Comedian, statt Plus Size Model – FrauAndrea im Interview

Oktober 31 01:06 2019 Print This Article

:

Von einer Karriere als Modell träumen viele Frauen. Doch der Runway war Andrea Müller bei weitem nicht genug. Sie sucht den Austausch mit dem Publikum, möchte ihren Gästen etwas mit auf den Weg geben. Ausreichend Material hat sie. Ihre bewegende Lebensgeschichte bietet jede Menge Stoff dafür, denn vor rund acht Jahren erkrankte sie an schweren Depressionen. Sie fühlte sich vom Leben aussortiert und „nicht mehr zu gebrauchen“. Nach verschiedenen Therapien und vielen Gesprächen, bekommt sie ihr Leben wieder in den Griff. Sie geht sogar einen für sie wichtigen Schritt weiter und erfüllt sich einen Lebenstraum. Sie erobert als starke, kurvige Frau die Comedy-Bühnen Deutschlands.

Ihr Motto: Erfolg braucht Platz. Die Bühne ist ihr Element, ihre Lebenserfahrungen ihr Programm. Mit einem Augenzwinkern kokettiert sie im Programm mit ihrer Figur, macht den Gästen Mut an sich selbst zu glauben und steckt sie mit ihrem Optimismus an. Nicht, dass Andrea Müller alias FrauAndrea jetzt keine Probleme oder Zweifel mehr hätte, aber diese nimmt sie jetzt mit auf die Bühne und verarbeitet sie dort mit viel Humor und tiefsinnigen Botschaften.

Ihr aktuelles Bühnenprogramm heißt „Starke Weiber dürfen mehr“. Ob das wirklich so ist, das wollte PlusPerfekt im Interview mit FrauAndrea wissen. Hier geht es zum Interview.

„Starke Weiber dürfen mehr“ heißt das aktuelle Programm von FrauAndrea alias Andrea Müller. Am 15.11.2019 feiert sie in „Das Schloss“ in München Premiere.

Firmenkontakt
FrauAndrea
Christine Scharf
Untere Ringstr. 48
97267 Himmelstadt
09364 8157951
ScharfPR@t-online.de
https://www.frauandrea.de

Pressekontakt
Scharf PR
Ann-Christin Scharf
Untere Ringstr. 48
97267 Himmelstadt
09364 8157950
info@ScharfPR.de
http://www.scharfpr.de

view more articles

About Article Author

PR-Gateway
PR-Gateway

View More Articles
write a comment

0 Comments

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Only registered users can comment.