Christian Wilhelm Schneider Förderzentrum

September 26 22:13 2013 Print This Article

Teilnehmerzahlen beim Tag des Schulreitens klettern in die Höhe
WETTBEWERB Die Besten haben sich für das Finale am 24. Oktober qualifiziert – Schulen aus ganz Weser-Ems nehmen teil
ESENS/DJN – Parcoursspringen
mit steigendem Schwierigkeitsgrad,
Kürdressurmit Kostümen,
Ponyspiele, „Jump
and Run“ und Trailparcours –
all das sind Disziplinen,
denen sich die Teilnehmer
des Tages des Schulreitens in
Esens stellenmussten, der bereits
zum 24. Mal veranstaltet
wurde. Und die Teilnehmerzahl
war größer als in allen
Jahren davor – zumindest in
Esens. Das sagte Elisabeth
Weimann vom Harlinger Pferdesportcorps
Esens, die das
Pferdesportturnier für den
Pferdesportverband Weser-
Ems in Esens organisiert hatte.
Denn nicht nur in der Reithalle
Esens absolvierten die
Schüler von insgesamt 13 teilnehmenden
Schulen der Umgebung
die leistungsorientierten
Prüfungen, auch in etwa
13 weiteren Reithallen im gesamten
Weser-Ems-Bezirk
konnten sich die Jungen und
Mädchen der allgemeinbildenden
oder berufsbildenden
Schulen im Bereich der Niedersächsischen
Landesschulbehörde
für das große Finale
am24. Oktober in Vechta oder
das kleine Finale für alle
Zweitplatzierten am 22. Oktober
in Bad Zwischenahn qualifizieren.
Die Entscheidung,
wer die begehrten Plätze für
die beiden finalenWettbewerbe
erhält, wurde von der dreiköpfigen
Jury – bestehend aus
Britta Pambuch von der KGS
Wittmund, Ann-Kathrin Prinz
von der Realschule Esens sowie
Ina von Eucken-Addenhausen
vom Harlinger Pferdesportcorps
Esens – getroffen.
Auch in diesen Leistungswettbewerben
mussten die Reiter
möglichst viele Punkte in den
Disziplinen erreichen. Geschicklichkeit,
Schnelligkeit
und der Umgang mit dem
Pferd standen dabei im Vordergrund.
Für das große Finale
in Vechta haben sich Gebke
Friedrichs (Realschule Esens),
Laura Janssen (KGS Großefehn),
Fenja Rüdebusch und
Lilly Eggers (beide KGS Wittmund),
Svenja und Monja
Gerdes sowie Laura Bokelmann
(alle Waldorfschule Aurich)
qualifiziert. Einen Platz
im kleinen Finale haben sich
Neele Köster (KGSWittmund),
Hilke Decker (Gymnasium
Aurich), Chantal Graban und
Rieke Schepers (beideMariengymnasium),
Maaryt Fischer
und Franka Behrends sowie Sina
Hoffrogge (alle Grundschule
Carolinensiel), Fabienne
Richter und Nina Wolf (beide
BBS Aurich) sowie Fenja Rüdebusch
und Lilly Eggers (beide
KGS Wittmund) ergattert. In
den finalen Wettbewerben
werden alle Bestplatzierten
aus den Wettbewerben im gesamten
Weser-Ems-Bezirk
gegeneinander antreten.

Aus: Anzeiger für Harlingerland, 26.09.2013

Förderzentrum Esens

Christain Wilhelm Schneider Schule
Ireneus Dr. Lakowski
Walpurgisstraße 7a

26427 Esens
Deutschland

E-Mail: foerderzentrumesens@yahoo.de
Homepage: http://www.xn--frderschule-esens-zzb.de/
Telefon: 04971947730

Pressekontakt
Christain Wilhelm Schneider Schule
Ireneus Dr. Lakowski
Walpurgisstraße 7a

26427 Esens
Deutschland

E-Mail: foerderzentrumesens@yahoo.de
Homepage: http://www.xn--frderschule-esens-zzb.de/
Telefon: 04971947730

view more articles

About Article Author

PRMAXIMUS.de
PRMAXIMUS.de

View More Articles