Mehr Wasserkraft gefordert

August 02 14:55 2012 Print This Article

Aktuelle Ausgabe der Fachzeitschrift Wasserwirtschaft stellt Trends in der Energieeffizienzsteigerung durch Wasserkraft vor | Chefredakteur Heimerl mit Wasserwirtschaftspreis 2012 ausgezeichnet

Berlin | Heidelberg | Wiesbaden, 02. August 2012. Beim Umstieg auf erneuerbare Energieträger stehen in Europa Wind und Photovoltaik im Vordergrund. Die Wasserkraft gerät dabei oft aus dem Blickfeld, obwohl sie die technischen Möglichkeiten für die Sicherung der Stromversorgung auf dem heutigen Stand der Technik bietet. Um die Potenziale der Branche aufzuzeigen, stellt die Fachzeitschrift Wasserwirtschaft von Springer Vieweg in ihrer aktuellen Ausgabe jetzt neue Ideen und Konzepte rund um das Thema Wasser als Energiespeicher vor. Chefredakteur Dr. Stephan Heimerl hat für seine Leistungen auf dem Gebiet der Wasserwirtschaft im Einklang mit den Anforderungen des Umweltschutzes kürzlich den Wasserwirtschaftspreis 2012 erhalten.

Die Herausforderung der Stromwirtschaft lautet eindeutig: Stromspeicherung und schnelle Regelfähigkeit zur Aufrechterhaltung des Gleichgewichts zwischen Bedarf und Produktion. Wie dies mit Wasserkraft – und dabei im Besonderen mit einer Renaissance der Speicher- und Pumpspeicherkraftwerke – zu bewältigen ist, stellt die Redaktion im Themenheft aus verschiedenen Perspektiven dar. Die Autoren geben in ihren Beiträgen Antworten auf die Frage, welche Entwicklungen die Energiepolitik in verschiedenen Regionen derzeit bestimmen und wie sich diese auf die Wasserkraft auswirken. Außerdem bieten sie einen Vergleich der unterschiedlichen zur Verfügung stehenden Pumpspeichertechnologien und stellen unter anderem Fischabstiegs- und Fischschutzanlagen an Wasserkraftanlagen vor.

Im Rahmen der Tagung „“ewässerschutz und regenerative Energie“ hat der Wasserwirtschaftsverband Baden-Württemberg bereits am 11. Mai 2012 den Wasserwirtschaftspreis 2012 an Chefredakteur Heimerl übergeben. Die Auszeichnung hat er für seinen „langjährigen verdienstvollen Einsatz für die Wasserwirtschaft und die Wasserkraft“ erhalten, so die Begründung. Verbandspräsident Professor Franz Nestmann führte in seiner Laudatio aus: „Als Chefredakteur ist Herr Heimerl seit Jahren maßgeblich für die Beschaffung von Informationen, die Zusammenstellung und attraktive Aufarbeitung sowie deren Veröffentlichung in der Wasserwirtschaft verantwortlich.“

Weitere Informationen:
www.springer-vieweg.de

Springer Vieweg ist eine Marke von Springer DE. Springer DE ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media.

Kontakt:
Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH
Markus Fertig
Abraham-Lincoln-Straße 46
65189 Wiesbaden
tel +49 611 7878 181
markus.fertig@springer.com
http://www.springer-vieweg.de

view more articles

About Article Author