Versicherungsverkäufer und Online-Vertriebe – Feuer und Wasser

August 08 14:36 2012 Print This Article

Man kann den deutschen Versicherungsverkäufern nicht nachsagen, dass sie Vergleichs-portale oder Online-Vertriebe sonderlich mögen. Diese beiden getrennten Welten werden durch easyCARD nun erstmals vereint: Bei easyCARD registrierte Makler erhalten Provisionen, wenn sich ihre Bestandskunden online über easyCARD versichern oder easyCARD Produkte über die Website des Maklers kaufen.

Die Versicherungsbranche befindet sich in einem Dilemma. Makler, aber auch die Ausschliesslichkeitsvertriebe der Versicherungsgesellschaften sehen es mehr als ungern, wenn der durch sie repräsentierte Versicherer aktiven oder gar aggressiven Online-Vertrieb betreibt. Bestes Beispiel ist das Portal Allianz24, das – letztendlich erzwungen durch den eigenen Vertrieb – nunmehr als Allsecur eine Art Schattendasein fristen muss. Gleichzeitig wird die Welt, insbesondere die jüngere Welt, immer internetaffiner. Es wächst eine Generation mit dem mobilen Internet auf, die zum überwiegenden Teil in 15 Jahren nicht einmal mehr im Traum daran denken wird, eine einfache „Brot und Butter“ Versicherung über einen Makler abzuschliessen, denn fast alle Einläufe werden dann über das Internet getätigt. Dieser Trend zeichnet sich schon jetzt sehr deutlich ab.

Stellt man diese beiden Situationen gegenüber, wird das ganze Drama deutlich. „Diejenigen, die sich heute gegen den Internetvertrieb von Versicherungen wehren, wird es in 15 Jahren (wahrscheinlich viel früher) eben wegen dieses Internetvertriebes nicht mehr geben und die Gefangenen sind die Versicherungsgesellschaften. In der Spieltheorie wird diese Situation als „Gefangenendilemma“ bezeichnet“ führt Frank Riemann, Geschäftsführer esyCARD aus.

easyCARD hat jetzt eine Lösung entwickelt, über die der Makler seine Welt mit der Online-welt kombinieren kann. Bestandskunden eines mit easyCARD kooperierenden Maklers erhalten von diesem einen Coupon, der unter www.easyCARD.de beim Kauf z.B. einer iPhone- Versicherung eingelöst werden kann. Der Kunde erhält einen Rabatt von fünf Euro und der Makler eine Provisionsgutschrift, denn über die Couponnummer wird der Makler als Ursprung des Verkaufs eindeutig von easyCARD identifiziert. Auf das esyCARD Portal gelangt der Kunde auch über Banner, sofern sie auf dem Maklerportal geschaltet wurden. „Der Makler bietet seinen Kunden somit Versicherungsleistungen an, die er selbst nicht im Portfolio hat, verdient damit ohne großen Aufwand Geld. Der Kunde fühlt sich gut aufgehoben und hat auch weiterhin einen Bindung zu seinem Makler“ erläutert Frank Riemann diese win-win Situation.

Gemeinsam mit www.maklerhomepage.net wurde zudem eine Lösung entwickelt, die es dem Makler erlaubt, alle easyCARD Produkte mit sehr geringem Aufwand direkt in seine Website zu integrieren. Der Kunde kann somit seinen Coupon direkt im Maklerportal einlösen ohne dieses zu verlassen. „Viele Makler legen im Interesse der Kundennähe hierauf besonderen Wert“ führt Frank Riemann aus.

Bestandteil des easyCARD Maklerportals ist eine Infodatenbank, über die der Makler alle über ihn getätigten Verkäufe und seine damit verbundenen Zusatzeinnahmen jederzeit sekundengenau einsehen kann.

Aus Feuer und Wasser wird zwar kaum eine harmonievolle Mischung, aber mit easyCARD zischt es vielleicht weniger. Studien zeigen deutlich, dass von den momentan 280.000 Maklern / Vermittlern in Deutschland in einigen Jahren noch ca. 50.000 übrig sein werden. Der überwiegende Teil der Versicherungen wird dann online im Internet abgeschossen werden.

easyCARD steht für Deutschlands neue Art der Produkt- und Personenversicherung im Web2.0. Ohne Angabe persönlicher Daten und lediglich durch die Angabe von zwei Identnummern erhaten easyCARD Community Mitglieder Versicherungsschutz.

Kontakt:
easyCARD Community GmbH Deutschland
Frank Riemann
Futterstrasse 12
99084 Erfurt
0151 146 58 231
frank.riemann@easycard.de
http://easyCARD.de

view more articles

About Article Author