Infrarotkabinen-Praxisratgeber, Teil V: Die richtige Infrarotkabinen-Anwendung

September 03 07:57 2012 Print This Article

Positive Wärme- und Entspannungseffekte einer Infrarot-Wärmekabine durch die richtige Anwendung.

Wer die positiven Wärme- und Entspannungseffekte einer Infrarot-Wärmekabine voll ausschöpfen möchte, sollte auch während der Anwendung einige Hinweise beachten. Der fünfte Teil des Infrarotkabinen-Praxisratgebers der my-sauna GmbH behandelt Fragen zur Anwendung und gibt Ratschläge, wie sich das optimale Wohlfühl-Erlebnis in der Infrarotwärmekabine einstellt.

Zum ersten Mal in der Infrarotkabine?

Alles ist für den ersten Gang in die Infrarotkabine vorbereitet: Die Kabine ist aufgebaut, der Stecker in der Steckdose und die Infrarotkabine eingeschaltet. Was nun noch fehlt, um in der Infrarotwärmekabine auszuspannen, ist die Lieblings-CD mit entspannender Musik, siehe auch unsere Empfehlungen für Entspannungsmusik, die einfach in den integrierten CD-Player in der Kabine eingelegt wird. Um die IR-Kabine so richtig in eine Wohlfühloase zu verwandeln, sollte man das passende Innenlicht aus der Farblichtskala auswählen. Welches Licht am besten zur momentanen Stimmung passt, wird ausführlich in unserer Farblichtberatung erläutert.

Zur Einstimmung auf das Wärmebad in der Infrarotkabine empfiehlt sich eine warme Dusche, die den Körper nicht nur reinigt, sondern auch in einen Aufwärmmodus versetzt. Auch ein Glas Mineralwasser vor der Anwendung ist ratsam, um den Flüssigkeits- und Mineralstoffhaushalt auszubalancieren.

Welche Temperatureinstellung sollte gewählt werden?

Die ideale Kabinentemperatur liegt bei 45 – 50 °C, aber auch bereits ab 30 °C kann die Infrarotkabine genutzt werden. Das mag wenig erscheinen im Vergleich zur Sauna, bei der Innentemperaturen von bis zu 95 °C herrschen können. Da in der Infrarotkabine jedoch keine heiße Luft den Körper zum Schwitzen bringt, sondern Infrarot-Strahlen in die Haut eindringen und Tiefenwärme von Innen heraus erzeugen, bleiben die Temperaturen in der IR-Kabine angenehm verträglich. Die Innentemperatur in der Infrarotkabine kann individuell ausgewählt werden und immer so, wie sie persönlich als angenehm empfunden wird.

Was trägt Mann/Frau in der Infrarotkabine?

Der Körper sollte während einer Anwendung in der Infrarotkabine möglichst textilfrei sein, so dass die Infrarotstrahlen direkt auf die Haut treffen können und breitflächig Tiefenwärme erzeugen. Ob im Eva- oder Badekostüm ist eine persönliche Geschmacksache und jedem Anwender selbst überlassen. Ratsam ist in jedem Fall ein Handtuch als Sitzunterlage zu verwenden, um das Holz vor Körperschweiß zu schützen.

Warum schwitzt man in der IR-Kabine nicht so wie in der Sauna?

Wer zum ersten Mal die Infrarotkabine besucht oder auch bereits Erfahrung mit Saunagängen hat, erlebt oft, dass die Schweißbildung während der ersten Infrarot-Anwendungen geringer ist. Dies führt bei vielen Anwendern zur Irritation und wirft die Frage auf: „Schwitze ich nicht richtig und wo bleibt der Effekt?“ Manche Körper müssen das Schwitzen erst „lernen“. Bei den ersten Besuchen kann es sein, dass Sie noch nicht so stark schwitzen. Je häufiger man die Infrarotkabine besucht, umso effizienter und nachhaltiger entwickelt sich die Wirkung der Infrarotwärme, die eine ganze Reihe von positiven körperlichen Prozessen auslöst.

Wie lange und wie oft kann man die Infrarotkabine nutzen?

Durch die erzielte Tiefenwärme und ein höheres Schweißvolumen genügt ein einmaliger Gang in die Kabine und nicht mehrmals hintereinander, wie in einer traditionellen Sauna.Die ideale Sitzungsdauer beträgt 30 Minuten. Die Anwendungsdauer kann jedoch jederzeit der körperlichen Verfassung individuell angepasst werden. Wir empfehlen die Benutzung der Kabine 1-7-mal pro Woche, ganz nach persönlicher Befindlichkeit und Verträglichkeit.

Die richtige Sitzposition in der Infrarotkabine

In den Wellness-Infrarotkabinen der my-sauna GmbH werden ausschließlich moderne Flächenstrahler eingesetzt, die mit IR-C Strahlen den Körper sanft erwärmen und entspannen. Die Strahler sind so in der Kabinenwand eingebaut, dass sie den Körper in entspannter sitzender Position gleichmäßig „bestrahlen“ und gleichmäßig Tiefenwärme erzeugen. Eine liegende Position ist in Infrarotkabinen mit Flächenstrahlern kontraproduktiv, da hier nur einzelne Körperstellen erreicht werden. Durch die moderate Strahlungsintensität der Flächenstrahler kann man sich während der Anwendung auch ganz entspannt und in bequemer Haltung an die Kabinenwand anlehnen. Dabei entsteht keine Gefahr, intensiver und mitunter hautschädlicher Strahlung (siehe Stabstrahler) ausgesetzt zu werden. Lesen Sie dazu mehr im Vergleich Stab- oder Flächenstrahler.

Weitere Informationen stellt die my-sauna GmbH unter folgendem Link zur Verfügung: http://www.infrarot-waermekabinen.de.
Erfahrungsberichte zu unseren Infrarotkabinen und weiteren Produkten auch im Blog: http://www.infrarot-waermekabinen.de/blog/

my-sauna GmbH wurde im Jahr 2006 von Norbert Casellini und seiner Ehefrau Sylvia gegründet. Im gleichen Jahr fiel der Startschuss für den Onlineshop www.infrarot-waermekabinen.de, der sich auf den Vertrieb und die Beratung über hochwertige Infrarot Wärmekabinen spezialisiert hat. Die erfolgreichen Shop-Gründer verzeichnen seitdem kontinuierlich wachsende Kunden- und Umsatzzahlen, was auf drei wesentliche Erfolgskriterien zurückzuführen ist:
– Infrarotkabinen sind eine echte Alternative zur Sauna in Bezug auf Verträglichkeit, Platz- und Installationsaufwand.
– Die im Onlineshop vorgestellten Infrarotwärmekabinen sind geprüfte und zertifizierte Qualitätsprodukte in Selbstbauweise aus hochwertigen Hölzern und technischer Ausstattung
– Die hohe Beratungsqualität sowohl online als auch im persönlichen Kontakt über die kostenlose Info-Hotline oder bei einem Besuch in den Ausstellungsräumen der my-sauna GmbH sind herausragende Qualitätsmerkmale für eine optimale Kundenberatung und -betreuung.

Kontakt:
my-sauna GmbH
Barbara Rübsam
Am Weiher 8
61250 Usingen
0800 6972862
presse@my-sauna.de
http://www.infrarot-waermekabinen.de

view more articles

About Article Author