back to homepage

Die Welt – Kultur

  • So zärtlich waren die Karpaten
    von Julia Smirnova am 04/07/2020 um 02:38

    40 Jahre lang hat die Fotografin Paraska Plytka das Leben in einem entlegenen Huzulendorf dokumentiert. Sie selbst hat es nach Jahren im Straflager kaum mehr verlassen. Jetzt wurde ihr Archiv entdeckt. Ein exklusiver Blick in eine verlorene Welt.

  • Wie man den Deutschen die Esskultur abspricht
    von Don Alphonso am 03/07/2020 um 15:58

    Hier ein verfälschtes Zitat von Tacitus, da eine erfundene Zahl, ein wenig verbrämte Rassenkunde und ein Thema, das einen moralisch überhöht: Fertig ist der deutschenfeindliche Rassismus in der „Zeit“, der auch gebildeten Ständen gefällt.

  • Warum die Diversitäts-Checkliste ein Fiasko ist
    von Mateja Meded am 03/07/2020 um 13:44

    Die Filmförderung Hamburg hat eine Checkliste eingeführt, mit der Filmprojekte auf ihre Diversität geprüft werden. Das dient letztlich nur weißen Karrieristen, meint die Schauspielerin und Autorin Mateja Meded.

  • Wer schwarz und schwul war, hatte doppelt verloren
    von Marcus Woeller am 03/07/2020 um 11:47

    Darrel Ellis gehörte in den Achtzigerjahren zu einer aufstrebenden Generation junger Künstler. Dann starb er an Aids und wurde vergessen. Jetzt wird er wiederentdeckt, auch weil es in seinem Leben eine Parallele zum Schicksal von George Floyd gibt.

  • „Hurricane – Die Luftschlacht um England“
    am 03/07/2020 um 09:58

    Durch die Augen des polnischen Piloten Jan Zumbach schildert „Hurricane" die Geschichte polnischer Flieger, die von der deutschen Kriegsmaschinerie quer durch Europa getrieben wurden und schließlich Zuflucht in England fanden.

  • Statt von „Rassen“ sprach er lieber von „Varietäten“
    von Wolf Lepenies am 03/07/2020 um 08:05

    Der erfahrungsarme Aufklärer Immanuel Kant sortierte die Menschheit von Königsberg aus nach Rassen. Der Forschungsreisende und Empiriker Georg Forster wusste es schon damals besser. Für ihn war Kant ein „parteiischer Systematiker“. Über einen historischen Streit, der bis heute nachwirkt.

  • Superorgasmus beim Singen
    von Manuel Brug am 03/07/2020 um 05:24

    In Berlin ist es noch verboten. Österreich tritt mit seinen Chören schon wieder in großer Besetzung auf. Je mehr Sänger zusammenkommen, desto intensiver ist die Erfahrung. Es wird Zeit, dass auch wir wieder gemeinsam singen. Und zwar drinnen.

  • Krimis machen Menschen zu Mördern
    von Elmar Krekeler am 03/07/2020 um 05:23

    Schweden war auf dem besten Weg der ideale Wohlfahrtsstaat zu werden. Dann kam das Jahr 1965. Und der Mord an einer jungen Frau in einer sozialdemokratischen Mustersiedlung. Die Spaltung der Gesellschaft begann. Und die Erfolgsgeschichte des Schwedenkrimis.

  • „Ich war, wie man so sagt, im Leben ein Verführer“
    von Ute Cohen am 02/07/2020 um 14:09

    Nach 50 Jahren treffen wir sie wieder, das Traumpaar der Nouvelle Vague aus „Un Homme et une femme“. Schauspiellegende Jean-Louis Trintignant über die Fortsetzung des Kinoklassikers, das wahre Leben, den nahen Tod und seinen Erfolg bei den Frauen.

