Geplante EU-Datenschutzreform in der Diskussion

Juni 11 11:53 2012 Print This Article

Berliner Datenschutzrunde diskutiert Ende Juni mit Politik, Daten- und Verbraucherschützern sowie Unternehmen und Non-Profit-Organisationen

Bonn – Die Berliner Datenschutzrunde, eine Initiative der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, in der sich gut 200 mittelständische Unternehmen, Vertreter von Spendenorganisationen sowie Datenschutzbeauftragte zusammengeschlossen haben, veranstaltet am 29. Juni 2012 in Berlin ein Symposium zum Thema „Datenschutz Made in Germany, Datenschutz Made in Europe – wo steuern wir hin?“. Gemeinsam mit Jan Philipp Albrecht, Mitglied des Europäischen Parlaments und dort Berichterstatter im zuständigen Ausschuss für Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres, mit Cornelia Rogall-Grothe, Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern, mit Verbraucher- und Datenschützern sowie Unternehmen und Non-Profit-Organisationen wird die geplante Reform der europäischen Datenschutzrichtlinie aus Sicht der Praxis diskutiert. Interessierte können sich unter www.berliner-datenschutzrunde.de anmelden.

Helmut Graf, Initiator der Berliner Datenschutzrunde und Vorstand der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG: „Im Januar 2012 hat die EU-Kommission den Gesetzentwurf für eine Datenschutz-Grundverordnung zur Reform der europäischen Datenschutzrichtlinie vorgelegt. Nun sind das Europäische Parlament und der Rat der EU am Zuge. Mit der Veranstaltung Ende Juni bieten wir allen betroffenen Gruppen die Möglichkeit, der Politik positive Ansätze und notwendige Korrekturen aus Sicht der Praxis, d. h. der Unternehmen, der Verbraucher- und Datenschützer sowie der Spendenorganisationen mit auf den Weg zu geben.“ Damit das Gesetz gelingen könne, müssten die unterschiedlichen Interessen gehört und geeignete Kompromisse gefunden werden.

Jan Philipp Albrecht MdEP und Cornelia Rogall-Grothe bestreiten das Programm am Vormittag. Für die Podiumsdiskussion am Nachmittag konnten bisher gewonnen werden: Dr. Guido Brinkel (Senior Manager Political Affairs der 1&1 Internet AG), Dr. Martin Dodenhoeft (Abteilungsleiter Kommunikation und Marketing des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.), Florian Glatzner (Referent Datenschutz, Netzpolitik und Verbraucherrechte in der digitalen Welt des Verbraucherzentrale Bundesverbands e. V.), Thomas Kranig (Präsident des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht), Thomas Spaeing (Vorsitzender des Berufsverbands der Datenschutzbeauftragten Deutschlands e. V.). Das genaue Programm und weitere Informationen finden Sie auf www.berliner-datenschutzrunde.de.

Zur Berliner Datenschutzrunde:

Auf Initiative von Herrn Helmut Graf, Vorstand der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, haben sich seit dem Jahr 2009 gut 200 mittelständische Unternehmer, Vertreter von Spendenorganisationen sowie Datenschutzbeauftragte in der Initiative Berliner Datenschutzrunde zusammengeschlossen. Als Wissensträger und offene Dialogplattform möchte die Initiative einen sachgerechten Interessens¬ausgleich zwischen Wirtschaftlichkeit und Verbraucherschutz fördern und schaffen. Zentrales Ziel der Initiative ist eine grundlegende Modernisierung des Datenschutzrechtes, die den Herausforderungen der modernen Informationsgesellschaft gerecht wird. www.berliner-datenschutzrunde.de

Zum Verlag:
Das operative Geschäft der Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG ist für größte Themen- und Kundennähe in acht Fachverlagen organisiert: BWRmed!a, Fachverlag für Computerwissen, Fachverlag für Kommunikation und Management, Fachverlag für Marketing und Trendinformationen, GeVestor Financial Publishing Group, Orgenda Verlag für persönliche Weiterentwicklung, Verlag International, Verlag PROmedia. Laut buchreport-Ranking ist der Verlag der achtgrößte Fachverlag in Deutschland, bei allen Verlagen belegt er Platz 13. Im Rahmen seines gesellschaftlichen Engagements verleiht der Verlag den renommierten Cicero Rednerpreis, veranstaltet jährlich das Petersberger Forum zu gesellschafts-politischen Fragen und ist Preisstifter des ökumenischen Predigtpreises. www.vnrag.de

Kontakt:
Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Mechthild Alves
Theodor-Heuss-Str. 2-4
53177 Bonn
0228/82057281
mal@vnr.de
http://www.vnrag.de

Pressekontakt:
Berliner Datenschutzrunde c/o Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Mechthild Alves
Theodor-Heuss-Str. 2-4
53177 Bonn
0228/82057281
mal@vnr.de
http://www.berliner-datenschutzrunde.de

view more articles

About Article Author