Sonnenstudios müssen Umdenken

Mai 21 09:37 2012 Print This Article

Alternative: Hot-Wellness Praxis mit Infrarotwärmekabinen

21. Mai 2012 Seit diesem Jahr dürfen in zertifizierten Sonnenstudios nur noch Geräte eingesetzt werden, die eine Bestrahlungsstärke von maximal 0,3 W/m2 einhalten. So will es das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU). Die Rechtsverordnung, die bereits 2007 angekündigt wurde, tritt nun in Kraft.

Viele Sonnenstudios, die über ältere Geräte mit höherer Bestrahlungsleistung verfügen, sind zum Umdenken gezwungen. Die verschärften Richtlinien zum Schutz vor Hautkrebs beim „künstlichen Sonnenbaden“ verstärken den Druck auf Studiobetreiber, nach neuen Lösungen zu suchen. Kostenintensive Umrüstungen oder Geräte-Neuanschaffungen auf die gesetzlich vorgeschriebenen Geräteleistungen kommen für viele Studiobesitzer allein aus finanziellen Gründen nicht in Betracht. Doch was dann? Eine Antwort könnte lauten: Hot-Wellness Studios mit Infrarotwärmekabinen.
„Die vorhandene Infrastruktur in den meisten Sonnenstudios eignet sich wunderbar für die Einrichtung mit Infrarotwärmekabinen“, so der Geschäftsführer der my-sauna GmbH, Norbert Casellini. Er bietet interessierten Sonnenstudio-Betreibern eine interessante Lösung, um vorhandene Studios nach wie vor gewinnbringend zu nutzen. Alte Sonnenbänke werden durch moderne Infrarotwärmekabinen ersetzt, in denen die Anwender entspannen und relaxen.

Hot-Wellness-Praxis anstelle von Bräunungsstudio- warum nicht?
Immer mehr Menschen schwören auf die wohltuende, gesundheitsfördernde und entspannende Infrarotwärme. „Der Aufwand hält sich gering, die Betriebskosten von IR-Kabinen liegen weit unter dem Energieverbrauch von Sonnenbänken und der hohe Wellnesseffekt spricht für sich“, so Casellini, der seit Jahren einen der erfolgreichsten Onlinevertriebe für Infrarotkabinen in Deutschland betreibt. Interessierte Betreiber, die ihr Sonnenstudio mit Infrarotkabinen ergänzen oder komplett umstrukturieren möchten, bietet Norbert Casellini von der my-sauna GmbH interessante Wellness-Konzepte.
Casellini: „Infrarotkabinen erschließen den in die Jahre gekommenen Sonnenstudios ein neues Publikum und bieten zudem auch eine wirtschaftlich äußerst interessante Lösung, um Studios neu zu beleben.“ Interessenten wenden sich direkt an die my-sauna GmbH, E-Mail: kontakt@my-sauna.de, Internet: www.infrarot-waermekabinen.de.

my-sauna GmbH wurde im Jahr 2006 von Norbert Casellini und seiner Ehefrau Sylvia gegründet. Im gleichen Jahr fiel der Startschuss für den Onlineshop www.infrarot-waermekabinen.de, der sich auf den Vertrieb und die Beratung über hochwertige Infrarot Wärmekabinen spezialisiert hat. Die erfolgreichen Shop-Gründer verzeichnen seitdem kontinuierlich wachsende Kunden- und Umsatzzahlen, was auf drei wesentliche Erfolgskriterien zurückzuführen ist:
– Infrarotkabinen sind eine echte Alternative zur Sauna in Bezug auf Verträglichkeit, Platz- und Installationsaufwand.
– Die im Onlineshop vorgestellten Infrarotwärmekabinen sind geprüfte und zertifizierte Qualitätsprodukte in Selbstbauweise aus hochwertigen Hölzern und technischer Ausstattung
– Die hohe Beratungsqualität sowohl online als auch im persönlichen Kontakt über die kostenlose Info-Hotline oder bei einem Besuch in den Ausstellungsräumen der my-sauna GmbH sind herausragende Qualitätsmerkmale für eine optimale Kundenberatung und -betreuung.

Kontakt:
my-sauna GmbH
Barbara Rübsam
Am Weiher 8
61250 Usingen
presse@my-sauna.de
0800 6972862
http://www.infrarot-waermekabinen.de

view more articles

About Article Author