Zwischen Halong, Hanoi und Sapa – Mit Asia Select das unbekannte Nordvietnam entdecken

Mai 09 12:26 2012 Print This Article

Nürnberg, 9. Mai 2012. Wer nach Vietnam reisen will, hat die Qual der Wahl. 1.650 Kilometer lang ist das Land von Norden nach Süden und mehr als 3.400 Kilometer Küstenlandschaft gilt es zu entdecken. Für Alle, denen das bei einer Reise etwas zu viel ist, hat Asia Select, der Nürnberger Spezialveranstalter für individuelle Asienreisen, einen besonderen Tipp: Warum nicht ganz in Ruhe zunächst den Norden Vietnams entdecken und die Hauptstadt Hanoi, die Berglandschaften und ihre Völker und die bezaubernde Halong-Bucht erkunden. Das geht übrigens auch sehr gut im europäischen Sommer!

Hanoi
Kaum eine Stadt Vietnams durchlebt im Augenblick einen so rasanten Wandel. Die noch vor zwanzig Jahren etwas schläfrige Hauptstadt, in der Damen im traditionellen langen Kleid, dem Ao Dai, radelten, verwandelt sich in eine moderne asiatische Metropole. Grund genug, jetzt Alt und Neu nebeneinander zu bestaunen, in den 36 Gassen der Altstadt den Händlern und Handwerkern über die Schulter zu schauen und gleichzeitig zu lernen, seinen Weg durch tausende gemächlich tuckernder Motorräder zu bahnen. Wer Lust hat, die Stadt jenseits der touristischen Highlights zu entdecken, schwingt sich aufs Rad und fährt um den Westsee – mit sachkundiger Führung versteht sich! Die Tour geht durch Blumenfelder und vorbei an Lotusteichen und den ruhigen Wohnvierteln am Rande des Zentrums, bevor man den idyllischen Westsee erreicht.

Von der Stadt in die Berge
Aus dem Trubel der Großstadt in die Stille des unbekannten Nordvietnams: Acht Tage sollte man schon einplanen für die Reise in einige der landschaftlich reizvollsten Regionen Vietnams. Auf der Fahrt nach Son La, in das Siedlungsgebiet der Schwarzen Thai und der Moung, wechseln sich karstige Gebirgsformationen, tropische Regenwälder und unzählige Pagoden und Grotten miteinander ab. Dien Bien Phu, nur 16 Kilometer von der Grenze zu Laos entfernt, steht für den Befreiungskampf der Vietnamesen gegen die französische Kolonialmacht. Inmitten der steilen dschungelbedeckten Berge starteten die Viet Minh 1954 ihren Angriff gegen die französische Festung. Heute ist es abermals die ethnische Vielfalt der Region, die begeistert: Die Meo, Zao, Tay, Khmu, Ha Nhi und Thai leben hier einträchtig miteinander. Über die Reiseterrassen von Muong Lay geht es weiter, immer in Richtung des höchsten Berges Vietnams, dem 3.143 Meter hohen Mt. Fansipan. Am Fuße des Berges liegt Sapa. Einst eine Siedlung der schwarzen Hmong, später ein Sommerfrische der Franzosen, ist der Ort heute für seinen bunten Markt und die zahlreichen Wander- und Trekkingziele der Umgebung bekannt.

Von den Bergen ans Meer
Szenenwechsel – Aus der kühlen, klaren Bergluft führt der Weg wieder hinunter, zur frischen Meeresbrise der Halongbucht. Bizarre Karstkegel, im Wasser verstreut, bieten ein Panorama der ganz besonderen Art bei einer Kreuzfahrt auf einer Dschunke durch die Bucht. Die Legende sagt, sie seien Jadestücke gewesen, von einem Drachen in die Bucht gespuckt, um feindliche Eroberer zu vertreiben. Mit den Eroberern hat es nicht so ganz geklappt, lehrt die vietnamesische Geschichte. Was bleibt, ist ein wunderbarer Ausklang einer wunderbaren Reise durch den Norden Vietnams.

Informationen:

Reisezeit: Der europäische Sommer eignet sich sehr gut für eine Reise nach Nordvietnam. Zwar ist es in Hanoi hochsommerlich warm, aber gerade in der Bergwelt Nordvietnams sind die Temperaturen angenehm. Ein weiteres Plus: In der Halong-Bucht herrscht eine sehr gute Sicht.

Anreise: Als einzige Fluggesellschaft fliegt Vietnam Airlines ab Frankfurt derzeit achtmal wöchentlich nonstop nach Vietnam. Die vietnamesische Fluggesellschaft bedient jeweils montags, dienstags, mittwochs, freitags und sonntags die Strecke Frankfurt-Hanoi sowie montags, donnerstags und samstags die Strecke Frankfurt-Ho-Chi-Minh-Stadt. Von beiden Städten fliegt Vietnam Airlines täglich mehrmals nach Hue oder Danang. Mehr Informationen unter www.vietnamairlines.com.

