Borgo Egnazia Halbtriathlon – ein Debüt mit großem Erfolg

November 08 18:18 2019 Print This Article

Alessando Degasperi gewinnt bei den Männern, Margie Santimaria bei den Frauen

An einem sonnigen Tag am 19. Oktober fand der erste Halbtriathlon von Borgo Egnazi a in Savelletri di Fasano statt.

Fast 200 Athleten starteten in einem herausfordernden Rennen, das um 9.00 Uhr von Cala Masciola aus begann, um den ersten Teil, 1.900 Meter schwimmen, zu meistern. Anschließend mussten die Athleten mit dem Fahrrad 90 Kilometer bewältigen und danach 21 Kilometer laufen.

Bei den männlichen Athleten ist alles wie erwartet abgelaufen: Alessandro Degasperi triumphierte mit einer hervorragenden Zeit von 3h 56’48“, gefolgt vom jungen Schweizer Lorenzo Delco, Jahrgang 1995, der mit einer Zeit von 4h 03’53“ den zweiten Platz belegte. Andrea Giacomo Secchiero kam auf Platz 3 mit einer Zeit von 4h 13’46“.

„Ich bin wirklich glücklich mit diesem Sieg, denn nach einem schwierigen Jahr mit Höhen und Tiefen und einigen Momenten der Ruhe hat mir es dieses Rennen ermöglicht, die Saison mit einer Zeit unter 4 Stunden zu beenden. Während der ersten Schwimmstrecke gelang es mir, einen guten Rhythmus zu finden, den ich während des gesamten Wettkampfes beibehielt, erklärte Degasperi am Ende des Rennens.

Bei den Frauen vollbrachte Margie Santimaria eine großartige Leistung, die sich mit einer Zeit von 4h 33’16“ unter den Herausforderern etablierte und den ersten Platz vor Martina Dogana gewann. Dogana platzierte sich mit einer Zeit von 4h 36’11“ auf den zweiten Rang. Barbara Trazzi schloss schließlich das Podium mit dem dritten Platz und einer Zeit von 4h 47’13“ ab.

„Ich freue mich sehr über dieses Rennen an einem so schönen Ort mit einer spektakulären Aussicht. Obwohl der Gegenwind bestimmte Passagen des Rennens, vor allem auf der letzten Etappe, erschwert hat, gelang es mir, mein Ziel zu erreichen und diesen schönen Wettkampf zu genießen“, kommentierte Margie Santimaria nach der Ziellinie.

Die Staffel sah die drei legendären Athleten Luca Sacchi, Claudio Chiappucci und Giorgio Calcaterra, die die Konkurrenz besiegten, indem sie mit einer Zeit von 4h 17’14“ zuerst die Ziellinie überquerten. Der ehemalige Olympiasieger Luca Sacchi legte mit einer Zeit von 24’08“ beim Schwimmen vor, gefolgt von Diablo Claudio Chiappucci, der 2h 32’59“ für die 90 km auf dem Fahrrad brauchte. Außergewöhnliche Zeit auch für den Multi-Champion Giorgio Calcaterra, der den 21 Kilometer langen Lauf in 1h 17’49“ beendete.

Die Langstreckenroute von 70,3 hat das mediterrane Gestrüpp der Provinzen Brindisi und Bari durchquert und die natürlichen und architektonischen Besonderheiten des Landes Apulien, wie die Olivenbäume und Trulli von Monopoli, betont und die Athleten dazu gebracht, sich den härteren Passagen in den Klettergebieten des Fasanowaldes zu stellen.
Begeisterung, körperliche Ausdauer und technisches Geschick zeichnen den Borgo Egnazia Half Tri in einer Umgebung mit atemberaubender Aussicht zwischen Land und Meer aus. Dabei handelte es sich 2019 um eine Erstauflage, die eine regelmäßige Veranstaltung für Triathleten werden soll, die mit der Langstrecke im Stil von „Nowhere Else“ konkurrieren wollen.

Rangliste Männer
1° Alessandro Degasperi – 3h 56″48″
2° Lorenzo Delco – 4h 03″53″
3° Andrea Giacomo Secciero – 4h 13″46″

Rangliste Frauen
1° Margie Santimaria – 4h 33″ 16″
2° Martina Dogana – 4h 36″ 11″
3° Barbara Trazzi – 4h 47″ 13″

Rangliste Staffel
1° Luca Sacci/Claudio Chiappucci/Giorgio Calcaterra- 4h 17″ 14″“
2° Nicoletta Cremonesi/Marco Bucci/Valentina Toschi- 4h 56″ 51″“
3° Marta Boido/Pier Antonio Cornaglia/Emanuela Camandona- 5h 05″ 47″“

Der Borgo Egnazia in Savelletri di Fasano erinnert mit seinen Formen, Materialien und Farben an ein typisches Dorf Apuliens. Diese Authentizität ist das Konzept eines frischen und originellen Gefühls einer Unterbringung, das man an der Seite eines makellosen Service nur selten findet. Der ganzjährig geöffnete Borgo Egnazia verfügt über 63 Zimmer, 92 Ferienhäuser oder Townhouses und 28 Villen, diverse Restaurants, zwei wunderschöne, private Beach Clubs, Schwimmbecken im Innen- und Außenbereich, Tennisplätze und den 18-Loch-Golfplatz San Domenico, umgeben von mediterranen Parks und Olivenbäumen mit Meerblick. Der Borgo Egnazia beinhaltet auch das Vair-Spa („vair“ bedeutet „echt“ im apulischen Dialekt). Das Thermalbad setzt bei seinen Behandlungen,die alle dialektale Namen haben und an die antiken Traditionen anlehnen, auf innere Schönheit als Stützpfeiler. www.borgoegnazia.com

Firmenkontakt
Borgo Egnazia
Valentina De Luca
Savelletri di Fasano 1
72015 Fasano Brindisi Puglia
+39 080 225 5000
info@borgoegnazia.com
https://borgoegnazia.com/

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Michael Hatemo
Schloßstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
+49 2204 987 99 30
m.hatemo@aopr.de
https://www.aopr.de/

  Article "tagged" as:
  Categories:
view more articles

About Article Author

PR-Gateway
PR-Gateway

View More Articles
write a comment

0 Comments

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Only registered users can comment.