Die Interseroh-Lampen-Box: Entsorgung und Recycling von Energiesparlampen leicht gemacht

August 30 09:36 2012 Print This Article

Am 1. September tritt die nächste Stufe des EU-Glühlampenverbots in Kraft

Berlin/Köln. Die INTERSEROH Dienstleistungs GmbH (ISD), eine Tochter des Umweltdienstleisters und Rohstoffversorgers ALBA Group, hat einen Weg für ein verbraucherfreundliches Entsorgen und Recyceln von Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren entwickelt: Die Interseroh-Lampen-Box. Mit der kostengünstigen Box unterstützt die ISD sowohl kleine und große Händler als auch Handwerker, die als Sammelstelle ihren Kunden den Service der Rücknahme anbieten. Die Sammelbox wird im Lager oder im Verkaufsraum des Händlers aufgestellt. Dessen Kunden können darin ihre ausgedienten LED-Module, Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen entsorgen. Die Abholung der gefüllten Sammelbehälter erfolgt nach Anforderung unkompliziert und schnell.

„Ein erfolgreicher Service, der in den nächsten Tagen wohl noch weiteren Zuspruch erhalten wird“, so Frank Kurrat, Geschäftsbereichsleiter Transportverpackungen/WEEE der INTERSEROH Dienstleistungs GmbH. Denn übermorgen, am 1. September 2012, tritt die vierte Stufe des EU-Glühlampenverbots in Kraft. Danach sind auch die Tage der 25-Watt-Glühbirne im deutschen Handel gezählt. Die vierte Stufe der EU-Regelung bedeutet, dass nun die Herstellung sämtlicher herkömmlicher Glühbirnen in der EU verboten ist, womit auch der Verbrauch an Energiesparlampen weiter steigen wird. Deren sachgerechte Entsorgung ist allerdings für viele nach wie vor ein – mitunter aufwändiges – Problem. Die Interseroh-Lampen-Box schafft hier Abhilfe.

„Unsere Box ist ein Sammelsystem, das praktisch und umweltbewusst zugleich ist. Damit können Händler ihren Kunden einen Service bieten, den nicht jeder hat. Auf Wunsch erhält unser Kunde im Gegenzug einen Verwertungsnachweis und auch direkt eine neue Sammelbox“, so Kurrat weiter. Die gebrauchten Lampen gehen nach der Abholung in eine zertifizierte Anlage zum Recycling.

Zum Hintergrund:

Die Entsorgung von LED-Modulen, Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen ist seit 2005 durch das Elektro- und Elektronikaltgerätegesetz geregelt. Das Gesetz verbietet die Entsorgung dieser Leuchtmittel über den Restmüll. Denn eine getrennte Sammlung und Verwertung hat enorme ökologische Vorteile, da fast alle Komponenten der Leuchtmittel umweltgerecht recycelt werden können. Weitere Informationen zum Energiesparlampen-Recycling über die INTERSEROH Dienstleistungs GmbH finden Sie hier.

Weitere Informationen zur ALBA Group finden Sie unter www.albagroup.de. Unter www.albagroup.de/presse können Sie alle Pressemitteilungen der ALBA Group als RSS Feed abonnieren.

Über die ALBA Group:

Die ALBA Group ist mit ihren beiden Marken ALBA und Interseroh in rund 200 Tochter- und Beteiligungsunternehmen in Deutschland und weiteren dreizehn europäischen Ländern sowie in Asien und den USA aktiv. Mit insgesamt knapp 9.000 Mitarbeitern* erwirtschaftet sie ein jährliches Umsatzvolumen von 3,2 Milliarden Euro. Damit ist die ALBA Group einer der führenden Recycling- und Umweltdienstleister sowie Rohstoffversorger weltweit. Schwerpunkte der operativen Tätigkeit von Interseroh sind die Organisation der Rücknahme von Verpackungen und Produkten sowie die Vermarktung von Stahl- und Metallschrotten. Schwerpunkte der operativen Tätigkeit von ALBA sind Entsorgungsdienstleistungen im kommunalen und gewerblichen Bereich, Vermarktung von Sekundärrohstoffen, Entwicklung und Betrieb von Recycling- und Produktionsanlagen sowie Konzeption und Durchführung von Facility Services.

* Beschäftigte / inkl. Minderheitsbeteiligungen

Weitere Informationen zur ALBA Group finden Sie unter www.albagroup.de. Unter www.albagroup.de/presse können Sie alle Pressemitteilungen der ALBA Group als RSS Feed abonnieren.

Bitte beachten Sie auch unser Onlineportal mit Informationen rund um die Themen Rohstoffe und Recycling: www.recyclingnews.info.

Kontakt:
ALBA Group plc & Co. KG
Susanne Jagenburg
Bismarckstraße 105
10625 Berlin
+49 (30) 351 82-508
susanne.jagenburg@albagroup.de
http://www.albagroup.de

view more articles

About Article Author