Mikrodepots ermöglichen umweltfreundlichen Lieferservice

August 09 17:12 2017 Print This Article

Intelligentes Schließsystem bildet die universelle Schnittstelle zwischen Kurierdiensten, Kunden und Handel

München, 9. August 2017 Mit dem Start einer Testphase für flexible Mikrodepots präsentiert die Paul Wolff GmbH nun auch in München ein innovatives System von Depotschränken mit universellen Schließsystemen.

Das erste Mikrodepot wurde von der Paul Wolff GmbH kürzlich an der Bernhard-Wicki-Straße aufgestellt. Mikrodepots bilden die physikalischen Stützpunkte für die Warenübergabe zwischen Kurieren, die mit Lastenrädern Wertsendungen und Pakete ausliefern. Als Vertragspartner der Stadt München ermöglicht die Paul Wolff GmbH den Testbetrieb. Das Unternehmen stellt als Entwicklungs- und Produktionspartner von Kommunen in Deutschland und in der Schweiz innovative Schutz- und Depotschränke her, die als Paket- und Wertschränke, als Fahrradgaragen und Rollatorboxen oder als technische Schränke vielseitig einsetzbar sind. Zweites Standbein von Paul Wolff sind ober- und unterirdische Abfallsysteme.

Die Depotschränke von Paul Wolff sind bewährte und langlebige Konstruktionen aus Beton und Stahl. Sie schützen Inhalte aller Art zuverlässig vor Umwelteinflüssen, Ungeziefer und Verschmutzungen. Dank unterschiedlicher klassischer und moderner Designvarianten fügen sie sich nahtlos in die Architektur ihrer Umgebung ein. Das jetzt in München aufgestellte erste Mikrodepot ist mit einem universellen Schließsystem ausgestattet. Sie wurde von der in Jena ansässigen Firma PaketIn GmbH entwickelt und garantiert höchste Sicherheit bei Zugang und Dokumentation von Einlagerungs- und Entnahmevorgängen.

Innovatives und universelles Schließsystem
Dazu bietet PaketIn hat ein neuartiges Verfahren an, mit der die Wertschränke von Paul Wolff ausschließlich über speziell freigeschaltete und berechtigte Mobilfunknummern mit Sicherheitsverschlüsselung geöffnet werden können.

Die Öffnung erfolgt über einen Anruf per Handy. Somit entfallen persönliche Übergabeaktionen zwischen Kurieren verschiedener Unternehmen und Lieferdiensten; Waren und Wertgüter werden in den Mikrodepots gelagert und können nur von berechtigten Personen entnommen werden.

Chance für den lokalen Handel
Auch für den stationären lokalen Handel eröffnet das neue System von Mikrodepots neue Chancen.Dr. Hanns Menzel, Geschäftsführender Gesellschafter der Paul Wolff GmbH, ist überzeugt: „Gerade weil das Schließsystem unserer Paketschränke universell ausgelegt und nicht an einen konkreten Paketdienst gebunden ist, können auch lokale Händler erheblich profitieren. Mit dem Zugang zum digitalen Schließsystem über die berechtigten Mobilfunknummern können auch sie ihren Kunden Waren bis vor die Haustür liefern.“

Seit über 60 Jahren ist Paul Wolff ein gefragter Entwicklungs- und Produktionspartner der Immobilien- und Abfallwirtschaft sowie von Kommunen und Friedhofsbetreibern. Mit 135 Mitarbeitern stellt das Unternehmen an den Standorten Mönchengladbach und Ditzingen innovative Abfallsammelsysteme, Schutz- und Depotschränke sowie Friedhofssysteme her.

Firmenkontakt
Paul Wolff GmbH
Frank Mayer
Monschauer Straße 22
41068 Mönchengladbach
+49 21 61 9 30-3
+49 21 61 9 30-599
info@aul-wolff.com
http://www.paul-wolff.com

Pressekontakt
Relations & Co
Michael Obst
Lützowstr. 1 A
41061 Mönchengladbach
+49 21 61 4 06 45-0
Michael.Obst@relations-co.de
http://www.relations-co.de

view more articles

About Article Author

PR-Gateway
PR-Gateway

View More Articles
write a comment

0 Comments

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Only registered users can comment.