  • Kann Kunst nach Corona noch so sein wie vorher?
    von Hannah Lühmann, Jan Küveler am 02/07/2020 um 10:33

    Wie fühlt es sich an, als Kulturtourist nach Norditalien zu reisen? In der neuen Folge des Feuilleton-Podcasts sprechen Jan Küveler und Hannah Lühmann über einen Besuch bei der Fondazione Prada im Corona-Hotspot Mailand und Slavoj Zizeks tödlichsten Witz.

  • „Die schönsten Jahre eines Lebens“
    am 02/07/2020 um 08:11

    Der Film von Regisseur Claude Lelouch ist die Fortsetzung seines Oscar prämierten Klassikers „Ein Mann und eine Frau“. In den Hauptrollen wieder Jean-Louis Trintignant und Antoine Sire.

  • Wie man in nur drei Monaten den Liebeskummer besiegt
    von Eva Biringer am 02/07/2020 um 06:09

    Scheitert eine Beziehung, droht bodenloser Liebeskummer. Gerade Frauen, die verlassen wurden, durchlaufen oft eine lange Leidenszeit. Tatsächlich könnten sie sich die menschliche Natur zunutze machen. Eine neue Strategie weiß, wie.

  • Menschen in Käfighaltung
    von Dankwart Guratzsch am 02/07/2020 um 03:01

    Architekten und Stadtplaner reden schon wieder viel über die Krise als Chance für ein neues Bauen. Aber werden wir wirklich schöner wohnen und leben als vor Corona? Die Geschichte ist immer klüger als der sogenannte neue Mensch.

  • Der große Check - Ein Flugzeug erwacht
    am 01/07/2020 um 19:55

    Corona hat den Flugverkehr für mehrere Monate nahezu zum Erliegen gebracht. Jetzt sollen die Maschinen wieder in die Luft. Vor ihrem Start werden sie auf Herz und Nieren geprüft.

  • Das N-Bild und der politisch korrekte Zeitgeist
    von Hans-Joachim Müller am 01/07/2020 um 16:11

    Ein Gemälde des Künstlers Georg Herold im Städel Museum in Frankfurt hat einen Shitstorm ausgelöst. Der Vorwurf: Rassismus. Dabei zeigt es das genaue Gegenteil. Über einen fatalen Angriff.

  • Der größte Künstler im Himmelreich
    von Paul Badde am 01/07/2020 um 15:58

    Georg Ratzinger leitete Jahrzehnte lang die weltberühmten Regensburger Domspatzen. Jetzt ist der Bruder von Papst Benedikt gestorben. Paul Badde, langjähriger Rom-Korrespondent von WELT, erinnert sich an einen Freund.

  • Diese sieben Menschen haben jetzt ein Denkmal verdient
    von Hannes Stein am 01/07/2020 um 13:05

    Der Denkmalsturz ist in Mode gekommen, sogar Kolumbus musste neulich dran glauben. Aber was sollen wir anstelle der Gestürzten auf die nun gähnend leeren Sockel hieven? Es gibt da Helden, von denen haben Sie noch nie gehört. Wetten?

  • Als Richard Yates eine Bombe auf Rädern fuhr
    von Rainer Moritz am 01/07/2020 um 12:56

    Tuscaloosa, US-Bundesstaat Alabama, 1990: Richard Yates, groß, aber vergessen, hat hier einen Uni-Job ergattert. Er raucht so viel, dass er eine Salatschüssel zum Aschenbecher umfunktioniert. Und er kauft sich für 700 Dollar einen alten Mazda.

  • Alle Museen sind insolvent
    von Thomas Girst am 01/07/2020 um 05:26

    Kein Land der Welt gibt so viel für die Künste aus wie Deutschland. Das ist gut so. Aber Staatsministerin Monika Grütters setzt die Milliarden für eine immer größere Infrastruktur ein, und Intendanten und Direktoren benehmen sich wie Vorstandsvorsitzende. Das ist gefährlich.

  • Das Ende der Natur
    von Michael Pilz am 01/07/2020 um 02:42

    Wir fliehen vor dem Virus in die Wälder, freuen uns über die frische Luft, den blauen Himmel und das klare Wasser. Und verklären die Natur doch nur als grüne Gegenwelt, um sie am Ende der Ökonomie zu opfern. Warum nur ein realistischer Blick sie retten kann.

