodukte für den Industriebedarf her, die von der Konzerntochter RBB weltweit vermarktet werden. Während der zweitägigen Veranstaltung in ?eské Bud?jovice können sich die Tagungsteilnehmer aus erster Hand über Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten des Energieträgers Braunkohle informieren und individuell beraten lassen.

Weitere Informationen auch im Internet unter www.braunkohlenenergie.de

www.braunkohlenenergie.de

Kontakt:
Rheinbraun Brennstoff GmbH
Jürgen Bauer
Havlickova 114
CZ-266 01 Beroun
+420-311610048

www.braunkohlenenergie.de
ju.bauer@rwe.com

Pressekontakt:
Dr. Schulz Business Consulting GmbH
Dr. Volker Schulz
Berrenrather Straße 190
50937 Köln
info@dr-schulz-bc.de
02 21 – 42 58 12
http://www.braunkohlenenergie.de

view more articles

About Article Author