Rekordsaison in Elspe: Winnetou I übertrifft alle Erwartungen

Juli 30 09:11 2012 Print This Article

Kultur, Spaß und Unterhaltung gibt es auch im Sauerland

Lennestadt-Elspe. Es läuft super in der diesjährigen Karl-May-Festspiel-Saison in Elspe. Erst die halbe Spielzeit ist vorbei – und schon lässt sich verlässlich sagen, dass es am Ende mehr als die erwarteten rund 180.000 Besucher sein werden. Insbesondere aus Südwestfalen und NRW strömen deutlich mehr Menschen in Sauerlands Wilden Westen. Schon jetzt sind mehr Tickets für Winnetou I verkauft als in der gesamten letzten Saison zusammen.

„Elspe erlebt eine Art Renaissance in der Kulturregion Sauer- und Siegerland, in der Wirtschaftsregion Südwestfalen und im weiteren Umfeld des Landes NRW“, erklärt der Geschäftsführer und Old-Shatterhand-Darsteller Oliver Bludau mit einigem Stolz. Die Investitionen in das Gelände und die einzigartige Inszenierung von Winnetou I hätten sich gelohnt. Kultur, Spannung, Unterhaltung und Spaß gebe es auch vor der Haustür. Man müsse nicht immer in die Metropolen des Rheinlandes oder des Ruhrgebietes fahren. Das Elspe Festival und insbesondere die Karl-May-Festspiele seien ein attraktiver Anziehungspunkt.

Mit zum großen Erfolg haben laut Bludau aber auch viele andere Faktoren beigetragen. „Das Stück und das Rahmenprogramm sind sehr ansprechend“, meint er. Insbesondere der doppelte Generationswechsel auf der Bühne, der Abschied von Benjamin Armbruster als Winnetou, die einmalige Rückkehr von Jochen Bludau auf die Bühne und die Starbesetzung mit Radost Bokel und Jean-Marc Birkholz habe viele Menschen begeistert. „Es wird sehr viel geboten in diesem Jahr.“

Und auch das durchwachsene Wetter der letzten Wochen habe seinen Beitrag geleistet. In Elspe, so Bludau, könne man natürliche Live-Unterhaltung auch bei Regen genießen. Die überdachten Zuschauerplätze, die vielen Indoor-Events und die abwechslungsreiche Mischung von Innen- und Außenattraktionen seien eine echte Alternative zu Freibad oder Freizeitpark.

In der kommenden Saison – dann gibt es „Der Ölprinz“ – wolle man auf die Erfolge aufbauen. Der hohe Zuspruch dieses Jahres solle auf die kommenden Spielzeiten übertragen werden. Schon jetzt liefen entsprechende Vorbereitungen.

Winnetou I ist noch bis zum 2. September auf der großen Naturbühne in Elspe zu sehen. Zahlreiche Vorstellungen sind bereits ausverkauft. Einige Tickets sind aber noch erhältlich. „Eventuell machen wir auch Sondervorstellungen“, so Bludau. Termine, Tickets und weitere Informationen gibt es unter www.elspe.de.

Die Elspe Festival GmbH ist ein inhabergeführtes, zuschussfreies Kulturunternehmen und Europas größter reiner Show- und Festivalpark. Als kultureller Leuchtturm der Region Sauerland / Südwestfalen ist das Elspe Festival vor allem berühmt für seine alljährlichen Karl-May-Festspiele, die jährlich rund 180.000 Besucher anziehen. In der über fünfzigjährigen Tradition des Unternehmens haben insgesamt schon mehr als 12,5 Millionen Zuschauer aus Nordrhein-Westfalen, Deutschland und dem angrenzenden Ausland die verschiedenen Shows, Konzerte und Events besucht. Das rund 120.000 Quadratmeter große Festspielgelände lädt insbesondere Familien zum ganztägigen Kultur- und Naturerlebnis mit allen fünf Sinnen ein. Neben der Naturbühne, auf der im Rahmen der Karl-May-Festspiele rund 60 professionelle Schauspieler – darunter auch zehn Jahre lang der berühmteste Winnetou-Darsteller Pierre Brice – und bis zu 40 Pferde für Spannung, Live-Action und Unterhaltung sorgen, verfügt das Gelände über eine Festival-Halle und mehrere Locations im Western-Stil – jeweils mit gastronomischer Rund-um-Versorgung. Das Elspe Festival steht für natürliche Live-Unterhaltung und kommt deswegen komplett ohne Karussells und Fahrgeschäfte aus. Die verschiedenen Event-Locations bieten außerhalb der eigenen Festival-Events Begegnungs- und Tagungsmöglichkeiten von 20 bis zu 4.000 Personen.

Weitere Informationen unter www.elspe.de.

Kontakt:
Elspe Festival GmbH
Oliver Bludau
Naturbühne 1
57368 Lennestadt-Elspe
+49 (0) 2721 – 94 44 0
elspe-festival@elspe.de
http://www.elspe.de

Pressekontakt:
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
0171 / 2023223
info@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

view more articles

About Article Author