In einer Woche vom Ruhrpott bis zur Nordsee radeln

Januar 21 14:28 2013 Print This Article

Der Dortmund-Ems-Kanal verbindet Naturlandschaften mit Industrie- und Schifffahrtsgeschichte

Meppen, 21.01.2013 – Auf den Spuren der Frachtschiffe führt die Radroute des Dortmund-Ems-Kanals in einer Woche von der Ruhrmetropole über Münster, Rheine, Meppen und Papenburg bis zur Nordsee. Radurlaubern bleibt auf der 350 Kilometer langen Strecke entlang der Wasserstraße genügend Zeit, um sich die Sehenswürdigkeiten im Ruhrgebiet, Münsterland, Emsland und in Ostfriesland anzuschauen. Historische Schleusen, Schiffshebewerke, Brücken und Häfen zeugen von der industriellen Bedeutung der Wasserstraße. Museen bieten Einblicke in Textilwirtschaft und Schiffsbau, für die der Dortmund-Ems-Kanal Lebensader war. Der Radweg verläuft auf ehemaligen Betriebspfaden direkt am Kanal entlang und damit fernab des Straßenverkehrs. Mit Tagesstrecken zwischen 40 und 60 Kilometern und der Möglichkeit, auf die Bahn umzusteigen, ist die einwöchige Radroute auch für Familien und ungeübte Radler attraktiv und leicht zu meistern. Buchbar ist die Radreise „Vom Pott bis zur Waterkant“ inklusive sieben Übernachtungen im Doppelzimmer, Frühstück sowie Radwanderkarte für 379 Euro pro Person unter www.emsland.com oder telefonisch unter 05931-442266.

Die wichtigsten und kinderfreundlichen Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke sind die Zeche Zollern im Ruhrgebiet und das westfälische Pferdemuseum in Münster. In Haren an der Ems haben zahlreiche Reedereien ihren Stammsitz. Das Schiffahrtsmuseum zeugt von der ruhmreichen Geschichte. In Papenburg kann in der Meyer Werft der Bau von Kreuzfahrschiffen besichtigt werden und in Emden darf im Dat Otto Hus über den Komiker Otto Waalkes laut gelacht werden. Wer nicht so lange Zeit hat oder weniger als 350 Kilometer entlang des Dortmund-Ems-Kanals bis zur Nordsee radeln möchte, bucht die fünftägige Tour einfach ab Münster für 269 Euro. Verfahren können sich die Urlauber auf dem insgesamt 3.500 Kilometer langen Radwegenetz im Emsland nicht, denn es ist einheitlich ausgeschildert.

Bildrechte: Emsland Touristik

Über das Emsland
Das Emsland erstreckt sich über 2.880 Quadratkilometer von der nordrhein-westfälischen Landesgrenze bei Rheine bis zur Grenze Ostfrieslands bei Papenburg und ist damit flächenmäßig größer als das Bundesland Saarland. Rund 900.000 Urlauber verzeichnet die Emsland Touristik jährlich, die meisten von ihnen sind Radwandertouristen und Familien. Der Landkreis bietet mit über 3.500 Kilometern ein ausgeprägtes Radwegenetz entlang der Flussläufe von Ems und Hase, Moore und Wälder, aber auch zahlreiche Bauern- und Ferienhöfe, die als besonders familienfreundlich zertifiziert sind.

Kontakt:
Emsland Touristik
Petra Rosenbach
Ordeniederung 1
49716 Meppen
05931/442266
info@emsland.com
http://www.emsland.com

Pressekontakt:
ReCom PR GmbH
Thomas Rentschler
Herderplatz 5
55124 Mainz
06131-21632-0
emsland@recompr.de
http://www.recompr.de

view more articles

About Article Author