Breite Zustimmung für das Brückenhaus

Dezember 16 14:56 2011 Print This Article

Positives Feedback bei Infoveranstaltung von Stadt und Sparkasse

Breite Zustimmung für das Brückenhaus

Positives Feedback bei Infoveranstaltung von Stadt und Sparkasse

Neu-Ulm (jm).
„Unsere Brückenhaus-Idee ist endgültig in Neu-Ulm akzeptiert!“ Dieses Fazit zog Dr. Armin Brugger, der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen, am Donnerstag nach einer gemeinsamen Informationsveranstaltung mit der Stadt Neu-Ulm zum Bebauungsplan M15 „Insel Sparkasse“. Rund 70 interessierte Bürgerinnen und Bürger hatten sich über den aktuellen Planungsstand informiert. In der anschließenden Diskussion ging es dann weniger um das Brückenhaus, sondern vielmehr um die zu erwartende Verkehrssituation auf der Insel.

„Mich hat es sehr gefreut, dass wir in der Diskussion und auch in den Einzelgesprächen bei der Begutachtung unseres Brückenhaus-Modells durchwegs positives Feedback auf die aktuelle Variante unseres Neubaus erhalten haben. Das zeigt, dass sich Neu-Ulm auf das Brückenhaus der Sparkasse freut und viele Bürgerinnen und Bürger eine Aufwertung für die Stadt sehen“, so Dr. Brugger.

Oberbürgermeister Gerold Noerenberg sah es in der Veranstaltung genauso: „Mit dem Brückenhaus gewinnen am Ende alle. Die Architektur wird weit über die Grenzen von Neu-Ulm hinaus Beachtung finden“, so der Rathauschef.

Gleich zu Beginn des Informationsabends hatte Dr. Brugger die Einigung mit der Nachbarin Rosemarie Schwarz verkündet. Diese sieht einen Grundstückstausch vor, so dass die Sparkasse bei der Planung des Brückenhauses mehr Freiheiten hat.

„Wir können dadurch auf Eckausschnitte verzichten, die wir aufgrund der Abstandsflächen zum Schwarz-Grundstück hätten einplanen müssen. Das Gebäude kommt damit wesentlich besser zur Geltung“, freute sich vor allem Architekt Afshin Arabzadeh, der den Besuchern die Brückenhaus-Planung im Detail vorstellte.

Zuvor ging Stadtbaudirektor Andreas Neureuther auf den Entwurf des Plangutachtens ein. Stadtplaner Erwin Zint stellte den Bebauungsplanentwurf vor.

In der anschließenden Diskussion ging es in erster Linie um die derzeitige und künftige Verkehrssituation auf der Insel. Hier soll in Zukunft über eine automatisierte Ampelregelung mit Lückenschaltung eine erhebliche Verbesserung erzielt werden, damit Anwohner und Besucher besser als bisher von der Insel abfahren können. „Die Situation ist jetzt schon unbefriedigend und wir können partiell Abhilfe schaffen“, so Neu-Ulms Oberbürgermeister Gerold Noerenberg.

Auch der Sparkasse ist die Optimierung des Verkehrsflusses auf der Insel wichtig. „Aus diesem Grund bauen wir ja eine große Tiefgarage, damit endlich die Parksituation verbessert wird. Außerdem beauftragen wir derzeit zwei Planungsinstitute mit der Verkehrsplanung, die sich den Herausforderungen annehmen“, erklärte Dr. Brugger nach der Veranstaltung.

Dem Publikum hatte zuvor Ulrich Noßwitz vom Ingenieurbüro Dr. Brenner aus Aalen Einblick in die Verkehrsplanung gewährt und auch die Schaltung der Bedarfsampel erklärt.

Werner Klingelhöfer vom Projektpartner Comunicate GmbH, stellte die einzelnen Bauabschnitte für die geplante Brückenhausbebauung vor. „Wir gehen hier schrittweise vor, um die Belästigung für die Anwohner so gering wie möglich zu halten. Und klar ist, dass nicht abends und auch nicht am Wochenende auf den Baustellen gearbeitet wird“, so Klingelhöfer.

Vor dem Start der Arbeiten für die das Brückenhaus startet die Sparkasse mit dem Neubau für die Nachbarin Rosemarie Schwarz. Erst wenn der Wohnteil dieses Wohn- und Geschäftshauses fertig gestellt ist, beginnen die Arbeiten für das Brückenhaus mit dem Abbruch der bisherigen Sparkassen-Gebäuden im Bereich Insel 2-12 und 14. Dieser ist für Dezember 2012 vorgesehen.

Der vorhabenbezogene Bebauungsplan M15 „Insel Sparkasse“ liegt vom 19. Dezember 2011 bis zum 27. Januar 2012 öffentlich im Rathaus aus.

Weitere Informationen:
Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen, Insel 13, 89231 Neu-Ulm, Telefon 0731/709-0, Fax 0731/709-111, info@sparkasse-neu-ulm-illertissen.de

Pressekontakt:
Carmen Partsch
Vorstandssekretariat
Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen
Insel 13, 89231 Neu-Ulm
Telefon 0731/709-142
Fax 0731/709-149
carmen.partsch@spk-nu-ill.de

Ingo Jensen
Jensen media GmbH
Hemmerlestraße 4, 87700 Memmingen
Telefon 08331/99188-0
Fax 08331/99188-10
ingo.jensen@jensen-media.de

Bildunterschriften
spk_info_01.jpg
Groß war das Interesse der Bevölkerung an der gemeinsamen Infoveranstaltung von der Stadt Neu-Ulm und der Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen. Hier erklärt Architekt Afshin Arabzadeh die Brückenhaus-Pläne. Foto: Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen

spk_info_02.jpg
Groß war das Interesse der Bevölkerung an der gemeinsamen Infoveranstaltung von der Stadt Neu-Ulm und der Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen. Foto: Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen

spk_info_04.jpg
Groß war das Interesse der Bevölkerung an der gemeinsamen Infoveranstaltung von der Stadt Neu-Ulm und der Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen. Hier stellt Stadtbaudirektor Andreas Neureuther das Plangutachten vor. Foto: Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen

spk_info_05.jpg
Auch das Modell des Brückenhauses stand im Mittelpunkt des Interesses. Auf dem Bild hier u.a. Nachbarin Rosemarie Schwarz (zweite von links) und Sparkassen-Vorstand Günther Dietrich (Zweiter von rechts). Foto: Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen

Textdownload:
http://www.brückenhaus-neu-ulm.de/presse/info_veranstaltung.doc

Bilddownload:
http://www.brueckenhaus-neu-ulm.de/webgalerie/info_veranstaltung/index.html

Sparkasse Neu-Ulm – Illertissen
Insel 13, 89231 Neu-Ulm
Telefon 0731/709-0
Fax 0731/709-149

Kontakt:
Sparkasse Neu-Ulm ? Illertissen
Carmen Partsch
Insel 13
89231 Neu-Ulm
0731/709-0

www.sparkasse-neu-ulm.de
info@sparkasse-neu-ulm.de

Pressekontakt:
Jensen media GmbH
Ingo Jensen
Hemmerlestraße 4
87700 Memmingen
ingo.jensen@jensen-media.de
08331991880
http://www.jensen-media.de

view more articles

About Article Author