Deutsche Anwaltsvermittlung: Vertuschungsversuch von Ärztepfusch durch unterlassene Hilfeleistung?

April 10 18:15 2012 Print This Article

Die Patientin Frau Eva K. berichtet der Deutschen Anwaltsvermittlung gegenüber davon, sich am 28.07.2011 zu einer operativen Eierstockentfernung in einer Privatklinik in Hamburg-Harburg bei Herrn Prof. X. (Name ist der Redaktion bekannt) gemeldet zu haben.
Bei der Operation verursachte der selbst behandelnde Professor schwere Gefäßverletzungen am linken Bein im Leistenbereich. Statt diese zu versorgen nähte der Angezeigte die stark blutende Geschädigte kurzerhand wieder zu. Die nicht versorgten Gefäßverletzungen führten bereits zu einer Thrombose.
Obwohl die Geschädigte starke innere Blutungen aufwies und um Hilfe rief, ließ sie der Professor unversorgt liegen. Die Mutter der Patientin versuchte den Professor auf dem Parkplatz erfolglos am Wegfahren zu hindern.
Nachdem Eva K. zu verbluten drohte und ins Koma fiel (das ganze linke Bein war bereits taub und blau verfärbt, auch der Bauch war gleichermaßen verfärbt) und sich Professor X. trotzdem entfernte (ärztliche Versorgung war nicht mehr gewährleistet) erreichte die Mutter der Geschädigten eine Überstellung per Notarztwagen zur Intensivstation einer anderen Klinik (Asklepius Klinik Hamburg Harburg).
Die dortigen Ärzte sprachen nach Behandlung davon, der Geschädigten das Leben gerettet zu haben.
Eva K. hat durch die ärztlichen Kunstfehler erhebliche und bleibende Schäden davongetragen (permanente Gelenkschmerzen, Herzrhythmusstörungen, eingeschränkte Blasenfunktion, stark geschwächtes Immunsystem, Angewiesenheit auf blutverdünnende Medikamente).
Sie ist seit dem o.a. Vorfall nicht mehr in der Lage, ohne fremde Hilfe zu leben.
Der Aufforderung nach Übersendung der Krankenakte ist der Prof. X. trotz mehrfacher Aufforderung nicht nachgekommen.
Eva K.: „Prof. X. hat mich trotz der starken Blutungen im Bauchraum unversorgt wieder zugenäht. Ich gehe davon aus, dass er gehofft hat, dass ich sterbe – um seinen Fehler zu vertuschen. Kein Arzt hat es verstanden, dass mich Prof.X. bei so starken Blutungen einfach wieder zugenäht hat. Wegen der Folgeschäden kann ich nicht mehr ohne fremde Hilfe leben. Dieser Arzt hat mein Leben zerstört.“
Eva K. wünscht sich eine strafrechtliche Verurteilung von Prof. X. und angemessene Entschädigung. Sie hat dazu die Vogel Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Herrn Rechtsanwalt Paul Vogel für die Wahrnehmung ihrer Interessen beauftragt.
Berlin, den 07.04.2012, Deutsche Anwaltsvermittlung
Gesprächspartner war Herr Dieter Müller
www.deutsche-anwaltsvermittlung.de

Die Deutsche Anwaltsvermittlung sucht Ihnen kostenlos den kompetentesten Anwalt für Ihr Rechtsproblem. Das mühsame Durchforsten von Suchmaschinen und endlosen Linklisten muten wir unseren Kunden nicht zu. Die Deutsche Anwaltsvermittlung sucht für Sie Kanzleien, die auf dem jeweiligen Gebiet als renommierte Experten gelten. Ihre Vorteile im Überblick: ? Die Suche nach dem bestgeeigneten Spezialisten übernehmen wir für Sie ? Der Anwalt ruft Sie direkt zurück ? Unser Service ist für Sie kostenfrei Anwaltssuche 0700 – 8870 8860

Kontakt:
Deutsche Anwaltsvermittlung
Christian Skandera
Friedrichstr. 125
10117 Berlin
info@deutsche-anwaltsvermittlung.de
0700 – 8870 8860
http://:www.deutsche-anwaltsvermittlung.de

view more articles

About Article Author