  • Wie man in den Medien mit Mord davonkommt
    von Don Alphonso am 30/06/2020 um 18:47

    In Amerika passiert gerade sehr viel Schlimmes: Menschen werden verletzt und ermordet, die öffentliche Ordnung ist bedroht – aber in den Medien läuft stattdessen die Vorverurteilung vermögender, weißer Menschen.

  • „Sesamstraße“-Schauspieler Gernot Endemann gestorben
    am 30/06/2020 um 16:01

    Millionen Kinder lernten ihn in der ARD-Sendung „Sesamstraße“ kennen, in der er den Fahrradhändler Schorsch spielte: Nun ist der Schauspieler und Hörspielsprecher Gernot Endemann mit 78 Jahren gestorben.

  • Der Fall Eva
    von Julia Smirnova am 30/06/2020 um 15:32

    Der weißrussische Diktator Alexander Lukaschenko hat eine neue Gegnerin: Eva ist ein Gemälde von 1928 und eine Ikone des Widerstands. Mittlerweile befindet es sich in Geiselhaft. Über einen Museumsstreit, der in Wahrheit ein Politthriller ist.

  • Das Ringen um die Schilleroper geht weiter
    von Eva Eusterhus am 30/06/2020 um 15:12

    Stadt einigt sich mit Eigentümerin auf Vergleich. Die Besitzerin könne das Gebäude nun weiter verfallen lassen, kritisiert die Initiative. Das Denkmalschutzamt verteidigt den Entschluss.

  • Das sind die besten Sachbücher für den Juli
    am 30/06/2020 um 12:00

    Politik als Beruf, Russland als vielschichtiges Land und Entwicklungshilfe als Dilemma. Mit diesen Sachbüchern, von Experten empfohlen, reden Sie mit. Denn auch im Sommer geht der kluge Lesestoff nicht aus.

  • Als Siegfried Unseld sich für Peter Handke schämte
    von Mara Delius am 30/06/2020 um 10:34

    Die Besuche des Verlegers Siegfried Unseld bei seinen Autoren sind legendär. Er feierte mit Samuel Beckett und stritt sich mit Max Frisch. Seine Berichte waren nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Zum Verlagsjubiläum werden die Geheimnisse gelüftet.

  • Die Urkatastrophe des 21. Jahrhunderts
    von Kai Burkhardt am 30/06/2020 um 06:15

    30. Juni 1995: Deutschland beschließt, Soldaten ins zerfallende Jugoslawien zu schicken. Die Urkatastrophe des 21. Jahrhunderts nimmt ihren Lauf. Nationalismus, das Internet und ein neuer Irrationalismus werden zum perfekten Sturm, der bis heute tobt. Eine Rekonstruktion.

  • Verkuppeln Sie mich bitte mit Bob Dylan!
    von Max Dax am 30/06/2020 um 06:03

    Der Schriftsteller und Filmemacher Alexander Kluge hat das neue Album von Bob Dylan angehört – in Endlosschleife. Im Gespräch erklärt er, warum dessen Songs wie Bilder von Picasso sind und was Blues von der Oper unterscheidet.

  • Als Philip Roth im Sterben lag
    von Sarah Pines am 30/06/2020 um 03:18

    Im Frühjahr 2018 ist Philip Roth todkrank. Sein Freund Benjamin Taylor zieht zu ihm und begleitet den Schriftsteller auf seinem letzten Weg. Jetzt erzählt er von Roths Sterben – und seinem Leben voller vergeblicher Heiratsanträge.

  • Schlüsselkind, schwul – Diese Wörter sind genauso alt wie Sie
    von Matthias Heine am 29/06/2020 um 14:53

    Die Sechziger waren ein Jahrzehnt rasanter Modernisierung. Das bescherte der deutschen Sprache viele neue Wörter – von „Einkaufszentrum“ bis „Bausoldaten“. Der Autor Hans Hütt hat das jetzt mal „ausdiskutiert“.