Fakten zur Sondenreparatur

Januar 30 01:06 2019 Print This Article

Was Praxen und Einrichtungen des Gesundheitswesens über die Sondenreparatur wissen sollten

Für viele Arztpraxen ist die Sondenreparatur eine Frage von Effizienz und Nachhaltigkeit. Denn je nach medizinischem Schwerpunkt sind 3D oder 4D Ultraschallsonden aus dem Praxisalltag nicht mehr wegzudenken. Man stelle sich eine gynäkologische Praxis ohne Ultraschallgerät vor. Auch die Früherkennung eines Bauchaortenaneurysmas, seit kurzem bei Männern ab 65 Jahre Kassenleistung, kommt ohne ein funktionsfähiges Ultraschallgerät nicht aus. „Viele Arztpraxen und medizinische Einrichtungen sind auf eine funktionsfähige und verlässliche Sonde angewiesen. Treten Schäden an dem Gerät auf, können bestimmte Untersuchungen nicht durchgeführt oder eine Gefährdung der Patienten nicht ausgeschlossen werden. Entscheidend dabei ist, dass sich eine Reparatur reibungslos in den Praxis- bzw. Klinikalltag integrieren lässt und gegebenenfalls durch den Einsatz von Leih- oder Mietsonden keine längeren Ausfallzeiten entstehen“, schildert Monika Wüster, Geschäftsführerin des Medizintechnikunternehmens Medi-Manage in Mainz, das sich auf Sondenreparatur als Dienstleistung spezialisiert hat.

Sondenreparatur: Wo entstehen die häufigsten Schäden an Sonden?

Die Schäden an Ultraschallsonden sind vielfältig und gebrauchsabhängig. Sie lassen sich einteilen in

– Schäden an den Kabeln
– Schäden an der Optik und der Elektronik
– Schäden am Gehäuse.

Typisch sind zum Beispiel ein defekter Knickschutz, eine fehlende Membran, ein gebrochener Sondenkopf, ein Kabeldefekt, beschädigte Pins, abgenutzte oder defekte Schläuche, poröse Gummis, zerkratze Linsen oder eine perforierte Membran. „Technische Probleme an Ultraschallsonden sind ein sensibles Thema. Ist eine Sonde beschädigt, kann dies mitunter zu Fehldiagnosen führen. Der aufmerksame und sorgsame Umgang mit diesen sensiblen Medizintechnik-Geräten ist deshalb unerlässlich“, betont Monika Wüster. Medi-Manage organisiert eine Sondenreparatur für Arztpraxen und Kliniken so, dass der Praxisalltag weiterlaufen kann. „Wir können über ein europaweites Netzwerk auf einen großen Pool an Mietsonden zurückgreifen und so dazu beitragen, dass wichtige Untersuchungen nicht verschoben werden müssen oder ein Einnahmeausfall für die medizinische Einrichtung entsteht“, schildert Monika Wüster.

Zertifizierte Experten für eine qualifizierte Sondenreparatur

„Wir wissen, wie wichtig verlässliche Kompetenz im Umgang mit Diagnosegeräten ist“, stellt Monika Wüster heraus. Medi-ManAge setzt deshalb für die Sondenreparatur auf Werkstätten, die nach DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 12485 für Medizinprodukte zertifiziert sind. Das Medizintechnikunternehmen erstellt vor der Reparatur einen detaillierten Kostenvorschlag mit einem Überblick über die Defekte, ein Konzept für die Mängelbehebung und macht die Kosten transparent.

Das Unternehmen Medi-Manage Innovation in Mainz hat sich auf den Vertrieb und Service von medizintechnischer Systeme spezialisiert. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der effizienten Sonden- und MRT-Spulen Reparatur. Im Bereich der Knochendichtemessung stellt das Unternehmen hochwertige Technologien zur Verfügung.

Kontakt
Medi-Manage Innovation GmbH
Monika Wüster
Wormser Str. 15
55130 Mainz
06131 – 588870
06131 – 5888720
presse@medi-manage.de
http://www.medi-manage.de

view more articles

About Article Author

PR-Gateway
PR-Gateway

View More Articles
write a comment

0 Comments

No Comments Yet!

You can be the one to start a conversation.

Only registered users can comment.