tde erweitert tLC HD-Steckverbinder um Verriegelungshilfe

Oktober 31 17:06 2019 Print This Article

Netzwerkspezialist vereinfacht Steckverbinder-Handling mit neuer Push-Pull-Funktionalität

Dortmund, 31. Oktober 2019. Die tde hat ihren bewährten LC HD-Steckverbinder weiterentwickelt: Ab sofort integriert der Stecker zusätzlich zur Entriegelungs- auch eine Verriegelungshilfe. Dafür hat der Netzwerkexperte den Steckverbinder mit einer neuen Push-Pull-Funktionalität ausgestattet. Zugleich hat die tde die Push-Pull-Tabs stabiler designt und beugt so Beschädigungen durch unsachgemäße Handhabung vor. Netzwerktechniker können an den Tabs eine farbliche Codierung anbringen und so unterschiedliche Dienste kennzeichnen. Der tLC HD-Steckverbinder ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich.

Noch schneller und einfacher zu montieren: Die tde bringt einen weiterentwickelten LC HD-Steckverbinder auf den Markt. Dank der neuen Push-Pull-Funktionalität verriegelt sich der Stecker automatisch, sobald Netzwerktechniker ihn in den Port stecken. Zum Lösen des Steckers genügt ein kurzes Ziehen an der integrierten Entriegelungshilfe. Um Beschädigungen durch unsachgemäße Bedienung zu vermeiden, hat die tde die Ent- und Verriegelungshilfe zudem stabiler designt. Auch in seiner neuen Ausführung nimmt der tLC HD-Steckverbinder mit Push-Pull-Tab weniger Platz in Anspruch als herkömmliche LC-Steckverbinder. Der tLC HD-Steckverbinder punktet weiterhin mit einer kürzeren Steckerlänge von 15 mm gemessen vom Adapter. An den Push-Pull-Tabs können Netzwerktechniker farbliche Codierungen anbringen, um unterschiedliche Dienste zu kennzeichnen.

Einfaches Handling – höchste Packungsdichte

„Die neuen tLC HD-Steckverbinder bieten eine hohe Packungsdichte bei einem kompakten Design und bestechen durch ihre komfortable Handhabung.“, sagt Andre Engel, Geschäftsführer der tde -trans data elektronik GmbH.
Vor allem in Verbindung mit den modularen tML-Verkabelungssystemen spielen die tLC HD-Steckverbinder ihre Vorteile aus und bieten mit 96 LC-Duplex-Steckverbinder und damit 192 Fasern auf nur einer Höheneinheit die branchenweit höchste Packungsdichte am Markt. Die LC-Adapter im tML HD-Modul lassen sich platzsparend und direkt übereinander einpassen. Netzwerktechniker müssen keine Abstände mehr für die bequeme Handhabung einplanen und können den vorhandenen Platz komplett nutzen.

Die tde bietet die neuen tLC HD-Steckverbinder vorzugsweise als UniBoot-Ausführung in Verbindung mit Zwei- und Drei-Millimeter-Rundkabel an: Hierbei liegen die Glasfasern in einem flexibleren Rundkabel und lassen sich in alle Richtungen führen, wodurch das Kabelvolumen reduziert wird. Alternativ sind die Steckverbinder auch als Sonderausführung in Verbindung mit herkömmlichen Figure-8-Kabeln erhältlich. Die Patchkabel sind als Multimode-Ausführung in den Faserklassen OM3, OM4 und OM5 sowie als Singlemode in der OS2-Ausführung erhältlich.

Das tML – tde Modular Link-System

tML ist ein patentiertes modular aufgebautes Verkabelungssystem, das aus den drei Kernkomponenten Modul, Trunkkabel und Modulträger besteht. Die Systemkomponenten sind zu 100 Prozent in Deutschland gefertigt, vorkonfektioniert und getestet. Sie ermöglichen vor Ort – insbesondere in Rechenzentren, aber auch in industriellen Umgebungen – eine Plug-und-play-Installation innerhalb kürzester Zeit. Das Herz des Systems sind die rückseitigen MPO/MTP- und Telco-Steckverbinder, über die mindestens sechs bzw. zwölf Ports auf einmal verbunden werden können. Je nach Modulbestückung sind derzeit Übertragungsraten von bis zu 400G möglich. Die LWL- und TP-Module lassen sich zusammen in einem Modulträger mit sehr hoher Portdichte gemischt einsetzen. Die tde bietet ihr tML-Verkabelungssystem als bewährtes tML-Standard-System sowie in den hoch innovativen Varianten tML Xtended, tML-24 sowie neu als tML-32-System für extreme Skalierbarkeit und sehr einfache Migration zu höheren Übertragungsraten wie zum Beispiel 40G, 100G, 200G sowie 400G.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit mehr als 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik GmbH
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

view more articles

About Article Author

PR-Gateway
PR-Gateway

View More Articles
write a comment

0 Comments

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Only registered users can comment.