Internationaler WeldeKunstpreis für Fotografie vom 8.-10. März in der Alten Feuerwache Heidelberg

März 04 14:13 2013 Print This Article

Die Badische Braumanufaktur Welde aus Plankstadt, die Mannheimer Galerie ZEPHYR und die Stadt Heidelberg in personam ihres Beauftragten für Kultur- und Kreativwirtschaft Frank Zumbruch präsentieren den „Internationalen WeldeKunstpreis für Fotografie – die Longlist“ vom 8. – 10. März 2013 in den Räumen der Alten Feuerwache Heidelberg (Emil-Maier-Str. 18, 69115 Heidelberg). Im Rahmen einer Vernissage am Freitag, 8. März um 19.00 Uhr wird die Ausstellung mit einer Einführung durch Thomas Schirmböck (Galerie ZEPHYR, Mannheim) eröffnet. Auf dem Programm steht ebenso eine Talkrunde mit den Juroren der Ausstellung, Freddy Langer (FAZ), Florian Ebner (Folkwang Museum, Essen) Thomas Schirmböck (ZEPHYR) und Michael Schäfer (Fotograf und WeldeKunstpreisträger 2011). Es moderiert Frank Zumbruch. Den passenden musikalischen Rahmen garantiert das Heidelberger DJ-Kollektiv BLANK. Nachtschwärmer aufgepasst: Am Samstag kann die Ausstellung bis 02.00 Uhr in der Nacht besucht werden, die Kreativlounge „Tapete“ hat ebenfalls so lange geöffnet.

Gezeigt werden alle eingereichten Arbeiten der von namhaften Kunstexpertinnen und -experten für den WeldeKunstpreis 2013 nominierten Fotografinnen und Fotografen: Jessica Backhaus, Berlin – Max De Esteban, Barcelona – Johanna Diehl, Berlin – Thekla Ehling, Köln – Marlene Herden, Berlin – Andreas Herzau, Hamburg – Axel Hoedt, London – Anna Lehmann-Brauns, Berlin – Niko Luoma, Helsinki – Andreas Müller-Pohle, Berlin – Nelli Palomäki, Helsinki- Nina Poppe, Köln – Bara Prásilová, Prag – Susa Templin, Berlin – Heinrich Voelkel, Wiesbaden – Michael Witte, Berlin.

Der WeldeKunstpreis ist einer der renommiertesten Kunstwettbewerbe der deutschen Kunstszene und wird bereits seit 1995 verliehen. 2013 widmet sich der WeldeKunstpreis ausschließlich der Fotografie. Hervorragende Kunstexperten aus ganz Deutschland haben Fotografinnen und Fotografen für den Preis nominiert (Longlist). Eine unabhängige Fachjury wählt aus den internationalen Beiträgen die besten Arbeiten in die Shortlist (fünf Künstler) und bestimmt den Preisträger/die Preisträgerin. Einen weiteren Juryplatz hat das geneigte Publikum der Longlist-Ausstellung inne und vergibt im Rahmen der Ausstellung in Heidelberg den Publikumspreis. Der Internationale WeldeKunstpreis für Fotografie ist mit 5.000 Euro sowie einer Preisträgerausstellung in der Galerie ZEPHYR dotiert. Die Galerie gibt zudem einen Produktionskostenzuschuss (für Katalog oder Bildproduktion) in Höhe von 2.500 Euro. Der Publikumspreis ist mit 500 Euro dotiert. Welde bedankt sich für die freundliche Unterstützung durch die Volksbank Kur- und Rheinpfalz Speyer.

Am Samstag, 09. März um 14.00 werden die eingereichten Arbeiten und das Thema Fotografie im Allgemeinen in einem Hangout on Air auf der Google+ Seite von Welde mit Juroren, Künstlern und Interessierten diskutiert.

Welde
Christian Prechtl/ Feuerstein PR & Marketing
Neckarstaden 20

69117 Heidelberg
Deutschland

E-Mail: prechtl@agentur-feuerstein.de
Homepage: http://www.agentur-feuerstein.de
Telefon: 062217263388

Pressekontakt
Welde
Christian Prechtl/ Feuerstein PR & Marketing
Neckarstaden 20

69117 Heidelberg
Deutschland

E-Mail: prechtl@agentur-feuerstein.de
Homepage: http://www.agentur-feuerstein.de
Telefon: 062217263388

  Article "tagged" as:
  Categories:
view more articles

About Article Author

PRMAXIMUS.de
PRMAXIMUS.de

View More Articles