back to homepage

Die Welt – Kultur

  • Was wir von „Oblomow“ für unser Leben lernen können
    von Jan Küveler am 01/04/2020 um 15:01

    Oblomow, der größte Faulpelz der Literaturgeschichte, wurde lange als Parodie auf einen träge gewordenen Adel gelesen. Heute erkennen wir jedoch: Gontscharows „Oblomow“ ist der erste große Roman zur Corona-Krise.

  • Polizei sprengt Training von Münchens Opernballett
    von Manuel Brug am 01/04/2020 um 14:36

    „Freiwillig“ probten die Tänzer in der Bayerischen Staatsoper. Der Ballettchef leitete das Training per Handy von fern. Der Intendant wehrt sich gegen „Blockwarte“. Nachrichten aus einem Irrenhaus.

  • Die Liebe in den Zeiten der Seuche
    von Hans Ulrich Gumbrecht am 01/04/2020 um 10:56

    Angst vor Ansteckung, aber auch Begehren: Epidemien setzen existenzielle Gefühle ins uns frei. Studieren wir sie! Über ein literarisches Motiv von Boccaccio und Kleist bis zu Márquez und Thomas Mann.

  • Ein Meisterregisseur erklärt seine Lieblingsbücher
    von Philipp Haibach am 01/04/2020 um 10:18

    Volker Schlöndorffs Verfilmung der „Blechtrommel“ von Günter Grass war der erste deutsche Film, der einen Oscar bekam. Inzwischen 80 Jahre alt, blickt der Regisseur zurück – auf sein Leben als Leser. Ein Protokoll.

  • Meine Killerzellen wurden auf der Militärakademie ausgebildet
    von Thomas Glavinic am 01/04/2020 um 06:14

    Die Welt steht still, wir sitzen verängstigt in unseren Wohnungen. Der österreichische Schriftsteller und Hypochonder Thomas Glavinic verarbeitet die Corona-Krise in einem täglichen Fortsetzungsroman. Exklusiv auf WELT.

  • Der unbeugsame Körper
    von Gerhard Midding am 01/04/2020 um 05:37

    Alles an ihm war wuchtig: Toshiro Mifune spielte in Filmen von Kurosawa und Spielberg und prägte unser Bild vom Samurai-Krieger. Vor 100 Jahren kam der Schauspieler zur Welt – und er wurde der erste asiatische Weltstar des Kinos.

  • Man kommt zu gar nichts mehr
    von Jan Küveler am 01/04/2020 um 04:49

    Wer zurzeit im Homeoffice arbeitet, hat längst gemerkt: Die viele Zeit, die man uns versprochen hat, gibt es gar nicht. In der Corona-Krise verfliegen die Tage schneller denn je.

  • Corona-Krise - Egoismus vs. Solidarität
    am 31/03/2020 um 16:28

    Im Angesicht der Krise nimmt bei einigen der Egoismus Überhand - rücksichtslose Hamsterkäufe sorgen für leere Regale in Geschäften. Doch ist die Ausnahmesituation auch eine Chance?

  • Corona-Krise - Der große Shutdown
    am 31/03/2020 um 15:48

    Trotz Ausgangsbeschränkungen breitet sich das Coronavirus weiter aus, die Maßnahmen finden Einzug in den Alltag der Menschen. Wie gehen Betriebe und Krankenhäuser mit der Situation um?

  • Auch Bayreuth wird zum Corona-Opfer
    von Manuel Brug am 31/03/2020 um 15:28

    Die Bayreuther Festspiele 2020 sind abgesagt. Und der neue „Ring“ ist auf 2022 verschoben. Das hat viele systemimmanente wie pandemiebedingte Gründe. Werden sich Salzburg und Luzern halten lassen? Und ist das überhaupt sinnvoll?

