Edelstahl-Lagerbock für MasoSine-SPS-Pumpen bietet klare Vorteile ohne zusätzliche Kosten

Juli 19 09:51 2012 Print This Article

Neuer Standard – SPS-Pumpen jetzt 3A-zertifiziert für CIP

Ilsfeld, 18. Juli 2012 – Die Watson-Marlow Pumps Group präsentiert einen Edelstahllagerbock für Pumpen, die dort eingesetzt werden, wo Hygiene besonders wichtig ist: in der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie sowie in der Kosmetik. Dank der jüngsten Produktneuheit des weltweit führenden Herstellers von Verdrängerpumpen wurde die MasoSine SPS-Pumpen-Reihe nun auch auf 3A-Zertifizierung mit CIP (Cleaning in place) hochgestuft. Die CIP-Fähigkeit wurde von einem unabhängigen deutschen Milchinstitut zertifiziert*. Der Lagerbock aus rostfreiem Edelstahl lässt sich als austauschbares Zubehörteil leicht in bestehende Anlagen integrieren und bietet den Kunden einen erheblichen Mehrwert ohne zusätzliche Kosten. Der unlackierte und korrosionsbeständige Edelstahllagerbock wurde für die MasoSine-Bestseller SPS 2“, SPS 2,5“ und SPS 4“ mit Volumenströmen von 250 Litern pro Stunde bis zu 41.760 Litern pro Stunde entwickelt.

Auf den Kunden hören:
Fragt man einen Anlagenbauer, welches das größte Problem mit Pumpen für hygienische Anwendungen ist, so dreht sich die Antwort unweigerlich um die Korrosionsanfälligkeit herkömmlicher Lagerböcke aus lackiertem Grauguss. Von jeher ist es die Philosophie von Watson-Marlow, bei der Entwicklung seiner Pumpen die Erfahrungen und Rückmeldungen seiner Kunden mit einfließen zu lassen. Dies hat im konkreten Fall direkt zur Entwicklung des Edelstahl-Lagerbocks geführt.

Keine Extrakosten:
Intensive Forschung und Entwicklung sowie neue Fertigungstechniken (der Fuß aus Edelstahl 1.4301 wird im Feingussverfahren hergestellt) haben es möglich gemacht, die hochwertige Komponente zum gleichen Preis anzubieten wie die Vorgängerversion aus Grauguss. Wohl wissend um den großen Bedarf an korrosionsfreien Lösungen wird das neue Gehäuse darüber hinaus auch als Austauschteil zur Verfügung stehen. Am Lagerschild ist sowohl der Pumpenkopf als auch die Lagereinheit angeschraubt. Damit stellt diese Lösung eine schnellere und einfachere Alternative beim Wechsel der Lagereinheit dar. Selbstverständlich ist die Lagereinheit als vorkonfigurierte Einheit verfügbar, bestehend aus dem Lagergehäuse einschließlich aller Lager und der Welle (ihre Position kann mithilfe einer Passscheibe schnell angepasst werden).

Obwohl der Lagerbock (für MasoSine SPS 2,5“) mit seinen 25 Kilogramm ein Leichtgewicht ist, ist er extrem robust. Es besteht, anders als bei einigen Mitbewerbern, keine Gefahr, dass er in Richtung Pumpenkopf kippt. Jeder Aspekt der Pumpe wurde dahin gehend entwickelt, den Wünschen und Bedürfnissen der Nutzer bestmöglich gerecht zu werden. So besteht zum Beispiel keine Möglichkeit, dass Öl vom Lagergehäuse das Fördermedium kontaminieren könnte; dank eines eigens entwickelten Spaltes zwischen der Nass- und der Antriebspartie. Und sollte es einmal im Einsatz der Pumpe zu einer Leckage kommen, ist die undichte Stelle schnell auszumachen, da die Welle einsehbar ist.

Einfach zu reinigen:
Eine einfache Reinigung war eine weitere zentrale Zielsetzung bei der Entwicklung des Edelstahl-Lagerbocks. So kann beispielsweise eine Spülvorrichtung schnell angeschlossen werden – einfach durch Austausch des Distanzrings. Der Sockel kann um 180 Grad gedreht werden, sollte unter dem Pumpenkopf mehr Platz benötigt werden. Das wiederum erleichtert auch die Reinigung oder die Realisierung der 6-Uhr-Stutzenstellung, da alle Flächen so entworfen wurden, dass Flüssigkeiten leicht ablaufen können.

Der Edelstahl-Lagerbock passend für das MasoSine-Modell SPS 2,5“ ist seit Juni 2012 verfügbar. Der Fuß für die Modelle SPS 2“ und SPS 4“ folgt in wenigen Wochen.

*Landwirtschaftliches Zentrum für Rinderhaltung, Grünlandwirtschaft, Milchwirtschaft, Wild und Fischerei in Baden-Württemberg (LAZBW), www.lazbw.de

Bildmaterial für redaktionelle Zwecke zur honorarfreien Verwendung finden Sie hier (bitte geben Sie als Quelle „Foto: Watson-Marlow Pumps Group“ an):
Logo WMPG
Logo MasoSine
MasoSine Lagerbock

Über die Watson-Marlow Pumps Group:
Die Watson-Marlow Pumps Group ist einer der weltweit führenden Spezialisten in allen Fragen rund um das Thema Verdrängerpumpe. Bei der Schlauchpumpe handelt es sich um den weltweit am schnellsten wachsenden Pumpentyp. In über 50 Jahren wurden weit mehr als eine Million Pumpen in nahezu alle Industriezweige verkauft. Dabei variieren die Fördermengen, sortiert nach der jeweiligen Pumpenserie, von wenigen Mikrolitern bis zu 100.000 Liter pro Stunde.

Das Produktportfolio setzt sich wie folgt zusammen:

– Watson-Marlow Pumps: Schlauchpumpen für Pharmazie, Lebensmittel und industrielle
Anwendungen.
– Watson-Marlow Tubing: Präzisionsschläuche für die Verwendung in Schlauchpumpen und für andere Einsatzgebiete.
– MasoSine Process Pumps: Produktschonende Verdrängerpumpe mit sinusförmigen Rotor für Lebensmittel, Pharma und Industrie.
– Bredel Hose Pumps: Hochdruckschlauchpumpen für größere Volumenströme speziell für industrielle Anwendungen geeignet.
– Watson-Marlow Alitea: Peristaltische Lösungen für den Einsatz im OEM-Geschäft.
– Flexicon Liquid Filling: Aseptische Abfüll- und Verschlusssysteme.

Watson-Marlow exportiert über 80 Prozent seiner Produktion in mehr als 60 Ländern und verfügt über eigene Vertriebsniederlassungen in Großbritannien, Belgien, Brasilien, China, Dänemark, Frankreich, Deutschland, Italien, Korea, Malaysia, den Niederlanden, Südafrika, Schweden, Schweiz und den Vereinigten Staaten von Amerika. Der weltweite Verkauf wird über lokale Vertriebspartner vor Ort organisiert. Die Watson-Marlow Pumps Group ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Spirax-Sarco Engineering Group.

Weitere Informationen unter www.watson-marlow.co.uk

Kontakt:
Watson-Marlow GmbH
Christian Paschen
Mühlenweg 9
41569 Rommerskirchen
08948927237
gerrit.baur@komm-passion.de
http://www.watson-marlow.de/

Pressekontakt:
komm.passion GmbH
Dominik Endres
Hildegardstr. 13
80539 München
08948927210
gerrit.baur@komm-passion.de
http://www.komm-passion.de

view more articles

About Article Author