Wiedereinstieg als Assistenzarzt Teilzeit im Klinikum am Weissenhof

Juli 16 16:20 2012 Print This Article

Familienfreundliche Arbeitszeiten mit Weiterbildungsmöglichkeiten verbindet das Klinikum am Weissenhof. Die psychiatrische Einrichtung im Herzen Baden-Württembergs punktet zudem mit der Auszeichnung „Great Place to Work.“ So macht ein (Wieder)einstieg als Assistenzarzt Teilzeit Spaß!

Ganz gleich, ob sich Mütter nach der Babypause oder Väter in der Elternzeit für Allgemeine Psychiatrie, Gerontopsychiatrie, Psychosomatische Medizin, Suchttherapie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Forensische Psychiatrie interessieren: Das Tätigkeitsspektrum im Klinikum am Weissenhof ist äußerst vielseitig und interessant. „Zugleich legen wir Wert darauf, unseren Mitarbeitern familienfreundliche Arbeitszeiten zu garantieren – Stellen in vielen Bereichen sind deshalb auch grundsätzlich für den Assistenzarzt Teilzeit geeignet“, betont Claudia Kellermann, und ergänzt: „Familien mit Kindern sind uns willkommen, und wir betreuen Kinder von Mitarbeitern im Alter bis zu drei Jahren.“ Die für die Öffentlichkeitsarbeit Verantwortliche weiß, wovon sie spricht – hat sie doch selbst einen Sohn in der betriebseigenen Kinderbetreuung Villa Zauberbaum und ist nur an ihren Wunschtagen im Haus. „Außerdem bieten wir dem Assistenzarzt Teilzeit das gleiche umfangreiche Fort- und Weiterbildungsprogramm wie Vollzeitkräften. So wird zum Beispiel die Fachweiterbildung für den Assistenzarzt Teilzeit ebenso durch hausinterne Angebote organisiert und großzügig finanziert“, sagt der stellvertretende Personalleiter, Christian Graziosa. Auch sonst engagiert sich das Klinikum am Weissenhof sehr für seine Mitarbeiter: Von der zusätzlichen Altersvorsorge, dem betrieblichen Gesundheitsmanagement, den günstigen Wohnmöglichkeiten in Personalwohnheimen und den Menüs aus der Frischküche, nach der Philosophie von Slow Food zubereitet, profitiert auch der Assistenzarzt Teilzeit, und die tägliche Arbeit wird durch die elektronische Patientenakte erleichtert. Diese Initiativen haben nicht zuletzt zu der begehrten Auszeichnung „Great Place to Work“ geführt.

Weitere Informationen zum Thema unter

view more articles

About Article Author