  • Wir warteten auf Zombies. Und dann kamen Viren
    von Szczepan Twardoch am 31/03/2020 um 15:14

    Zum ersten Mal begegnet vielen jüngeren Menschen in Europa die Geschichte. Und sie verlangt nach einer Sinngebung. Plötzlich ist die Welt real, und man fragt sich: Ist das Strafe? Und wenn ja, wofür?

  • Als Mark Twain die Quarantäne austrickste
    von Marc Reichwein am 31/03/2020 um 14:57

    1867 macht Mark Twain eine Kreuzfahrt durchs Mittelmeer. Die Tour wird von der Cholera überschattet. In Griechenland dürfen die Passagiere nicht mal an Land. Heimlich gelangt Twain trotzdem zur Akropolis.

  • Eine Frischzellenkur für die Helden des Post-Hardcore
    von Dennis Sand am 31/03/2020 um 14:04

    Seit nunmehr 20 Jahren gehören Silverstein zu den bedeutendsten Bands des Post-Hardcore. Jetzt bringen sie ihr wichtigstes Album seit zehn Jahren auf den Markt. Was macht „A Beautiful Place To Drown“ so besonders?

  • Wahlen verlieren mit Robert Habeck
    von Don Alphonso am 31/03/2020 um 13:02

    Bei den ländlichen Stichwahlen in Bayern kamen die Grünen mit ihrer urbanen Weltrettungspolitik unter die Räder. Der erste grüne Landrat in Miesbach hat trotz guter Leistung spektakulär gegen einen CSU-Mann verloren. Warum?

  • Die erstaunlichen Parallelen zwischen Trump und Ludwig XIV.
    von Wolf Lepenies am 31/03/2020 um 12:35

    „Die Wahrheit schmerzte seinen Ohren“, schrieb einst der Herzog von Saint-Simon über den Sonnenkönig Ludwig XIV. Bei genauer Lektüre finden sich Parallelen zum Gefolge des US-Präsidenten Donald Trump. Eine vergleichende Analyse.

  • „Die Corona-Pandemie wirkt wie die zynische Erfindung der Eugenik“
    von Philipp Haibach am 31/03/2020 um 09:26

    Uwe Timm zählt zu den erfolgreichsten Schriftstellern seiner Generation. Jetzt wird er 80 Jahre alt. Ein Gespräch über die 68er, die Sprachverdrehungen der neuen Rechten und die Jugend von heute.

  • „Ich will nicht mutig sein müssen in meinem eigenen Land“
    von Düzen Tekkal am 31/03/2020 um 09:10

    Wie schaffen wir ein besseres Deutschland? In ihrem Buch „#GermanDream“ wirbt Düzen Tekkal für ein neues, großes Wir zwischen Sprechverboten und sonstigen Anfeindungen. Und sie berichtet, wie sie mit Todesdrohungen umgeht. Ein Vorabdruck.

  • Denkfaulheit ist ansteckender als das Virus
    von Thomas Glavinic am 31/03/2020 um 07:42

    Die Welt steht still, wir sitzen verängstigt in unseren Wohnungen. Der österreichische Schriftsteller und Hypochonder Thomas Glavinic verarbeitet die Corona-Krise in einem täglichen Fortsetzungsroman. Exklusiv auf WELT.

  • Was Kultur im Netz mit alkoholfreiem Bier zu tun hat
    von Antonia Beckermann am 31/03/2020 um 07:00

    Opern zu, Theater zu, Kinos zu: Wegen der Corona-Krise sind viele kulturelle Angebote ins Internet umgezogen. Welche davon sind wirklich gut? Und wie wird die Kultur nach Corona aussehen? WELT-Chefkorrespondent Jan Küveler gibt Antworten.

  • Die mörderischste Challenge, seit es Quarantäne gibt
    von Elmar Krekeler am 31/03/2020 um 05:36

    Eingeschlossen in seine Wohnung kommt man auf die beklopptesten Ideen. Wir haben 45 deutsche Kriminalfilme in sieben Tagen gesehen. Fernsehmorde zwischen Wismar und Rosenheim. Was man daraus lernt, ist wahrhaft erschreckend.