Mit Asia Select nach Nordvietnam:

Unbekanntes Nordvietnam: Die achttägige Privat-Rundreise „Unbekanntes Nordvietnam“ führt ab/bis Hanoi in die faszinierende Bergwelt des Nordens Vietnams, der vor allem mit seiner landschaftlichen und ethnischen Vielfalt begeistert. Von Hanoi geht es über Hoa Binh und Son La nach Dien Bien Phu an die Grenze zu Laos und schließlich weiter zu den Reisterrassen von Muong Lay und in das Wander- und Trekkingparadies Sapa. Der Preis für die Reise beginnt ab 599 Euro pro Person/DZ bei drei bis vier gemeinsam buchenden Teilnehmern, bei zwei Teilnehmern ab 779 Euro. Inbegriffen sind sechs Übernachtungen in der gebuchten Kategorie, eine Übernachtung im Zug (komfortable Vier-Bett-Schlafwagen), sieben Mal Frühstück, Fahrt im klimatisierten PKW oder Minibus, alle erforderlichen Transfers und alle aufgeführten Programmpunkte inklusiv Eintrittsgelder und die Approval-Nummer zur Visumbeantragung bei der vietnamesischen Botschaft.

Bezauberndes Hanoi: Wer die vietnamesische Hauptstadt Hanoi in Ruhe und genauer kennenlernen möchte, ist mit dem fünftägigen Reisebaustein „Bezauberndes Hanoi“ bestens bedient. Neben den klassischen Besichtigungspunkten wie der Altstadt, dem Literaturtempel und der Einbein-Pagode stehen auch eine Radtour um den Westsee, ein Ausflug zur Duftpagode Chua Hong sowie zu den Pagoden Thay und Tay Phoung auf dem Programm. Der Baustein kostet als Privattour pro Person ab 329 Euro bei drei bis vier gleichzeitig buchenden Teilnehmern und ab 389 Euro bei zwei Teilnehmern im DZ. Inkludiert sind vier Übernachtungen in der gebuchten Kategorie, vier Mal Frühstück, Fahrt im klimatisierten PKW oder Minibus, alle erforderlichen Transfers, alle aufgeführten Programmpunkte inklusiv Eintrittsgelder und die Approval-Nummer zur Visumbeantragung bei der vietnamesischen Botschaft.

Kreuzfahrten in der Halong-Bucht: Asia Select hat eine außerordentlich große Palette von Kreuzfahrtanbietern in der Halong-Bucht im Programm, zum Beispiel die Halong Sails, die Paradise Cruise oder die Bhaya Cruise. Die Preise beginnen bei 145 Euro pro Person (bei mindestens drei gleichzeitig buchenden Reisenden) für das zweitägige Ausflugspaket ab Hanoi mit Transfers, allen Mahlzeiten und Übernachtung an Bord. Ein Asia-Select Sommerspecial ist die Privattour an Bord des nostalgischen Dampfers Emeraude. Sie kostet ab 155 Euro pro Person in der Doppelkabine bei mindestens drei gleichzeitig buchenden Reisenden. Kolonialflair garantiert und 20 Prozent gespart!

Urlaub, so individuell wie Ihre Wünsche … so lautet das Motto von Asia Select, dem Nürnberger Spezialanbieter für hochwertige maßgeschneiderte Individualreisen nach Asien. Das erfahrene achtköpfige Team bereist selbst seit vielen Jahren leidenschaftlich gerne Asien und kennt die touristische Infrastruktur des Kontinents genauso gut wie die lokalen Gegebenheiten, die Sehenswürdigkeiten, die einzigartigen Kulturen und Traditionen. Mit diesem fundierten Know-how bietet Asia Select seit 2000 seinen Kunden individuelle Asienprogramme mit ausgewählten Hotels und optimalen Tourenvorschlägen an, die auf persönlichen Empfehlungen beruhen und immer den Blick für das Ausgefallene und Besondere haben. Elf Destinationen in ganz Asien stehen zur Auswahl.

Bildkennzeichnung: Asia Select

Kontakt:
Asia Select Touristik GmbH
Ralph Thoma
Oedenberger Straße 65
90491 Nürnberg
0911-580510

http://www.asia-select.de
info@asia-select.de

Pressekontakt:
WörterSee Public Relations
Christian Handschell
Friedrich-Verleger-Straße 14
33602 Bielefeld
hand@woerter-see.de
0521-32975727
http://www.woerter-see.de

view more articles

About Article Author