ATR Industrie-Elektronik wächst mit Ideen aus der Praxis

Juli 25 15:19 2012 Print This Article

Kundenspezifische Anforderungen stellen eine Herausforderung dar, die ATR seit jeher erfolgreich zur Weiterentwicklung nutzt.

Die ATR Industrie-Elektronik GmbH, ein Tochterunternehmen der Siempelkamp-Gruppe, verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Fertigung von Schaltanlagen. Das Unternehmen, dessen Leistungen auch unter http://www.atrie.de einzusehen sind, setzte dabei schon frühzeitig auf die durchgängige Planung und Fertigung aus einer Hand. Aus diesem Grund wurde bereits Ende der Neunziger Jahre der Maschinenpark von ATR in entsprechender Weise angepasst.

Effiziente Fertigung durch einen optimierten Maschinenpark

Um kundenspezifisch und effizient produzieren zu können, dachte man bereits im Jahr 1999 über entsprechende Lösungen nach. Die Softwareseite erlaubte bereits zu diesem Zeitpunkt eine detaillierte Planung, die durch das entsprechende Maschinenprogramm vollendet werden sollte. Dies geschah mit der Implementierung eines STEINHAUER Bohrautomaten GS2216 in die mechanische Schaltschrank-Fertigung im Dezember 2000.

Mit dem Erwerb des Bearbeitungszentrums eCAB WorkCenter und des Zuschneidesystems eCAB NC-Cut desselben Lieferanten vollzog ATR im Jahr 2006 einen weiteren Entwicklungsschritt im CNC-gestützten Schaltschrankbau. Mithilfe der beiden Systeme konnten nun auch geschlossene Gehäuse als Unikate oder Kleinserien gefertigt werden. Die höhere Drehzahl der Werkzeugspindel gewährleistete die Verarbeitung auch größerer Stückzahlen. Der Zuschnitt von Kabelkanälen und Profilschienen wurde erleichtert und der Verschnitt erheblich reduziert.

Mit der Anschaffung des eCAB ModCenter im Jahr 2010 hat ATR schließlich seinen Maschinenpark vorläufig komplettiert. Durch den Einsatz individuell zuschaltbarer Spannelemente wird das Aufspannen der Werkstücke deutlich erleichtert. Die Betriebsdatenerfassung ermöglicht eine effektive Nutzung der Maschinen.

Der umfassende Maschinenpark der ATR ermöglichte u. a. durch diese drei leistungsfähigen CNC-Arbeitssysteme die Produktion von über 23.000 Schaltgerätekombinationen im Jahr 2011. Doch profitierte auch der Maschinen-Produzent STEINHAUER von der Zusammenarbeit mit ATR. Zubehör wie beispielsweise der Flanschplattenhalter, mit dem mehrere Flanschplatten in einem Arbeitsgang gefertigt werden können, entstanden durch Ideen der ATR. Die fruchtbare Zusammenarbeit gewährleistet eine praxisorientierte Weiterentwicklung von Produkt wie auch Produktionsmaschinen.

Weitere Informationen erhalten Interessenten bei der ATR Industrie-Elektronik GmbH, Krefeld, Tel. +49 (0) 2151 926100, http://www.atrie.de

Die ATR Industrie-Elektronik GmbH ist spezialisiert auf die Fertigung von Schaltanlagen und Steuerungsanlagen. Qualitätssicherung im Schaltschrankbau hat höchste Priorität, denn Schaltanlagen bilden das „zentrale Nervensystem“ jeder Produktionsanlage. Neben der Fertigung verschiedenster Schaltschranktypen bietet die ATR auch Trennverstärker an, mit denen analoge Signale galvanisch getrennt bzw. umgesetzt werden können. Auch universelle PID-Regler und Grenzwertschalter gehören zum Sortiment des Unternehmens.

Kontakt:
ATR Industrie-Elektronik GmbH
Volkmar Güdden
Siempelkampstr. 50
47803 Krefeld
+49 (0) 2151 926100
info@atrie.de
http://www.atrie.de

view more articles

About Article Author