  • Die Literatur als Impfung
    von Tomasz Kurianowicz am 30/03/2020 um 15:09

    Das Corona-Virus verändert unser Leben. Lesende sind dabei im Vorteil: Sie sind mit Isolation und Katastrophenszenarien bestens vertraut und vor inneren Panikpandemien gefeilt. Was lehrt uns das?

  • Corona-Krise - Tourismus ohne Touristen
    am 30/03/2020 um 11:03

    Die Reportage zeigt den beliebten Urlaubsort Warnemünde in der Ausnahmesituation und spricht mit den Einwohnern über die Auswirkungen der Coronavirus-Epidemie.

  • Die Foodtruckerin - Kochen in der Krise
    am 30/03/2020 um 10:53

    Foodtruckerin Felicitas Then kocht diesmal zu Hause aufregende Gerichte mit einer Basic-Zutat, die in diesen Zeiten fast jeder immer in der Küche hat: Basmatireis.

  • „Haus des Geldes“ - der vierte Teil
    am 30/03/2020 um 10:32

    Die spanische Erfolgsserie „Haus des Geldes“ geht in ihre vierte Runde. Nachdem das Ende vom dritten Teil mehr Fragen als Antworten hinterlassen hat, dürfen sich die Fans nun auf die Fortsetzung freuen.

  • In Berlin wird man als Jüdin glücklicher als in New York
    von Hannes Stein am 30/03/2020 um 10:14

    Die jiddische Netflix-Serie „Unorthodox“ nach Deborah Feldmans Bestseller handelt von einer jungen Jüdin, die ihrem ultrafrommen Milieu in Williamsburg zu entkommen versucht – und dabei ausgerechnet in Berlin landet. Eine Befreiungsgeschichte.

  • Keine Bitcoins, aber eine Krypto-Debit-Karte
    von Thomas Glavinic am 30/03/2020 um 06:01

    Die Welt steht still, wir sitzen verängstigt in unseren Wohnungen. Der österreichische Schriftsteller und Hypochonder Thomas Glavinic verarbeitet die Corona-Krise in einem täglichen Fortsetzungsroman. Exklusiv auf WELT.

  • Alternative für Thüringen
    von Michael Pilz am 30/03/2020 um 05:46

    Seit einem Vierteljahrhundert spielen Heaven Shall Burn aus Saalfeld gegen rechts. Inzwischen ist ihr Metal die Musik der Mitte. Eine Begegnung mit ihrem Gründer, dem Gitarristen und Verfassungsrechtler Maik Weichert.

  • Meine Schätze sind nicht aus Gold, sie sind aus Vinyl
    von Peter Huth am 29/03/2020 um 22:00

    In Krisenzeiten, wenn sogar das Internet knapp wird, spendet Besitz Trost. Vergessen Sie das Internet und gestreamte Filme! Ein Plädoyer für die schönste aller Leidenschaften, das Sammeln von Kulturgütern.

  • „Ich wollte laut losschreien: Arrrrgh!“
    von Stefan Frommann, Martin Scholz am 29/03/2020 um 14:20

    Erst war er Punk, dann eine Art-Rock-Heiliger. Jetzt spielt „Live Aid“-Erfinder Bob Geldof wieder mit den Boomtown Rats. Ein Gespräch über seine schwere Kindheit, ewige Wut und prügelnde Priester.

  • Gott war da
    von Manuel Brug am 29/03/2020 um 13:02

    Er war der traditionellste Avantgardist der zeitgenössischen Musik. Seine Sinfonien, Opern und Chorwerke schwebten zwischen allen Systemen. Selbst im Horrorfilm war er zu hören. Nun ist Krzysztof Penderecki gestorben. Ein Nachruf.